Suchen Sie eine neue Position?

Neuer Index belegt sinkenden Wohlstand trotz wachsender Wirtschaft

Frankfurt/Main (dapd). Der Wohlstand in Deutschland ist einer neuen Erhebungen zufolge seit 2000 zurückgegangen, obwohl die Wirtschaft in der gleichen Zeit wuchs. Während das Bruttoinlandsprodukt (BIP) vom Jahr 2000 bis 2010 preisbereinigt um rund fünf Prozent anstieg, sank der im Auftrag des Bundesumweltministeriums erarbeitete neue "Nationale Wohlfahrtsindex" (NWI) um vier Prozent, wie die "Frankfurter Rundschau" in ihrer Samstagausgabe berichtet.

Der neue Index soll die bisher übliche Messung des Wohlstands ergänzen. Nach altem Muster wird allein das BIP zugrunde gelegt. Der neue Index basiert auf der Entwicklung des privaten Verbrauchs und ergänzt diesen um drei Bereiche. So berücksichtigt der NWI Umweltschäden und Ressourcenverbrauch, zudem fließt der Wert von unbezahlter Arbeit ein, wie etwa die Arbeit im Haushalt. Als dritter Faktor kommt die Veränderung in der Einkommensverteilung hinzu. Eine Tendenz zu mehr Armut auf der einen und mehr Reichtum auf der anderen Seite, wie in den letzten Jahren verzeichnet, wird dabei negativ gewertet.

"Die NWI-Entwicklung belegt, dass ökonomische Entwicklung und Wohlfahrt zunehmend auseinanderlaufen", sagte der Heidelberger Ökonomieprofessor Hans Diefenbacher, der Miterfinder des neuen Index ist, der Zeitung. Er folgerte aus der Analyse, dass die traditionelle Messung der ökonomischen Entwicklung eines Landes mit dem BIP "einen illusionären Wohlstand vorspiegeln kann".

dapd

Meistgelesene Artikel - Yahoo Finanzen

  • Großbritannien steigt beim Ärmelkanal-Zug Eurostar aus
    Großbritannien steigt beim Ärmelkanal-Zug Eurostar aus

    Großbritannien steigt komplett beim Betreiber des Schnellzugverkehrs unter dem Ärmelkanal aus. Der Abschied von Eurostar spült insgesamt rund 757 Millionen Pfund (1,04 Mrd Euro) in die Staatskasse, wie Finanzminister George Osborne mitteilte.

  • Sicherheitslücke auf Apple- und Android-Geräten dpa - Mi., 4. Mär 2015 10:22 MEZ

    Forscher haben eine Schwachstelle in der Verschlüsselung beim Internet-Surfen mit dem Safari-Browser von Apple sowie Smartphones mit dem Google-System Android entdeckt. Dadurch konnte der Datenverkehr beim Besuch eigentlich abgesicherter Websites entschlüsselt werden.

  • Ikea baut Möbel mit Handy-Ladestationen Yahoo Finanzen - Di., 3. Mär 2015 11:24 MEZ

    Das schwedische Möbelhaus Ikea will in Zukunft Möbel anbieten, die drahtlos Handyakkus aufladen. Tische oder Lampen dienen dann als „Aufladekabel“.

  • Immobilien: verschenken oder vererben? Klüger kaufen - Di., 3. Mär 2015 14:46 MEZ

    Immobilien im Wert von über einer Billion Euro werden in den kommenden Jahren vererbt. Das freut auch den Staat, denn wenn Häuser und Wohnungen den Eigentümer wechseln, kassiert er kräftig mit. Deshalb gilt es zu überlegen, den Besitz schon zu Lebzeiten zu übertragen, um Steuern zu sparen, rät Finanztest in der aktuellen …

  • Athen leiht sich kurzfristig Geld zu deutlich höheren Zinsen
    Athen leiht sich kurzfristig Geld zu deutlich höheren Zinsen

    Das schuldengeplagte Griechenland hat sich kurzfristig frisches Geld am Kapitalmarkt besorgt. Bei einer Auktion von Geldmarktpapieren flossen 1,138 Milliarden Euro in die Kasse.

 
  • Finanzglossar

    Finanzglossar

    Möchten Sie einen Finanzbegriff nachschlagen? Das Yahoo Finanzglossar hat die Antwort! … Mehr »