Suchen Sie eine neue Position?

Neue Autobahnen in Europa

München (dapd). Im europäischen Autobahnnetz werden in diesem Jahr zahlreiche Abschnitte eröffnet, die für deutsche Touristen und Transitreisende von Bedeutung sind. Darauf macht der ADAC in München aufmerksam. In Polen wächst demnach das Autobahnnetz 2013 um 110 Kilometer. Besonders wichtig sind die Verlängerung der A 4 (Görlitz-Krakau-Tarnow) um die Abschnitte Debica Pustynia-Rzeszow und Radymno-Grenzübergang Korczowa/Ukraine, der Lückenschluss auf der A 1 (Kattowitz-Grenzübergang Gorzyczki/Tschechien) zwischen Swierklany und Mszana sowie die Freigabe des 43 Kilometer langen Teilstücks zwischen Miedzyrzecz und Sulechow auf der Schnellstraße S 3 (Stettin-Liegnitz/Legnica).

Wer seine Ferien in Dalmatien verbringt, kann ab Juni wohl die Verlängerung der Küstenautobahn A 1 vom bisherigen Autobahnende bei Vrgorac bis Ploce nutzen. Damit besteht dann eine durchgehende Verbindung von Zagreb aus.

In Frankreich soll noch vor der Hauptreisezeit die Staufalle rund um Lyon entschärft werden. Die A 89 (Clermont-Ferrand-Balbigny) wird um rund 50 Kilometer bis Le Tour de Salvagny verlängert. Reisende können dann direkt von der A 6 aus Richtung Dijon auf die A 89 in Richtung Bordeaux weiterfahren.

dapd