Deutsche Märkte geschlossen

Das neue Biometriesystem des australischen Innenministeriums wird in Betrieb genommen; es nutzt Unisys Stealth(identity)™ und IDEMIA Biometrics

Unisys bietet mit „Enterprise Biometric Identification Services" ein neues System für biometrische Identifikationsdienste an, das die Abfertigung von Reisenden erleichtert und die Leistungsfähigkeit des Ministeriums bei der Identifizierung von Kriminellen und Personen von nationalem Sicherheitsinteresse steigert.

Unisys Corporation (NYSE: UIS) und IDEMIA gaben heute bekannt, dass das neue System Enterprise Biometric Identification Services (EBIS) des australischen Innenministeriums in Betrieb genommen wurde. EBIS basiert auf der Multifaktor-Identitätsmanagement- und -Authentifizierungslösung Unisys Stealth(identity)™. Es nutzt die Gesichts- und Fingerabdruck-Erkennungsalgorithmen von IDEMIA und ist eines der weltweit präzisesten biometrischen Identitätsmanagementsysteme, das für die Visa- und Grenzabfertigung eingesetzt wird, um die Grenzen Australiens zu sichern und die Abfertigung rechtmäßig ein- bzw. ausreisender Personen zu erleichtern.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20200603005741/de/

(Photo: Business Wire)

Das Ministerium wird EBIS nutzen, um Fotoaufnahmen der Gesichter sowie Fingerabdrücke von Personen – auch von Personen, die nach Australien einreisen möchten, z. B. Visumantragsteller oder Personen, die einen Antrag auf Einbürgerung stellen, mit vorhandenen Porträtaufnahmen abzugleichen. Das System erleichtert gleichzeitig die Abfertigung rechtmäßig einreisender Personen und soll dazu beitragen, die in den kommenden zehn Jahren zu erwartende zunehmende Zahl an Visumanträgen, Grenzabfertigungen und Anträgen auf Einbürgerung zu bewältigen.

Im Jahr 2019 war mit 9,5 Millionen Besuchern in Australien ein Besucherrekord zu verzeichnen. Das waren 3,9 Millionen Besucher mehr als vor zehn Jahren und 220.300 mehr als im Vorjahr1. Um die Einreise der Reisenden zu erleichtern, müssen die Mitarbeiter der Grenzabfertigung die Identität der Reisenden auf effiziente Weise verlässlich prüfen und sicherstellen, dass es sich dabei tatsächlich um diejenigen Personen handelt, für die sie sich ausgeben, um Verspätungen und Wartezeiten zu vermeiden und die Reise für die Reisenden insgesamt angenehmer zu machen. Künftig wird EBIS es ermöglichen, Personen, die mit falscher Identität ein- oder ausreisen möchten, schnell zu ermitteln.

Unisys entwickelte und implementierte das System innerhalb von 18 Monaten nach Unterzeichnung des Vertrags mit dem Ministerium. EBIS basiert auf der Multi-Faktor-Identitätsmanagement- und -Authentifizierungslösung Stealth(identity). Diese unterstützt Gesichts-, Fingerabdruck-, Iris- und Spracherkennung. Es handelt sich um eine robuste Lösung, die für einen hohen Durchsatz (mehr als 100.000 Transaktionen täglich) und umfangreiche Fotogalerien (mehr als 100 Millionen Datensätze) ausgelegt ist. Stealth(identity) bietet die Kernfunktionalität des biometrischen Identitätsmanagements von EBIS, einschließlich der Benutzeroberfläche, der Arbeitsabläufe, der Geschäftsregeln, der Verknüpfung von Identitätsdaten und Datensätzen sowie der Auditing-Funktionalität. EBIS ersetzt das frühere biometrische Abgleichsystem, das bisher in den vergangenen zwölf Jahren ebenfalls von Unisys bereitgestellt und gepflegt wurde.

Rick Mayhew, Vice President und Geschäftsführer von Unisys Asien-Pazifik äußerte sich dazu folgendermaßen: „Durch das langfristige Wachstum des Reiseaufkommens, das sich nach der COVID-19-Krise hoffentlich wieder einstellen wird, sowie durch das erhöhte Risiko potenzieller terroristischer oder betrügerischer Aktivitäten ist eine wirksame Grenzsicherung wichtiger denn je. EBIS bietet dem Innenministerium mehr Sicherheit bei der Identitätsprüfung von Personen, sodass Kriminelle und Personen, die für die nationale Sicherheit von Belang sind bzw. welche unter falschem Namen, mit falschen Pässen und falscher Identität reisen, effizient und frühzeitig erkannt werden können. Wir arbeiten eng mit dem Ministerium und mit unserem Partner IDEMIA, dem weltweit führenden Anbieter im Bereich „Augmented Identity", zusammen, um eine der weltweit führenden Lösungen zum Schutz der australischen Grenzen und nationalen Ressourcen bereitzustellen."

Der Kern der EBIS-Lösung für den biometrischen Abgleich von Fingerabdrücken und Gesichtsfotos nutzt branchenführende biometrische Abgleichalgorithmen von IDEMIA, um Fingerabdrücke und Gesichtsfotos schnell und präzise abzugleichen.

Das Hauptprodukt von IDEMIA ist Multi Biometric Search Services (MBSS). Dabei handelt es sich um eine mehrstufige Biometrie-Engine, die Algorithmen für den Gesichtserkennungs- und Fingerabdruckabgleich nutzt. Dieses Produkt verbindet hohe Skalierbarkeit (unterstützt werden über 1 Milliarde Identitäten) mit hoher Verfügbarkeit. Beides ist für kritische Systeme erforderlich und in die weltweit führenden Biometrie-Algorithmen von IDEMIA integriert. Das Produkt unterstützt bei Bedarf auch andere Modalitäten wie z. B. die Iriserkennung.

Tim Ferris, President von IDEMIA Asien-Pazifik und Senior Vice President des Bereichs Public Security and Identity, ergänzte: „Wir sind begeistert, die Biometrie-Engine zu liefern, die das Herzstück der EBIS-Lösung bildet. Dies ist die Fortsetzung des jahrelangen Engagements von IDEMIA für das Ökosystem des australischen Grenzschutzes. Die vereinten Stärken von IDEMIA, die hinter Unisys stehen, bieten dem Innenministerium eine Vorzeigeplattform, mit der die Grenze jetzt und auch in Zukunft gesichert werden kann."

Unisys verfügt über umfassende Erfahrung in der Unterstützung von Ministerien und Behörden in Australien und auf der ganzen Welt. Mehr als 240 Regierungsbehörden weltweit nutzen Lösungen von Unisys. Weitere Informationen zu den Lösungen von Unisys für den öffentlichen Sektor finden Sie unter http://www.unisys.com.au/industries/government/public-sector.

1: Australische Statistikbehörde -
https://www.abs.gov.au/ausstats/abs@.nsf/Latestproducts/3401.0Main%20Features13Mar%202020

Über Unisys
Unisys ist ein weltweit tätiges Unternehmen für Informationstechnologie. Wir entwickeln leistungsstarke, sicherheitsorientierte Lösungen für die anspruchsvollsten Unternehmen und Regierungen. Das Angebot von Unisys umfasst Sicherheitssoftware und -serviceleistungen, Serviceleistungen in den Bereichen digitaler Wandel und Arbeitsplatzoptimierung, Anwendungen und Serviceleistungen für die Industrie sowie innovative Software-Betriebsumgebungen für die hochintensive Computernutzung in Unternehmen. Weitere Informationen darüber, wie Unisys für seine Kunden aus dem öffentlichen Sektor sowie aus den Bereichen Finanzdienstleistungen und kommerzielle Märkte bessere Ergebnisse und mehr Sicherheit erzielt, finden Sie unter www.unisys.com.au. Folgen Sie Unisys auf Twitter und LinkedIn.

###

Unisys und andere hier erwähnte Produkte und Dienstleistungen von Unisys sowie die entsprechenden Logos sind Marken bzw. eingetragene Marken der Unisys Corporation. Alle anderen Marken oder Produkte, auf die hier Bezug genommen wird, sind Marken bzw. eingetragene Marken ihrer jeweiligen Inhaber.

Über IDEMIA

IDEMIA, der weltweit führende Anbieter im Bereich „Augmented Identity‟, stellt eine vertrauenswürdige Umgebung bereit, in der Bürger und Verbraucher gleichermaßen in der Lage sind, ihre täglichen Aktivitäten (wie z. B. Bezahlen, Vernetzen und Reisen) sowohl in der physischen als auch in der digitalisierten Welt auszuführen.
Die Sicherung unserer Identität ist in der Welt, in der wir heute leben, von allergrößter Bedeutung. Mit unserem entschiedenen Eintreten für „Augmented Identity‟, eine Identität, die für Privatsphäre und Vertrauen sorgt und sichere, authentifizierte und verifizierbare Transaktionen gewährleistet, definieren wir die Art und Weise neu, wie wir denken, wie wir produzieren und wie wir eines der wichtigsten Güter – unsere Identität – für Personen oder Objekte nutzen und schützen, und zwar immer und überall dort, wo es um Sicherheit geht. Wir stellen „Augmented Identity‟ für internationale Kunden aus den Sektoren Finanzen, Telekommunikation, Identitätsdienste, öffentliche Sicherheit und IoT bereit.
IDEMIA beschäftigt 15.000 Mitarbeiter weltweit und hat Kunden in 180 Ländern.

Weitere Informationen finden Sie unter www.idemia.com. / Folgen Sie uns unter @IdemiaGroup auf Twitter.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20200603005741/de/

Contacts

Emily Nowland, The Impact Agency
Tel. +61 2 9519 5411 oder +61 0413 942 179, emily@impactagency.com.au

Claire Hosegood, Unisys Asia Pacific
Tel. +61 411 253 663, claire.hosegood@au.unisys.com

Presse

PR-Büro: Havas Paris
Hanna Sebbah
Tel. +33 (6) 63 73 30 30
idemia@havas.com