Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.399,65
    +202,91 (+1,34%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.034,25
    +34,81 (+0,87%)
     
  • Dow Jones 30

    34.777,76
    +229,23 (+0,66%)
     
  • Gold

    1.832,00
    +16,30 (+0,90%)
     
  • EUR/USD

    1,2168
    +0,0100 (+0,83%)
     
  • BTC-EUR

    47.145,05
    +531,92 (+1,14%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.481,33
    +45,55 (+3,17%)
     
  • Öl (Brent)

    64,82
    +0,11 (+0,17%)
     
  • MDAX

    32.665,02
    +364,65 (+1,13%)
     
  • TecDAX

    3.427,58
    +42,51 (+1,26%)
     
  • SDAX

    16.042,00
    +171,69 (+1,08%)
     
  • Nikkei 225

    29.357,82
    +26,45 (+0,09%)
     
  • FTSE 100

    7.129,71
    +53,54 (+0,76%)
     
  • CAC 40

    6.385,51
    +28,42 (+0,45%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.752,24
    +119,39 (+0,88%)
     

Neue WTO-Chefin ernennt vier Stellvertreterinnen und Stellvertreter

·Lesedauer: 1 Min.
Ngozi Okonjo-Iweala

Die neue Chefin der Welthandelsorganisation (WTO), Ngozi Okonjo-Iweala, hat ihre Stellvertreterinnen und Stellvertreter ernannt. Erstmals besetzen zwei Frauen Vize-Posten: Angela Ellard aus den USA und Anabel González aus Costa-Rica. Die beiden Männer sind der Franzose Jean-Marie Paugam und der Chinese Xiangchen Zhang, wie die WTO am Dienstag mitteilte.

Dass die Hälfte der Vize-Posten mit Frauen besetzt sei, "unterstreicht mein Engagement, die Organisation mit talentierten Führungskräften zu stärken und gleichzeitig Geschlechtergerechtigkeit in Führungspositionen zu erreichen", erklärte Okonjo-Iweala. Sie freue sich darauf, die vier bei der WTO zu begrüßen. Die Stellvertreterinnen und Stellvertreter sind zuständig für jeweils vier oder fünf Gebiete - wie Justiz, Marktzugang, Entwicklung, Landwirtschaft oder Rohstoffe.

Okonjo-Iweala hatte ihr Amt am 1. März angetreten. Zu den ersten Prioritäten ihrer Amtszeit zählt sie eine weltweit faire Impfstoff-Verteilung und Fortschritte bei den Verhandlungen über Fischerei-Subventionen.

ilo/noe