Deutsche Märkte öffnen in 7 Stunden 58 Minuten
  • Nikkei 225

    29.642,69
    +21,70 (+0,07%)
     
  • Dow Jones 30

    34.035,99
    +305,10 (+0,90%)
     
  • BTC-EUR

    52.953,20
    -37,77 (-0,07%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.397,85
    +16,90 (+1,22%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.038,76
    +180,92 (+1,31%)
     
  • S&P 500

    4.170,42
    +45,76 (+1,11%)
     

Netzwerkausrüster Nokia streicht bis zu 10.000 Stellen in den kommenden zwei Jahren

·Lesedauer: 1 Min.
Logo von Nokia

Der finnische Netzwerkausrüster Nokia will in den kommenden Jahren 5000 bis 10.000 Stellen streichen. Nokia wolle in diesem Zeitraum 600 Millionen Euro einsparen, wie Konzernchef Pekka Lundmark am Dienstag mitteilte. Die geplante Umstrukturierung soll demnach in 18 bis 24 Monaten zu einem "Unternehmen mit 80.000 bis 85.000 Beschäftigten" führen - derzeit hat Nokia etwa 90.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Nokia ist neben Ericsson aus Schweden und Huawei aus China einer der großen Netzwerkausrüster, die die Technik für den neuen Mobilfunkstandard 5G liefern. Nokia verlor im vergangenen Jahr einen großen Auftrag vom Mobilfunkanbieter Verizon und hat bislang auch in China nicht Fuß fassen können.

Konzernchef Lundmark hatte das Amt im August von Vorgänger Rajeev Suri übernommen und die Strategie geändert - Nokia werde "was immer nötig investieren", um im Bereich 5G zu "gewinnen".

ilo/hcy