Deutsche Märkte öffnen in 6 Stunden 46 Minuten

NetEase bewirbt sich offiziell um ein Zweitlisting in Hongkong

Motley Fool Investmentanalyst

NetEase (WKN:501822), der chinesische Spieleproduzent, hat bestätigt, dass er eine Zweitnotierung an der Hongkonger Börse anstrebt.

In einem Antrag der SEC Commission gab NetEase bekannt, dass es einen Antrag auf Börsenzulassung bei der Hong Kong Stock Exchange gestellt hat. Die Nasdaq-Börse wird der Hauptnotierungsort bleiben. NetEase hat bei der Einreichung nicht offengelegt, wie viel Kapital man aufzubringen beabsichtigt oder wann dies geschehen wird. Anfang dieses Monats meldete Reuters, dass NetEase plant, das Zweitlisting am 11. Juni zu starten und bis zu 2 Milliarden US-Dollar aufzubringen.

Der Plan von NetEase, an der Börse in Hongkong gelistet zu werden, kommt, da sich die Spannungen zwischen den USA und China verschärfen. Im Mai verabschiedete der US-Senat den Holding Foreign Companies Accountable Act (HFCAA), der Unternehmen außerhalb der USA dazu zwingen würde, bestimmte Kriterien zu erfüllen oder sich einem Delisting an der US-Börse zu stellen. Das Repräsentantenhaus hat den Gesetzesentwurf noch nicht abgesegnet. Während der Gesetzesentwurf noch aussteht, plant Präsident Donald Trump eine Pressekonferenz, um sich an China zu wenden, obwohl er noch keine Details genannt hat. Abhängig davon, was er sagt, könnte es weitreichende Auswirkungen auf chinesische Technologieaktien haben.

The post NetEase bewirbt sich offiziell um ein Zweitlisting in Hongkong appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Dieser Artikel wurde von Donna Fuscaldo auf Englisch verfasst und am 29.05.2020 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können. The Motley Fool besitzt und empfiehlt JD.com und NetEase.

Motley Fool Deutschland 2020