Werbung
Deutsche Märkte öffnen in 8 Stunden 55 Minuten
  • Nikkei 225

    39.208,03
    -31,49 (-0,08%)
     
  • Dow Jones 30

    38.949,02
    -23,39 (-0,06%)
     
  • BTC-EUR

    56.647,95
    +4.106,07 (+7,81%)
     
  • CMC Crypto 200

    885,54
    0,00 (0,00%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.947,74
    -87,56 (-0,55%)
     
  • S&P 500

    5.069,76
    -8,42 (-0,17%)
     

Ist die Netflix-Aktie jetzt ein Kauf?

Eine Person mit Fernbedienung startet den Streamingdienst Netflix auf dem Fernseher
Eine Person mit Fernbedienung startet den Streamingdienst Netflix auf dem Fernseher

Die Netflix-Aktie (WKN: 552484) wäre jedenfalls vor einem Jahr ein Kauf gewesen. In den vergangenen zwölf Monaten sind die Anteilsscheine des Streaming-Platzhirschs um fast 48 % gestiegen. Aber das ist nicht alles: Seit dem Tiefpunkt im Mai des Jahres 2022 sind haben sich die Anteilsscheine mehr als verdoppelt und könnten auf dem Weg zu einer Verdreifachung sein.

All das beantwortet unser heutiges Dilemma jedoch nicht. Fundamentale Bewertung, Wachstumsaussichten und weitere Chancen und Risiken haben sich auch inzwischen bei der Netflix-Aktie wieder verändert. Blicken wir unter die Haube der Growth-Story. Und betrachten einmal, welche Chancen jetzt noch hinter diesem Namen stecken.

Netflix-Aktie: Deutlich gestiegen… aber noch deutlich mehr wert?

Grundsätzlich hat Netflix wieder sein Wachstum gefunden. Im dritten Quartal wuchs der Umsatz um 7,8 % im Jahresvergleich auf rund 8,5 Mrd. US-Dollar. Mit einem Nettoergebnis in Höhe von 1,67 Mrd. US-Dollar in diesem Zeitraum ist das Streaming-Unternehmen deutlich profitabel. Gleichzeitig wuchs der freie Cashflow auf 1,88 Mrd. US-Dollar. Damit ist Netflix mittlerweile überaus profitabel. Weiteres Wachstum erscheint möglich, dazu später etwas mehr.

Hinter dem Erfolg der Netflix-Aktie steckt auch ein nicht-finanzielles Wachstum. Der Streaming-Platzhirsch hat es im vergangenen Quartal geschafft, rund 8,76 Mio. Abonnenten hinzuzufügen. Das Ökosystem ist mittlerweile mit 247,15 Mio. Abonnenten überaus groß. Allerdings nicht so groß, dass weiteres Wachstum unwahrscheinlich erscheint. International, insbesondere in den Märkten Europa (in Teilen), Asien und Lateinamerika scheinen noch viele Möglichkeiten. Der US-Markt wirkt hingegen etwas reifer.

Entscheidend ist jetzt, dass das Nettoergebnis der Netflix-Aktie wächst. Mit einem Wert von (voraussichtlich, gemäß der jüngsten Prognosen) 12,05 US-Dollar beläuft sich das Kurs-Gewinn-Verhältnis auf einen Wert von 40,8. Diese Bewertung zeigt, dass deutliches Wachstum nötig ist, um weitere Wertzuwächse zu schaffen. Oder, besser: Profitables Wachstum, Nettoneukunden und wachsende freie Cashflows.

Die große Preisfrage lautet daher: Kann die Netflix-Aktie hier liefern? Eine mittelfristige Ergebnisverdopplung bräuchte es mindestens. Selbst dann läge das Kurs-Gewinn-Verhältnis noch bei einem Wert von 20 und die Gewinnrendite bei 5 % pro Jahr. Die weiteren Aussichten sind daher überaus entscheidend.

Zu viel eingepreist?!

Bei der Netflix-Aktie gibt es durchaus noch Fantasie. Insbesondere kostengünstigere und werbefinanzierte Formate sind ein potenzieller Wachstumskatalysator. Gleichzeitig gibt es eine noch eher kleine Wachstumschance durch den Eintritt in den Gaming-Markt. Risikoseitig stellt jedoch insbesondere der Eintritt in den Werbemarkt auch die Möglichkeit dar, dass kostenpflichtige Abonnenten ihre Preisstruktur reduzieren wollen. Profitables Wachstum ist daher möglich. Aber nicht sehr klar am Horizont erkennbar.

Erschwerend hinzu kommt, dass das Management selbst kaum mehr kurzfristige Prognosen zum weiteren Nutzerwachstum abgibt. Aus einer langfristig-orientierten Perspektive mag das nebensächlich sein. Aber es hilft uns als Investoren nicht gerade, ein Gespür für die Growth-Story zu bekommen. Neben den fundamentalen Aspekten müssen wir außerdem bedenken: Netflix wird auch zukünftig darauf angewiesen sein, einen hohen Anteil seiner Mittel in neuen Content zu investieren. Alleine in den ersten neun Monaten dieses Jahres sind mehr als 9 Mrd. US-Dollar in neuen Content geflossen. Das dürfte auch zukünftig relevant bleiben. Auch, um sich vor Wettbewerbern wie Walt Disney, Amazon, Paramount und weiteren zu behaupten.

Insgesamt sehe ich bei der Netflix-Aktie daher, wenn, eine faire Bewertung. Es bedarf definitiv Wachstum, wenngleich es Qualität und ein intaktes Ökosystem gibt. Die günstigen Tage bei dieser Chance sind aber definitiv vorbei.

Der Artikel Ist die Netflix-Aktie jetzt ein Kauf? ist zuerst erschienen auf Aktienwelt360.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Netflix. Aktienwelt360 empfiehlt Aktien von Netflix.

Aktienwelt360 2024