Deutsche Märkte geschlossen

Neue App: Mit Pikachu zu sauberen Zähnen

Moritz Piehler
Freier Autor
Pikachu selbst zeigt selten Zähne. Trotzdem soll eine Pokémon-App jetzt beim Zähneputzen helfen. (Bild: REUTERS/Kim Kyung-Hoon)

Nintendos Pokémon Universum wird ständig um neue Spiele erweitert. Jetzt kommt auch noch eine App hinzu, die Kindern und Fans beibringt, wie man sich ordentlich die Zähne putzt.

Gerade erst hat Nintendo einige Neuigkeiten in der Pokémon-Serie herausgebracht. Eine Expansion für Pokémon Sword and Shield zum Beispiel und Pokémon Snap für die Nintendo Switch. Doch ein wirklich neues Produkt ist das Spiel Pokémon Smile. Auf dem Spiel für mobile Endgeräte können Kinder laut der Beschreibung “Ihre Zähne putzen um Pokémon zu retten, die von Bakterien gefangen wurden.” Darüber dürften sich viele Eltern freuen, denn das Spiel klingt nach einem klassischen Kinder-Überredungstrick im ewigen Streit um das Zahnputz-Thema.

Über die Kamera des Smartphones wird das Gesicht des Zähneputzers verfolgt und die Bürstenbewegungen auf Sektionen des abgebildeten Mundes im Spiel übertragen. Wenn man an der richtigen Stelle putzt, belohnt das Spiel durch das Auflösen violetter Wolken, die “löcherverursachende Bakterien” darstellen sollen. Hinter diesen Wolken versteckt sich irgendwo der Pokémon, den man durch fleißiges Putzen befreien soll.

Die App gibt genaue Anweisung: “Jetzt die Vorderseite der mittleren Sektion putzen”, zum Beispiel. “Jetzt putz die hinteren Zähne auf der linken Seite.” Dazu wird man aufgefordert, schneller zu bürsten. 120 Sekunden lang führt das Spiel den Benutzer durch den eigenen Mund, immer auf der Suche nach einem Pokémon zur Belohnung. Zum Abschluss nach dem erfolgreichen Zähneputzen gibt es ein lustiges Bild inklusive Pokémon Gadget und Schaum vor dem Mund.

Die App scheint gut anzukommen und das nicht nur bei Kindern. Oder sogar vielleicht besonders bei Kindern im Erwachsenenalter.

Ob der Anreiz auch Kindern dabei hilft, ihre Zähne schneller und gründlicher zu putzen, müssen Eltern wohl im Selbstversuch herausfinden. Die Zähneputz-App gibt es für iOs und Android, der Download ist kostenlos. Sie benötigt etwa 100 Megabyte Speicherplatz und ist auch auf Deutsch verfügbar, im Sprachmenü kann man die Sprache einfach wechseln.