Deutsche Märkte öffnen in 2 Stunden 46 Minuten
  • Nikkei 225

    27.332,43
    -449,99 (-1,62%)
     
  • Dow Jones 30

    35.084,53
    +153,60 (+0,44%)
     
  • BTC-EUR

    33.581,07
    -65,96 (-0,20%)
     
  • CMC Crypto 200

    949,90
    +19,54 (+2,10%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.778,26
    +15,68 (+0,11%)
     
  • S&P 500

    4.419,15
    +18,51 (+0,42%)
     

Neubewertung voraus: Kann die Pinterest-Aktie im Q2 wirklich liefern?!

·Lesedauer: 3 Min.

Die Pinterest-Aktie (WKN: A2PGMG) ist schon wirklich merkwürdig. Das erste Quartal dieses Börsenjahres ist eigentlich sehr wachstumsstark gewesen. Trotzdem kommen die Anteilsscheine zuletzt nicht mehr so richtig in den Tritt. Im Gesamtjahr 2021 liegen die Anteilsscheine zwar noch ca. 5 % im Plus. Mit Blick auf das kurzfristige Hoch vom Februar bei fast 90 US-Dollar liegen wir mit derzeit 72,11 US-Dollar je Aktie noch weit entfernt.

Die spannende Frage dürfte daher jetzt sein: Steht die Pinterest-Aktie vor einer Neubewertung? Das wiederum dürfte möglich sein, wenn das soziale Netzwerk die überaus ambitionierte Erwartungshaltung für das zweite Quartal erfüllen kann. Riskieren wir heute daher einen Blick darauf, was das Management ins Visier genommen hat. Sowie natürlich auch, wie wahrscheinlich diese Prognose letztlich ist.

Pinterest-Aktie: Starkes Q2 voraus?

Wie wir mit Blick auf das erste Quartal der Pinterest-Aktie im Börsenjahr 2021 festhalten können, ist das Management überaus optimistisch, was den operativen Verlauf angeht. Auch wenn es keine konkretere Prognose gibt, so gab es doch zumindest ein Umsatzziel für das vergangene Vierteljahr. Demnach rechne man mit einem Plus bei den Erlösen von 105 % im Jahresvergleich. Die Anzahl der monatlich aktiven Nutzer soll im mittleren zweistelligen Prozentbereich bei den internationalen Nutzern wachsen. Wohingegen die US-Nutzer vielleicht eher stagnieren.

Aber was bedeutet das konkret? Die Pinterest-Aktie kam im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2020 auf ein besonders schwaches Wachstum von gerade einmal 4 % im Jahresvergleich und damit auf 272 Mio. US-Dollar. Ein Umsatzwachstum von ca. 105 % im Jahresvergleich könnte entsprechend einen Anstieg auf ca. 557 Mio. US-Dollar bedeuten. Ohne Zweifel wäre das ein solides, weiteres Wachstum.

Zum Vergleich: Im ersten Quartal kam das Unternehmen auf Erlöse in Höhe von 485,23 Mio. US-Dollar. Das bedeutet, dass das Plus im Quartalsvergleich bei ca. 15 % liegen könnte. Damit geht diese Wachstumsgeschichte womöglich auch qualitativ weiter. Ein Pluspunkt bei der Pinterest-Aktie, der möglicherweise für eine Neubewertung spricht?

Neubewertung voraus …?!

Im Endeffekt hängt eine Neubewertung bei der Pinterest-Aktie natürlich nicht bloß vom zweiten Quartal ab, wobei es hier durchaus ein Ausrufezeichen geben könnte. Allerdings müsste das Wachstum idealerweise über einen längeren Zeitraum so stark bleiben. Die fundamentale Bewertung des US-Konzerns ist nämlich alles andere als preiswert.

Gemessen an einer Marktkapitalisierung in Höhe von 45,9 Mrd. US-Dollar und auf Basis des möglichen Quartalsumsatzes von 557 Mio. US-Dollar für das zweite Quartal läge das Kurs-Umsatz-Verhältnis noch immer bei ca. 20,7. Ein Wert, der ohne Zweifel ein starkes Wachstum benötigt.

Die Pinterest-Aktie kann daher möglicherweise überraschen. Alleine das ist jedoch womöglich nicht genug für eine Neubewertung. Auch die Prognose für das dritte Quartal dürfte relevant sein. Sowie in Zukunft weitere Erkenntnisse, wie das Management den wachsenden Nutzerkreis konsequent stärker monetarisieren möchte. Möglichkeiten und Wege stehen hier noch eine Menge offen.

Der Artikel Neubewertung voraus: Kann die Pinterest-Aktie im Q2 wirklich liefern?! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Pinterest. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Pinterest.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.