Deutsche Märkte geschlossen

Neue Rankings von Cirium zur Finanzlage der Fluggesellschaften zeigen einen Nettoverlust der Branche von fast 220 Milliarden Dollar seit Beginn der Pandemie

  • Luftfahrtkonzerne verzeichneten 2021 weitere Nettoverluste von 42 Milliarden Dollar bzw. 15 Milliarden Dollar im ersten Halbjahr 2022

  • Die US-Industrie ist 2022 auf dem Weg zur Wiederherstellung der Rentabilität; Delta Air Lines hat den ersten Platz im Ranking des ersten Halbjahres bereits zurückerobert

  • Augenscheinlich verschärfen sich in China die Verluste, denn die durch COVID-19 bedingten Lockdowns beeinträchtigen den Flugverkehr und bremsen damit insgesamt die Belebung im asiatisch-pazifischen Raum

LONDON, December 01, 2022--(BUSINESS WIRE)--Cirium hat eine Analyse der Ergebnisse der World Airline Group Finance Rankings (weltweites Ranking der Finanzlage von Luftfahrtkonzernen) für 2021 und das erste Halbjahr 2022 durchgeführt. Danach hat der starke Umsatzrückgang der Fluggesellschaften in den letzten zweieinhalb Jahren seit Beginn der Pandemie einen Nettoverlust von fast 220 Mrd. USD verursacht.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20221201005383/de/

Cirium airline group corporate financial results for the first half of 2022. (Photo: Business Wire)

Das ganze Ausmaß des Schadens durch die Pandemie wird auch in den jüngsten Airline-Rankings von Cirium deutlich. Die Umsätze der weltweit tätigen Luftfahrtkonzerne haben sich 2020 mehr als halbiert und sind trotz einer leichten Erholung im Jahr 2021 immer noch mehr als 40 % niedriger als vor der Pandemie. Mit 500 Mrd. USD liegen die Umsätze nach wie vor unter dem Niveau von vor 15 Jahren.

Mit Blick auf die von den meisten Fluggesellschaften nun vorliegenden Finanzergebnisse des ersten Halbjahrs 2022 gibt es weitere Anzeichen einer Erholung von der Härte der Krise, jedoch wird für die Branche im Gesamtjahr 2022 mit einem weiteren Verlust gerechnet.

Jeremy Bowen, CEO von Cirium, sagte: „Es ist ein positives Zeichen, dass das Nettodefizit jährlich abnimmt. Der Umsatzrückgang 2020 manifestierte sich in Nettoverlusten von 160 Mrd. USD, weiteren 42 Mrd. USD im vergangenen Jahr und Verlusten in Höhe von rund 15 Mrd. USD in der ersten Hälfte dieses Jahres.

Wenn sich die bisherigen Verluste in diesem Jahr nicht wesentlich erhöhen, würde die Luftfahrtindustrie seit Anfang 2020 einen Nettoverlust von insgesamt fast 220 Mrd. USD verzeichnen. Wenn wir jedoch davon ausgehen, dass die Branche von keinen weiteren Schocks getroffen wird, besteht die Möglichkeit für die Branche, in der zweiten Jahreshälfte die Gewinnschwelle zu erreichen, angeführt von US-amerikanischen und europäischen Konzernen."

Die Nachfrage hat sich erholt, wobei die weltweiten Umsätze in den ersten sechs Monaten des Jahres 2022 um 70 % zugelegt haben und insgesamt 20 % des Niveaus von 2019 betragen.

Die World Airline Group Finance Rankings von Cirium für das erste Halbjahr 2022 zeigen, dass die größten Fortschritte von den nordamerikanischen Fluggesellschaften erzielt wurden, die einen Anstieg von 5 % im Vergleich zu präpandemischen Zeiten sowie die Rückkehr zu einem bescheidenen Betriebsgewinn verzeichneten.

Delta Air Lines steht in diesem Jahr wieder an der Spitze der Umsatzrangliste, wobei der Umsatz praktisch wieder so hoch wie vor der Pandemie ist. Das Luftfrachtgeschäft von Federal Express (FedEx) rutscht knapp auf den zweiten Platz ab, nachdem es während der Pandemie dank eines starken weltweiten Luftfrachtmarktes, getrieben durch die steigende Nachfrage nach PSA und E-Commerce, den höchsten Platz einnahm.

Den ersten Ergebnissen des September-Quartals zufolge verzeichnen die sechs größten US-Fluggesellschaften in den ersten neun Monaten des Jahres nun Rekordumsätze und einen Gesamtnettogewinn, sodass die Branche auf dem Weg zu einem bescheidenen Jahresgewinn ist, wenn sich der Trend fortsetzt.

Auch die großen europäischen Luftfahrtkonzerne wie Lufthansa verzeichneten in der ersten Jahreshälfte eine starke Umsatzerholung, nachdem die Aufhebung der Reisebeschränkungen Anfang 2022 zu einer enormen Nachfrage seitens der Passagiere geführt hatte.

Da der Flugverkehr in Westeuropa seit Mitte des Jahres bei etwa 95 % des Vor-Pandemie-Niveaus liegt, sind die Umsätze gestiegen und die größten Konzerne im September-Quartal wieder in die Gewinnzone zurückgekehrt.

Dagegen hatte der asiatisch-pazifische Raum zu kämpfen, insbesondere aufgrund der COVID-19-bedingten anhaltenden Lockdowns in China. Chinesische Fluggesellschaften verbuchten einen Umsatzrückgang von 35 % und einen Nettoverlust von fast 10 Mrd. USD in der ersten Jahreshälfte 2022, mehr als in den beiden Vorjahren. Die Ergebnisse für die zweite Jahreshälfte dürften dieses Defizit noch vergrößern. Dies könnte bis zu einem gewissen Grad durch die Fluggesellschaften in der übrigen Region ausgeglichen werden, ausgehend von den derzeitigen Ergebnissen wird dies jedoch wahrscheinlich nicht ausreichen, um das aus China stammende Defizit auszugleichen.

Rang

 

Luftfahrtkonzern

 

Land

 

Umsatz ($m)

 

Veränderung (%)

 

Betriebsergebnis

 

Operative Marge (%)

 

Nettoergebnis

 

Nettomarge (%)

2022

 

2019

 

 

 

2022

 

22 v 21

 

22 v 19

 

2022

 

2022

 

2021

 

2020

 

2019

 

2022

 

2022

 

2021

 

2020

 

2019

1

 

1

 

Delta Air Lines

 

USA

 

23.172

 

105

%

 

1

%

 

736

 

3

%

 

-5

%

 

-52

%

 

14

%

 

-205

 

-1

%

 

-5

%

 

-62

%

 

9

%

2

 

5

 

FedEx

 

USA

 

23.072

 

8

%

 

23

%

 

1.599

 

7

%

 

7

%

 

2

%

 

6

%

 

1.402

 

6

%

 

7

%

 

3

%

 

6

%

3

 

2

 

American Airlines

 

USA

 

22.321

 

94

%

 

-1

%

 

-706

 

-3

%

 

-8

%

 

-50

%

 

7

%

 

-1.159

 

-5

%

 

-11

%

 

-42

%

 

4

%

4

 

3

 

United Airlines

 

USA

 

19.678

 

126

%

 

-6

%

 

-498

 

-3

%

 

-19

%

 

-28

%

 

9

%

 

-1.048

 

-5

%

 

-21

%

 

-35

%

 

6

%

5

 

4

 

Lufthansa

 

Deutschland

 

16.107

 

108

%

 

-23

%

 

-215

 

-1

%

 

-29

%

 

-31

%

 

2

%

 

-353

 

-2

%

 

-28

%

 

-39

%

 

-1

%

Sollte die Branche den Nettoverlust für das Gesamtjahr auf 10 bis 15 Mrd. USD begrenzen können, sei daran erinnert, dass dies immer noch den jährlichen Verlusten der Branche vor 20 Jahren entspricht, also der Zeit nach der Krise, die nach den Anschlägen vom 11. September 2001 auftrat.

Bei den World Airline Group Passenger Rankings für 2021 und das erste Halbjahr 2022 von Cirium handelt es sich um eine Premium-Analyse, die in Cirium Dashboard verfügbar ist. Der Bericht enthält:

  • Top 25 Luftfahrtkonzerne nach Umsatz ($m) von Januar bis Juni 2022

  • Top 100 Luftfahrtkonzerne nach Umsatz (Mio. $) 2021

  • Finanzergebnisse der Luftfahrtkonzerne nach Region von Januar bis Juni 2022 (Mrd. $)

  • Passagieraufkommen nach Region von Januar bis Juni 2022

  • Finanzergebnisse der Luftfahrtkonzerne nach Region und Art der Fluggesellschaft von 2019 bis 2021 (Mrd. USD)

Klicken Sie hier, um den vollständigen Bericht herunterzuladen.

Ende

Über Cirium

Cirium führt leistungsstarke Daten und Analysen zusammen, um die Welt in Bewegung zu halten. Wir bieten Einblicke, die sich auf jahrzehntelange Erfahrung in der Branche stützen und es Reiseunternehmen, Flugzeugherstellern, Flughäfen, Fluggesellschaften und Finanzinstituten ermöglichen, logische und fundierte Entscheidungen zu treffen, die die Zukunft des Reisens gestalten, den Umsatz steigern und das Kundenerlebnis verbessern. Cirium ist Teil von RELX, einem globalen Anbieter von informationsbasierten Analyse- und Entscheidungstools für Fach- und Geschäftskunden. Die Aktien von RELX PLC werden an den Börsen von London, Amsterdam und New York unter Verwendung der folgenden Ticker-Symbole gehandelt: LONDON: REL; Amsterdam: REN; New York: RELX.

Für weitere Informationen verfolgen Sie bitte die Updates von Cirium auf LinkedIn oder Twitter oder besuchen Sie www.cirium.com

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20221201005383/de/

Contacts

Für Medienanfragen:

Cirium PR: media@cirium.com
The PC Agency (VK und Europa): cirium@pc.agency
Juliett Alpha Media Relations (Amerika): cirium@juliettalpha.com
TrainTracks (Japan): cirium@traintracks.jp