Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.150,03
    +17,18 (+0,11%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.178,01
    +4,03 (+0,10%)
     
  • Dow Jones 30

    33.978,08
    +28,67 (+0,08%)
     
  • Gold

    1.943,90
    -2,80 (-0,14%)
     
  • EUR/USD

    1,0874
    -0,0018 (-0,16%)
     
  • BTC-EUR

    21.665,91
    +413,91 (+1,95%)
     
  • CMC Crypto 200

    526,66
    +9,65 (+1,87%)
     
  • Öl (Brent)

    79,38
    -1,63 (-2,01%)
     
  • MDAX

    29.075,86
    +285,46 (+0,99%)
     
  • TecDAX

    3.203,45
    -0,19 (-0,01%)
     
  • SDAX

    13.303,15
    +69,75 (+0,53%)
     
  • Nikkei 225

    27.382,56
    +19,81 (+0,07%)
     
  • FTSE 100

    7.765,15
    +4,04 (+0,05%)
     
  • CAC 40

    7.097,21
    +1,22 (+0,02%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.621,71
    +109,30 (+0,95%)
     

Neue Studie zeigt, dass Ausfallsicherheit und Agilität der Lieferkette entscheidende Faktoren für die Prozessautomatisierung sind

Ein neuer Bericht von Precisely und SAPinsider zeigt, wie Innovation in der Prozessautomatisierung, angetrieben durch vertrauenswürdige Daten, der Schlüssel zu einer robusten Lieferkette in Zeiten wirtschaftlicher Unsicherheit ist.

BURLINGTON, Massachusetts, December 08, 2022--(BUSINESS WIRE)--Precisely, der weltweit führende Anbieter im Bereich Datenintegrität, gab heute in Zusammenarbeit mit SAPinsider die Ergebnisse einer neuen globalen Studie bekannt, welche die Bedeutung der Prozessautomatisierung für den Aufbau robuster Lieferketten hervorhebt. Die Ergebnisse des neuen Benchmark-Berichts "Process Automation in Supply Chain" zeigen, dass 51 % der Befragten die Ausfallsicherheit als wichtigstes Anliegen in der Lieferkette nennen, das den Bedarf an Prozessautomatisierung vorantreibt, dicht gefolgt von der Agilität mit 46 %. Vor dem Hintergrund disruptiver Weltereignisse haben Unternehmen zunehmend mit globalen Lieferkettenunterbrechungen zu kämpfen und stehen unter wachsendem Druck, mit den sich ändernden Verbraucherpräferenzen für digitale, lokale und nachhaltige Waren Schritt zu halten – was eine Transformation der Lieferkette erfordert.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20221208005442/de/

51 % der Unternehmensleiter nennen die Ausfallsicherheit als wichtigstes Anliegen in der Lieferkette, das den Bedarf an Prozessautomatisierung vorantreibt (Graphic: Business Wire)

Die Studie ergab, dass 89 % der Befragten der Ansicht sind, dass die Prozessautomatisierung in der Lieferkette entweder "wichtig" oder "sehr wichtig" ist, um die Ziele der digitalen Transformation zu erreichen. Allerdings klafft nach wie vor eine große Lücke zwischen dem, was die Branche erreichen muss, und dem, was sie derzeit erreicht: Fast drei Viertel der Befragten (72 %) gaben an, dass weniger als 50 % ihrer Lieferkettenprozesse derzeit automatisiert sind, wobei dieser Anteil bei einem weiteren Drittel der Befragten auf nur 25 % sinkt.

"Angesichts der jüngsten weltweiten Ereignisse wie der COVID-19-Pandemie, dem Krieg in der Ukraine und den Auswirkungen des Klimawandels ist es nicht verwunderlich, dass die Resilienz der Lieferkette für Unternehmen weltweit ein wichtiges Thema ist", sagt Mark Vigoroso, Chief Content Officer bei SAPinsider. "Auch wenn die Einführung von Technologien bisher nur langsam passierte, war die Notwendigkeit, ein stabiles Ökosystem für die Lieferkette zu schaffen, noch nie so offensichtlich wie heute. Wir beobachten, dass sich Unternehmen zunehmend der Prozessautomatisierung zuwenden, um robuste Lieferkettenkapazitäten aufzubauen und die Unsicherheit auf dem Markt zu bewältigen."

"Diese neuen Erkenntnisse von SAPinsider unterstreichen die Bedeutung der Automatisierung, wenn es um komplexe, datenintensive SAP-Prozesse geht, wie beispielsweise in der Lieferkette", sagt John Reda, SVP - Product Management for Data Integration bei Precisely. "Die Precisely Automate Evolve Plattform (ehemals Winshuttle Evolve) hilft Kunden, durch die Vereinfachung und Rationalisierung von Prozessen an Agilität und Geschwindigkeit zu gewinnen. Die flexible, skalierbare Natur der Plattform hilft dabei, belastbare Lieferketten zu schaffen und aufrechtzuerhalten - sie liefert eine erhöhte Effizienz, Transparenz und Governance, die die Ergebnisse verbessern und die Risiken reduzieren, die mit dem heutigen unvorhersehbaren Geschäftsumfeld verbunden sind."

Die Studie zeigt außerdem, dass die Hauptziele für den Einsatz der Prozessautomatisierung im Laufe der Zeit strategischer geworden sind und die Realisierung von folgenden Punkten erleichtert:

  • Durchgängige Prozesstransparenz (82 %)

  • Erhöhte Prozesseffizienz (79 %)

  • Definition und Dokumentation der Standardisierung (77 %)

  • Integrierte Prozesse über die gesamte Lieferkette hinweg (75 %)

  • Aufbau interner Kompetenzen (72 %)

Die Studie zeigt auch, dass Unternehmen bei ihren Planungen für 2023 und darüber hinaus verstärkt fortschrittliche Automatisierungstechnologien erforschen wollen. Fast die Hälfte aller Befragten (47 %) gab an, dass intelligente Automatisierung, wie KI und maschinelles Lernen, eine wichtige Fähigkeit ist, die sie in den nächsten 24 Monaten implementieren möchten.

"Letztlich beruht die Widerstandsfähigkeit der Lieferkette auf einem programmatischen Ansatz zur Verbesserung der Transparenz von End-to-End-Prozessen und der Risikoüberwachung. Um erfolgreich zu sein, müssen Lieferketten sowohl digital als auch autonom werden, um mit disruptiven globalen Ereignissen und veränderten Verbrauchererwartungen Schritt zu halten", so Reda weiter. "Es ist klar, dass die Automatisierung von Prozessen von entscheidender Bedeutung ist, aber der Erfolg von digitalisierten Prozessen und Workflows hängt auch von der Genauigkeit, der Konsistenz und dem Kontext der Daten ab, mit denen sie gespeist werden. Die Umgestaltung der Lieferkette, die durch die Integrität der Daten unterstützt wird, ist der Schlüssel zu einer sicheren Entscheidungsfindung in den kommenden unsicheren Zeiten."

Lesen Sie den vollständigen SAPinsider Benchmark Report Process Automation in Supply Chain hier oder sehen Sie sich unser On-Demand-Webinar "Process Automation Trends in SAP Supply Chain for 2023" an, um weitere Einblicke in die Rolle der Prozessautomatisierung beim Aufbau robuster Lieferketten zu erhalten.

Über SAPinsider und die Methodik der Umfrage

SAPinsider ist die größte und am schnellsten wachsende SAP-Mitgliedergruppe weltweit mit mehr als 500.000 Mitgliedern in 205 Ländern. Der Supply Chain Research Report, der in Zusammenarbeit mit Precisely durchgeführt wurde, befragte SAPinsider-Mitglieder zwischen Juli und September 2022, um den Einsatz und die zukünftigen Investitionen in die Prozessautomatisierung in der Lieferkette zu messen. Die Umfrage wurde unter 105 Mitgliedern der SAPinsider Community durchgeführt und ergab Antworten aus einem breiten Spektrum von Regionen, Branchen und Unternehmensgrößen.

Über Precisely

Precisely ist der weltweit führende Anbieter im Bereich Datenintegrität und unterstützt über 12.000 Kunden in über 100 Ländern, darunter 99 der Fortune 100 Unternehmen, mit Genauigkeit, Konsistenz und Kontext in Sachen Daten. Preciselys Produkte in den Bereichen Datenintegration, Datenqualität, Data Governance, Location Intelligence und Data Enrichment unterstützen bessere unternehmerische Entscheidungen und fördern bessere Ergebnisse. Erfahren Sie mehr unter www.precisely.com/de.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20221208005442/de/

Contacts

Medienkontakt
Emma Forrest
press@precisely.com