Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    28.756,86
    +233,60 (+0,82%)
     
  • Dow Jones 30

    31.176,01
    -12,37 (-0,04%)
     
  • BTC-EUR

    25.222,67
    -3.627,98 (-12,58%)
     
  • CMC Crypto 200

    608,33
    -71,58 (-10,53%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.530,92
    +73,67 (+0,55%)
     
  • S&P 500

    3.853,07
    +1,22 (+0,03%)
     

Neu beim Investieren im Jahr 2021? Hier sind 3 tolle Aktien für den Einstieg

Lee Samaha
·Lesedauer: 5 Min.

Es ist nie zu spät, um mit dem Investieren anzufangen. Egal, ob man gerade aus der Schule kommt und die ersten Trades machen will oder kurz vor der Rente steht und die Renditen des Marktes schlagen will: 2021 scheint ein guter Zeitpunkt zu sein, um mit dem Investieren zu beginnen. Aber wo genau?

Nun, zuerst benötigt man ein Brokerage-Konto. Sobald du eines hast, stehen die ersten Aktienkäufe an. Wir haben drei unserer Motley-Fool-Mitarbeiter gefragt, welche Aktien sie gerade jetzt für Erstinvestoren empfehlen würden. Ihre Antworten: Brookfield Renewable Partners (WKN: A1JQFZ), Clean Energy Fuels (WKN: A0MRJL) und Union Pacific (WKN: 858144). Doch was genau macht diese Aktien so gute Entscheidungen für Anfänger?

Kraftwerk für saubere Energie

Scott Levine (Brookfield Renewable Partners): 2021 soll also das Jahr werden für den Investmentstart? Herzlichen Glückwunsch! Du bist auf dem Weg zu mehr finanzieller Unabhängigkeit. Wer sich auf die Investmentreise begibt, sollte sich mit erneuerbaren Energien beschäftigen. Dank umwelt- und sozial engagierten Unternehmen bis hin zu ganzen Ländern, die ihre Ziele des Pariser Abkommens erreichen wollen, werden Lösungen für erneuerbare Energien immer relevanter.

Aber wo soll man anfangen? Die Anzahl der Aktien aus dem Bereich der erneuerbaren Energien mag überwältigend erscheinen. Zum Glück macht Brookfield Renewable Partners es einem leicht. Das Portfolio des Unternehmens umfasst Solar-, Wind-, Wasserkraft- und Energiespeicherkraftwerke und bietet ein Engagement in verschiedenen Nischen der Branche für erneuerbare Energien. Dank der Präsenz auf vier Kontinenten umfasst das Portfolio des Unternehmens insgesamt mehr als 19.000 Megawatt (MW) installierte Leistung. Damit ist es eine der größten börsennotierten Investitionsmöglichkeiten in erneuerbare Energien. Und das Unternehmen erwartet für die Zukunft eine Menge Wachstum. Es hat eine Entwicklungspipeline von Projekten mit einer Gesamtleistung von 18.000 MW.

Es ist nicht nur der ganzheitliche Ansatz für erneuerbare Energien, der Brookfield Renewable Partners zu einer überzeugenden Option macht. Das Unternehmen steht auf einer soliden finanziellen Basis, da es über eine Investment-Grade-Bilanz verfügt, die von S&P Global Ratings mit BBB+ und einem stabilen Ausblick bewertet wird, und es verfügt über eine verfügbare Liquidität von etwa 3,4 Milliarden USD. Darüber hinaus konzentriert sich das Unternehmen weiterhin stark auf die Steigerung des Shareholder Value, da das Management das langfristige Ziel verfolgt, den Anteilsinhabern eine Rendite von 12 bis 15 % zu bieten. Obwohl die vergangene Performance keine Garantie für die Zukunft ist (eine wichtige Lektion für unerfahrene Investoren), hat Brookfield Renewable Partners seit seiner Gründung eine annualisierte Gesamtrendite von 18 % erzielt.

Es heißt: Großartige Aktien für Anfänger sind solche, die „entweder führend in ihren jeweiligen Branchen sind oder nahe der Spitze“. Brookfield Renewable Partners passt eindeutig in dieses Schema. Dass Brookfield den Shareholder Value steigern will, macht es zu einer großartigen Aktie für Anfänger.

Reichlich Wachstum

John Bromels (Clean Energy Fuels): Ich stimme Scott zu, dass saubere Energie im Moment eine großartige Chance zum Investieren ist. Aber auch wenn der Aktienkurs für Investoren keine Rolle spielen sollte, sollten Anfänger nicht alles auf eine einzige Aktie setzen. Die Aktie des Biogasspezialisten Clean Energy Fuels wird derzeit für weniger als 10 USD pro Aktie gehandelt. Damit können Anfänger ihr Portfolio diversifizieren.

Zusammen mit dem heutigen CEO Andrew Littlefair gründete der Energie-Magnat T. Boone Pickens 1997 die Pickens Fuel Corp. (die Vorgängerfirma der 2001 gegründeten Clean Energy Fuels). Er wollte Erdgas als billigere und sauberere Alternative zu herkömmlichem Dieselkraftstoff fördern. Leider haben sich die anhaltend niedrigen Ölpreise während eines Großteils der 2010er-Jahre, zusammen mit dem Aufkommen von batteriebetriebenen Fahrzeugen sowie Solar- und Windenergietechnik, gegen die erdgasbasierten Lösungen von Clean Energy verschworen. Die Aktien des Unternehmens werden heute für weniger als die Hälfte von vor zehn Jahren gehandelt:

Via YCharts

Clean Energy war am Boden, ist aber nicht am Ende. Und sein zweiter Akt wird von einer anderen Art von sauberem Brennstoff angetrieben: Biogas. Im Jahr 2020 haben große Ölkonzerne wie Chevron, BP und Total verschiedene Arten von Partnerschaften mit Clean Energy Fuels angekündigt, um sauberen Biogaskraftstoff zu entwickeln und zu vermarkten. Das hat der Aktie im Jahr 2020 einen Schub von rund 150 % gegeben, aber die Biogas-Revolution steht erst am Anfang.

Ich denke, dass die Aktie von Clean Energy Fuels im neuen Jahr ihren steilen Aufstieg fortsetzen wird. Dann kommen auch Neulinge in den Genuss der großen Renditen.

Besser als Geld auf der Bank

Lee Samaha (Union Pacific): Die Eisenbahngesellschaft bietet Anfängern eine wertvolle Ausbildung in Sachen langfristiges Investieren. Erstens ist ihre Marktposition sehr sicher. Eisenbahnen besitzen eine Infrastruktur, was ein bedeutender Wettbewerbsvorteil ist. Darüber hinaus dominieren Union Pacific und eine weitere große Eisenbahngesellschaft, BNSF, die US-Westküste. Es ist also sehr wahrscheinlich, dass es Union Pacific noch in weiter Zukunft geben wird.

Zweitens sind alle großen Eisenbahngesellschaften bestrebt, ihre Betriebsmargen zu verbessern, indem sie Techniken des Präzisionsfahrplanmanagements (PSR) einführen. Einfach ausgedrückt handelt es sich dabei um eine Reihe von Prinzipien, die darauf abzielen, die gleichen Wagenladungsvolumina mit weniger Anlagen zu fahren. Es bedeutet im Großen und Ganzen, dass Unternehmen ihre Erträge auch bei relativ geringem Umsatzwachstum verbessern können.

Drittens sind die Einnahmen der Eisenbahnunternehmen an die Konjunktur gebunden, sodass sie sich mit der Entwicklung der Gesamtwirtschaft auf und ab bewegen. Kurz gesagt, der Kauf von Union Pacific-Aktien ist eine Art Wette auf die langfristigen Aussichten der US-Wirtschaft.

Und hier bieten sich bessere Renditen, als das Geld auf der Bank zu halten. In diesem Zusammenhang kommt die fast 2%ige Dividendenrendite von Union Pacific sehr gelegen. Hinzu kommen die Sicherheit der Marktposition und die Möglichkeit eines Dividendenwachstums. Alles in allem ist das eine gute Aktie, mit der man ins Investitionsleben starten kann.

The post Neu beim Investieren im Jahr 2021? Hier sind 3 tolle Aktien für den Einstieg appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

The Motley Fool empfiehlt Aktien von Clean Energy Fuels und Union Pacific. John Bromels besitzt Aktien von BP und Clean Energy Fuels. Lee Samaha besitzt keine der genannten Aktien. Scott Levine besitzt Aktien von Clean Energy Fuels. Dieser Artikel erschien am 3.1.2021 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Motley Fool Deutschland 2021