Deutsche Märkte öffnen in 7 Stunden 33 Minuten
  • Nikkei 225

    29.639,40
    -200,31 (-0,67%)
     
  • Dow Jones 30

    34.258,32
    +338,48 (+1,00%)
     
  • BTC-EUR

    36.834,49
    +148,98 (+0,41%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.089,55
    +49,07 (+4,72%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.896,85
    +150,45 (+1,02%)
     
  • S&P 500

    4.395,64
    +41,45 (+0,95%)
     

Neue Lebensmittelwarnungen für Salami, Baguette und Käse

·Freiberufliche Journalistin
·Lesedauer: 3 Min.

Salmonellen und Listerien sind der Grund, warum derzeit acht Lebensmittel zurückgerufen werden. Darunter sind vier Sorten Salami und zwei Sorten Käse.

Cheese and wine: cutting board with cheese slices, spanish chorizo, grape and walnuts isolated on white background. A red wine bottle and a wineglass are behind the cheese tray. Useful copy space available for text and/or logo. High key DSRL studio photo taken with Canon EOS 5D Mk II and Canon EF 100mm f/2.8L Macro IS USM.
Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit warnt derzeit vor dem Verzehr verschiedener Sorten Käse und Salami. (Symbolbild: Getty Images)

Achtung, Gesundheitsgefahr: Wegen krankmachender Bakterien warnt das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit derzeit vor dem Verzehr einiger Lebensmittel.

Zwei Sorten Cheddar-Käse

Zwei Rückrufe gelten für Cheddar-Käse des Herstellers Cahill's Farm Cheese Ltd., Irland. In den Produkten wurden Listeria monocytogenes-Keime nachgewiesen. Betroffen sind die Sorten:

Cahill's Ireland Original Irish Porter 145 g mit den Kenzeichnungen EAN: 5390274000826, M.H.D.: 26.09.2021, LOT: 21116 

Cahill's Ireland Original Irish Whiskey 200 g mit den Kennzeichnungen EAN: 5390274111768, M.H.D.: 20.09.2021 und 05.10.2021, LOT: 21110 und 21125.

(Bild: Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit)
In dem Käse wurden Listeria monocytogenes-Keime nachgewiesen. (Bild: Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit)
(Bild: Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit)
Auch dieser Käse ist betroffen. (Bild: Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit)

Von dem Verzehr der betroffenen Ware wird dringend abgeraten!

Listeria monocytogenes kann Auslöser von schweren Magen-/Darmerkrankungen und von Symptomen ähnlich eines grippalen Infektes sein. Bei bestimmten Personengruppen (Säuglingen, Kleinkindern, Schwangeren sowie alten und kranken Menschen) können ernste Krankheitsverläufe auftreten und in Einzelfällen sogar lebensbedrohlich sein.

Baguette der Marke "take away"

Es könne nicht ausgeschlossen werden, dass einzelne Packungen des Artikels take away Salami-Käse-Baguette mit Salmonellen belastet sind, warnt die PE.WE. GmbH in einem Produktrückruf. Die Baguettes wurden bei der Handelskette Netto verkauft. Die betroffene Ware trägt die Chargennummer CH428115 und das Mindesthaltbarkeitsdatum 03.08.2021.

(Bild: Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit)
Eine Salmonellen-Belastung kann nicht ausgeschlossen werden. (Bild: Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit)

Verbraucheranfragen beantwortet der Kundenservice der PE.WE. GmbH unter der 0800 - 200 0015 (Montag bis Samstag von 6 Uhr bis 22.30 Uhr).

Lesen Sie auch: Lebensmittelwarnungen bei Edeka und Rewe

Verschiedene Sorten Salami

Die Firma Embutidos Caula ruft vier verschiedene Sorten Salami zurück. Auch in diesen Fällen liegt der Verdacht einer Belastung mit Salmonellen vor.

Die Warnung gilt für alle Chargen und Mindesthaltbarkeitsdaten folgender Sorten: 

Fuet Selection Extra 160g

Fuet Selection Extra Poivre Noir

Fuet Selection Extra Fine Herbe

Fuet Selection Extra Piment 160g

Die Ware trägt zudem das Identitätskennzeichen: ES1001865GE.

Tahini Sesampaste

Ebenfalls wegen eines möglichen Befalls mit Salmonellen ruft die BALANDA DE GmbH ihr Produkt Tahini Sesampaste der Marke Baladna mit der EAN: 8681506261823 und dem Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) 12/01/2023 zurück.

(Bild: Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit)
Die zurückgerufene Sesampaste. (Bild: Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit)

Der Hersteller bedauert den Vorfall und teilt mit: "Alle notwendigen Maßnahmen wurden bereits getroffen, um einen solchen Vorfall für die Zukunft zu vermeiden. Wir bitten Sie das Produkt in die Verkaufsstätte zu retournieren. Der Kaufpreis für das Produkt wird Ihnen selbstverständlich rückerstattet. Wo der Mensch am Werk ist können Fehler passieren und wir bitten Sie daher diesen Vorfall zu entschuldigen."

Info Salmonellen-Erkrankung

Aufgrund der Gesundheitsgefahr wird vom Verzehr der oben genannten Produkte dringend abgeraten!

Salmonellen können schwere Durchfallerkrankungen, Erbrechen und Bauchschmerzen auslösen. Insbesondere Säuglinge, Kleinkinder, Senioren und Menschen mit geschwächtem Abwehrsystem können schwerere Krankheitsverläufe entwickeln. Personen, die diese Lebensmittel gegessen haben und schwere oder anhaltende Symptome entwickeln, sollten ärztliche Hilfe aufsuchen und auf eine mögliche Salmonellen-Infektion hinweisen.

Kunden, die den Rückrufen entsprechende Produkte gekauft haben, können Sie in Ihren Einkaufsstätten zurückgeben. Der Kaufpreis wird auch ohne Vorlage des Kassenbons erstattet.

Im Video: So oft sollte man Ofen, Kühlschrank & Co. reinigen

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.