Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.490,17
    -161,58 (-1,03%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.130,84
    -39,03 (-0,94%)
     
  • Dow Jones 30

    34.584,88
    -166,44 (-0,48%)
     
  • Gold

    1.753,90
    -2,80 (-0,16%)
     
  • EUR/USD

    1,1732
    -0,0040 (-0,34%)
     
  • BTC-EUR

    40.936,06
    -206,59 (-0,50%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.193,48
    -32,05 (-2,62%)
     
  • Öl (Brent)

    71,96
    -0,65 (-0,90%)
     
  • MDAX

    35.292,99
    -264,89 (-0,74%)
     
  • TecDAX

    3.882,56
    -18,41 (-0,47%)
     
  • SDAX

    16.869,53
    -0,82 (-0,00%)
     
  • Nikkei 225

    30.500,05
    +176,71 (+0,58%)
     
  • FTSE 100

    6.963,64
    -63,84 (-0,91%)
     
  • CAC 40

    6.570,19
    -52,40 (-0,79%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.043,97
    -137,96 (-0,91%)
     

Neue EU-Energielabel für Leuchtmittel ab Mittwoch

·Lesedauer: 1 Min.
Welche Haushaltsgeräte sind besonders energieeffizient? Das verrät bald ein neues EU-Energielabe.
Welche Haushaltsgeräte sind besonders energieeffizient? Das verrät bald ein neues EU-Energielabe.

Die Waschmaschine ist günstig - aber wieviel Strom verbraucht das Gerät übers Jahr? Beim Kauf neuer Elektrogeräte und selbst bei Leuchtmitteln gibt bald ein neues Energielabel Auskunft.

Brüssel (dpa) - Von Mittwoch an gibt es für weitere Elektrogeräte neue EU-Energielabels.

Nachdem Anfang März bereits etwa für Geschirrspüler, Waschmaschinen und Fernseher Klassifizierungen wie «A++» nach und nach ersetzt wurden, sind nun Glühbirnen und andere Leuchtmittel an der Reihe. Das geht aus einer Mitteilung der EU-Kommission hervor.

Es wird weiterhin eine Skala von rot bis grün geben, anhand derer die Energieeffizienz eines Gerätes erkannt werden kann. Künftig soll aber auch bei Leuchtmitteln die Klassifizierung anhand der Buchstaben «A» für besonders sparsame Geräte bis «G» für sehr energieintensive Lampen erfolgen. Für Geschäfte ist eine Übergangszeit von 18 Monaten vorgesehen, im Onlinehandel müssen die Etiketten innerhalb von 14 Tagen ersetzt werden.

Die Aktualisierung werde es den Verbrauchern erleichtern, zu erkennen, welche Produkte die besten ihrer Klasse seien und so dazu beitragen, Energie und Geld zu sparen, teilte die zuständige EU-Kommissarin Kadri Simson am Dienstag mit. Die energieeffizientesten Produkte auf dem Markt würden meistens in C und D eingruppiert, da die Vorgaben strenger geworden seien.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.