Deutsche Märkte öffnen in 7 Stunden 56 Minuten
  • Nikkei 225

    29.291,01
    -150,29 (-0,51%)
     
  • Dow Jones 30

    34.033,67
    -265,66 (-0,77%)
     
  • BTC-EUR

    32.109,54
    -1.609,38 (-4,77%)
     
  • CMC Crypto 200

    961,10
    -31,37 (-3,16%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.039,68
    -33,17 (-0,24%)
     
  • S&P 500

    4.223,70
    -22,89 (-0,54%)
     

Netflix & Walt Disney trennen jetzt bloß noch 49 Mio. Streamer

·Lesedauer: 2 Min.
Netflix

Netflix (WKN: 552484) und Walt Disney (WKN: 855686) sind zwei Streaming-Akteure, die früher oder später um die Marktführerschaft im Streaming-Markt kämpfen dürften. Wobei die Ausrichtung der beiden Konzerne grundsätzlich unterschiedlich ist. Natürlich nicht, was Inhalte und Videomedien angeht. Wohl aber, was den Einstiegszeitpunkt in den Markt betrifft.

Netflix ist eigentlich der Platzhirsch in dem Markt, der neue Verhältnisse aufgestellt hat. Walt Disney hingegen ist eher der Verfolger, der jedoch insbesondere mit Disney+ starke Erfolge feiert. Wobei eines auf beide Streaming-Akteure zutrifft: Das Nettoneukundenwachstum im letzten Quartal ist eher eine Enttäuschung gewesen.

Wenn wir die Anzahl der Nutzer jedoch jetzt vergleichen, so fällt auf: Die beiden Konkurrenten trennen eigentlich nicht mehr viele Abonnenten im Streaming-Segment. Hier ein Blick auf die überaus relevanten Details.

Netflix vs. Walt Disney: Bloß noch 49 Mio. Streamer!

Fangen wir bei unserem heutigen Vergleich besser beim Platzhirsch an: Netflix kam zum ersten Quartal dieses neuen Geschäftsjahres 2021 auf einen Nutzerkreis von fast 208 Mio. aktiven Accounts. Eine großartige Basis, die, wie gesagt, den Markt neu definiert hat und ein Wegbereiter für den Erfolg dieses Medienkonsums gewesen ist.

Walt Disney holt jedoch in einem bemerkenswerten Tempo auf, wobei Disney+ für sich alleine genommen auf 103,6 Mio. aktive Nutzer gekommen ist. Das entspricht ca. der Hälfte der Streamer, die der Platzhirsch vorweisen kann. Bloß, dass dieser Dienst nicht der einzige im Imperium des Maushaus ist. Zusammen mit Hulu, das insgesamt auf 41,6 Mio. aktive Nutzer kommt, sowie die weiteren 13,8 Mio. ESPN+-Abonnenten beläuft sich die Anzahl der Streamer auf rund 159 Mio. Oder, anders ausgedrückt: Das Delta im Vergleich zu Netflix beträgt lediglich noch 49 Mio. aktive Streamer.

Die Gesamtzahl der 159 Mio. Disney-Streamer zeigt, dass das Maushaus akribisch daran arbeitet, die eigene Vision von 350 Mio. Nutzern bis Ende des Jahres 2024 umzusetzen. Sowie auch, dass Walt Disney in Windeseile aufholt. Wobei sich Vergleiche gegenwärtig noch sehr häufig zwischen Disney+ und Netflix alleine abspielen. Das könnte in Teilen natürlich auch gerecht sein.

Auch andere Faktoren sind wichtig

Natürlich sind bei der Analyse des Erfolgs auch andere Kriterien wichtig. Der Preis ist beispielsweise ein zweischneidiges Schwert. Höhere durchschnittliche Umsätze je Streamer führen beispielsweise zu stärkeren Erlösen für den jeweiligen Konzern. Ein niedrigerer Preis ist hingegen ein Attraktivitätsmerkmal, das zu mehr Interesse führen könnte.

Außerdem ist bei Netflix und Walt Disney natürlich der Content wichtig. Das zukünftige Nutzerwachstum dürfte sich auch rein qualitativ und quantitativ daran messen lassen, welche Inhalte produziert und exklusiv auf den Plattformen veröffentlicht werden.

Trotzdem: Es ist bemerkenswert, dass Walt Disney derzeit insgesamt auf 159 Mio. aktive Streamer kommt und Netflix mit seinen aufgerundet 208 Mio. aktiven Accounts allmählich sehr nahe kommt.

Der Artikel Netflix & Walt Disney trennen jetzt bloß noch 49 Mio. Streamer ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Walt Disney. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Netflix und Walt Disney.

Motley Fool Deutschland 2021