Werbung
Deutsche Märkte öffnen in 2 Stunden 40 Minuten
  • Nikkei 225

    38.595,90
    -37,12 (-0,10%)
     
  • Dow Jones 30

    39.134,76
    +299,90 (+0,77%)
     
  • Bitcoin EUR

    60.200,59
    -529,79 (-0,87%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.349,08
    -33,58 (-2,43%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.721,59
    -140,64 (-0,79%)
     
  • S&P 500

    5.473,17
    -13,86 (-0,25%)
     

Netflix bestätigt: "One Piece" bekommt eine zweite Staffel

Mit der Prestigeproduktion "One Piece" hoffte Netflix auf den großen Wurf. Nun hat der Streamingdienst offiziell bestätigt, dass die Serie in einer zweiten Staffel fortgesetzt wird. (Bild: Netflix)
Mit der Prestigeproduktion "One Piece" hoffte Netflix auf den großen Wurf. Nun hat der Streamingdienst offiziell bestätigt, dass die Serie in einer zweiten Staffel fortgesetzt wird. (Bild: Netflix)

Angesichts der positiven Resonanz und hohen Abrufzahlen dürfte diese Ankündigung wohl nur wenige Fans überraschen: Wie Netflix am Donnerstag bekannt gab, wird der Serienhit "One Piece" fortgesetzt.

Mit einem Budget von insgesamt über 140 Millionen US-Dollar und rund 18 Millionen US-Dollar pro Folge soll die Netflix-Produktion "One Piece" (seit 31. August abrufbar) in puncto Produktionsvolumen sogar das erfolgreiche Fantasy-Epos "Game of Thrones" hinter sich lassen. Die Investition scheint sich gelohnt zu haben: Wie Netflix am Donnerstag ankündigte, dürfen sich Fans auf eine zweite Staffel der Anime-Realverfilmung freuen.

"Es scheint, dass die Serie den Menschen auf der ganzen Welt gefällt. Womit sich die harte Arbeit des Produktionsteams wirklich gelohnt hat", heißt es in einem Video, das der Streamingdienst zwei Wochen nach Veröffentlichung von Staffel eins unter anderem auf der Plattform X (vormals Twitter) veröffentlichte. Der Schöpfer der Originalmangas, Eiichirō Oda, wird auch in den kommenden Folgen wieder in die Produktion involviert sein. "Es wird noch etwas dauern, bis die Drehbücher fertig sind", sagt er in dem anderthalbminütigen Clip. "Also habt bitte ein wenig Geduld."

"One Piece" ist der meistverkaufte Manga der Welt

Bei der Netflixserie handelt es sich um die Realverfilmung des beliebten japanischen Animes und meistverkauften Mangas der Welt. Die Reihe ging seit 1997 mehr als 500 Millionen Mal über den Ladentresen und wurde als Animeserie mit mehr als 1.000 Folgen umgesetzt.

WERBUNG

Staffel eins der äußerst erfolgreichen Live-Action-Adaption konzentrierte sich auf den sogenannten "East Blue"-Handlungsstrang aus dem Manga. Im Zentrum des Geschehens: eine Gruppe Piraten unter der Führung von Ruffy (Iñaki Godoy), Zoro (Mackenyu Arata) und Nami (Emily Rudd). Gemeinsam befinden sie sich auf der Suche nach einem gigantischen Schatz, dem titelgebenden "One Piece". Diesen hat der gefährlichste Piratenkönig aller Zeiten, Gol D. Roger (Michael Dorman), vor seinem Ableben vor den Augen der Welt versteckt.