Deutsche Märkte schließen in 5 Stunden 15 Minuten
  • DAX

    14.294,08
    -49,11 (-0,34%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.925,47
    -13,72 (-0,35%)
     
  • Dow Jones 30

    33.596,34
    -350,76 (-1,03%)
     
  • Gold

    1.784,80
    +2,40 (+0,13%)
     
  • EUR/USD

    1,0495
    +0,0026 (+0,25%)
     
  • BTC-EUR

    16.022,50
    -261,66 (-1,61%)
     
  • CMC Crypto 200

    394,57
    -7,23 (-1,80%)
     
  • Öl (Brent)

    73,58
    -0,67 (-0,90%)
     
  • MDAX

    25.407,58
    -220,41 (-0,86%)
     
  • TecDAX

    3.034,70
    -13,51 (-0,44%)
     
  • SDAX

    12.234,15
    -91,35 (-0,74%)
     
  • Nikkei 225

    27.686,40
    -199,47 (-0,72%)
     
  • FTSE 100

    7.505,60
    -15,79 (-0,21%)
     
  • CAC 40

    6.662,98
    -24,81 (-0,37%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.014,89
    -225,05 (-2,00%)
     

Neuer Kamera-Modus für WhatsApp

Regelmäßige Updates bringen Verbesserungen für Nutzer von WhatsApp. Nun arbeitet das Unternehmen an neuen Kamera-Funktionen. Zudem verkündete Meta-Chef Mark Zuckerberg spannende Neuigkeiten zum Thema Videoanrufe.

Bei WhatsApp steht ein neuer Kamera-Modus in den Startlöchern. (Bild: Getty Images)
Bei WhatsApp steht ein neuer Kamera-Modus in den Startlöchern. (Bild: Getty Images)

Die Macher von WhatsApp arbeiten ständig an Verbesserungen des Messengers. Im Sommer drehte sich dabei vieles um neue Status- und Profil-Funktionen. Neue Einstellmöglichkeiten bei den persönlichen Informationen bieten Nutzern seitdem mehr Privatsphäre. So kann nun etwa exakt festgelegt werden, welche Personen das Profilbild sehen können oder ob es Informationen dazu geben soll, wann eine Person zuletzt online war.

Aktuell stehen bei WhatsApp Verbesserungen bezüglich der Kamera im Fokus, wie WABetaInfo berichtet. Erst kürzlich hatte das Portal über eine neue Kameraverknüpfung für Gruppenchats informiert, die nach einer Betatestphase demnächst nach und nach für alle Nutzer freigegeben werden soll.

Nun berichtet WABetaInfo über einen neuen Kamera-Modus für ein zukünftiges Update des Messengers.

Zwei neue Schaltflächen

Die neue Funktion soll das Aufnehmen von Videos und Fotos komfortabler machen. Bisher ist dafür in WhatsApp ein Button vorgesehen. Wird er kurz gedrückt, entsteht ein Foto, für ein Video muss er angetippt und gehalten werden.

Zwei neue Schaltflächen für die WhatsApp-Kamera-Funktion. (Bild: WABetaInfo)
Zwei neue Schaltflächen für die WhatsApp-Kamera-Funktion. (Bild: WABetaInfo)

Demnächst soll das weniger umständlich von statten gehen, wie ein Screenshot zeigt, der WABetaInfo vorliegt. Geplant sind demnach zwei Schaltflächen – eine für Videos und eine für Fotos. So ist es ausgeschlossen, dass man versehentlich zu lang oder kurz tippt und anstelle von einem Foto ein Video macht oder umgekehrt.

Videoanrufe für bis zu 32 Personen

Außerdem verkündete Meta-Chef Mark Zuckerberg zum Wochenstart höchstpersönlich eine spannende Neuerung auf seinem Facebook-Kanal: "Wir führen in dieser Woche Anruf-Links für WhatsApp ein, damit ihr einen Link teilen könnt, um einen Anruf mit einem einzigen Tippen zu starten. Wir testen auch sichere verschlüsselte Videoanrufe für bis zu 32 Personen. Bald mehr."

Wann genau die Neuerungen für den Kamera-Modus eingeführt werden, ist bislang nicht bekannt.

VIDEO: WhatsApp: Mehr Zeit, um Nachrichten zu löschen