Deutsche Märkte geschlossen

NetApp übernimmt Spot

Kombinierte Unternehmen übernehmen Führungsrolle im Bereich applikationsbetriebener Infrastruktur und optimieren mit ihren führenden Plattformen sowohl Rechen- als auch Speicherkosten für die Public Cloud

NetApp® (NASDAQ: NTAP), der Marktführer bei Clouddatendiensten, hat heute den Abschluss einer endgültigen Vereinbarung zur Übernahme von Spot bekannt gegeben. Mit diesem Marktführer für Compute-Management und Kostenoptimierung in öffentlichen Rechnerwolken soll die Führungsstellung im Bereich applikationsbetriebener Infrastruktur erreicht werden.

Initiativen zur digitalen Transformation haben sich beschleunigt und bleiben die oberste Geschäftspriorität, insbesondere in der heutigen Zeit. Public Clouds bieten die Geschwindigkeit und Flexibilität, die erforderlich sind, um sich in dieser neuen Normalität zurechtzufinden, wenn Unternehmen neue Wege finden, um zu arbeiten, zu interagieren und Geschäfte zu tätigen. Nicht optimierte Clouds können jedoch teuer sein und die geschäftliche Transformation verlangsamen. Zur Bewältigung dieser Herausforderung übersetzt eine anwendungsgetriebene Infrastruktur die Arbeitslastmuster der Anwendung und sorgt für die bestmögliche Leistung und die bestmöglichen Kosten für Speicherung und Berechnung, und zwar unter Einhaltung der vertraglich vereinbarten Service-Level-Vereinbarung (SLA) und des Service-Level-Ziels (SLO). Gemeinsam hilft die applikationsgesteuerte Infrastruktur von NetApp und Spot für kontinuierliche Optimierung Kunden, bis zu 90 Prozent ihrer Ausgaben für Compute- und Storage-Cloud einzusparen, die in der Regel 70 Prozent der gesamten Cloud-Ausgaben ausmachen, und die Einführung der Public Cloud zu beschleunigen.

„In den Public Clouds von heute ist Geschwindigkeit der neue Maßstab. Allerdings ist die Verschwendung in den Public Clouds, die durch ungenutzte und überbelegte Ressourcen verursacht wird, ein erhebliches und wachsendes Kundenproblem, das die zunehmende Akzeptanz von Public Clouds bremst", meinte Anthony Lye, Senior Vice President und General Manager, Public Cloud Services, NetApp. „Die Kombination der führenden Shared-Storage-Plattform von NetApp für Block-, Datei- und Objektspeicher mit der Rechenplattform von Spot wird eine führende Lösung für die kontinuierliche Kostenoptimierung aller Workloads sowohl in der Cloud als auch in Legacy-Systemen ergeben. Optimierte Kunden sind glückliche Kunden, und glückliche Kunden nutzen die öffentlichen Datenwolken mehr."

Spot bietet eine Kombination an Hilfsmitteln für mehr Sichtbarkeit und Automatisierung, die die kontinuierliche Optimierung von Workloads auf einer einheitlichen Plattform unter Beibehaltung von SLA und SLO fördert. Dies nimmt DevOps-, CloudOps- und FinOps-Teams die Belastung und Komplexität der Verwaltung, Skalierung, Abstimmung und Optimierung von Cloud-Ressourcen ab, damit sie sich auf geschäftliche Innovationen unter angemessenen Budgetkontrollen konzentrieren können.

„Spot wurde mit der Vision gegründet, die Art und Weise zu revolutionieren, wie Unternehmen Cloud-Infrastrukturdienste nutzen, indem mithilfe von Analysen und Automatisierung die zuverlässigste, leistungsstärkste und kostengünstigste Infrastruktur für jeden Workload in jeder Cloud bereitgestellt wird", sagte Amiram Shachar, Gründer und CEO von Spot. „Wir freuen uns darauf, der NetApp-Familie beizutreten und gemeinsam eine Zukunft mit applikationsbetriebenen Infrastrukturen aufzubauen und Kunden dabei zu helfen, mehr Workloads in der Cloud zu nutzen."

Gemeinsam werden NetApp und Spot eine applikationsbetriebene Infrastruktur einrichten, die Kunden ermöglicht, schneller mehr Anwendungen in öffentliche Datenwolken einzubringen. Die „As-a-Service"-Plattform von Spot für die kontinuierliche Optimierung von Rechen- und Speicherleistung dient dabei sowohl herkömmlichen IT-Kunden mit Unternehmensanwendungen, Workloads in der Cloud als auch Data Lakes.

Die Transaktion soll in der ersten Hälfte des Geschäftsjahres von NetApp abgeschlossen werden und unterliegt der Erteilung gewisser behördlicher Genehmigungen sowie weiteren üblichen Abschlussbedingungen.

Zusätzliche Quellen

  • Mehr über applikationsbetriebene Infrastrukturen können Sie im NetApp-Blog nachlesen.
  • Amiram Shachar, CEO von Spot, erläutert seine Sichtweise zudem im Spot-Blog.
  • Folgen Sie NetApp auf Twitter, LinkedIn und Facebook.

Über Spot

Spot, früher als Spotinst bekannt, ist ein führender Anbieter von Software, die CloudOps-Teams dazu befähigt, das Beste aus ihrer Cloud herauszuholen. Das Produktportfolio von Spot hilft Unternehmen dabei, ihre Cloud-Nutzung zu optimieren und zu automatisieren, sodass sie den Nutzen und die Verfügbarkeit ihrer Cloud-Infrastruktur maximieren und gleichzeitig Verluste minimieren können. Durch die Ausnutzung von Sichtbarkeit und umsetzbaren Erkenntnissen verbessert Spot die Effizienz kontinuierlich und automatisch in Echtzeit. Spot wurde 2015 von Amiram Shachar und Liran Polak gegründet und verfügt derzeit über 180 Mitarbeiter und Niederlassungen in San Francisco, New York, Washington D.C., Tel Aviv und London.

Über NetApp

NetApp ist der Marktführer bei Clouddatendiensten und ermöglicht global tätigen Unternehmen, ihre Welt mit Daten zu verändern. Gemeinsam mit unseren Partnern sind wir die Einzigen, die Sie beim Aufbau ihrer persönlichen Datenstrukturen unterstützen können. Vereinfachen Sie die hybride Multicloud und liefern Sie die richtigen Daten, Services und Anwendungen an die richtigen Personen zur richtigen Zeit. Weitere Informationen finden Sie auf www.netapp.com.

„Safe Harbor"-Erklärung gemäß dem Private Securities Litigation Reform Act der USA von 1995

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne des Private Securities Litigation Reform Act von 1995. Zu diesen Aussagen gehören unter anderem Aussagen zu den erwarteten Vorteilen der Transaktion, zum voraussichtlichen Zeitpunkt der Transaktion, Beschreibungen der zukünftigen Strategie von NetApp und deren Auswirkungen auf Kunden und Partner. Tatsächliche Ergebnisse, auch in Bezug auf die finanziellen Ziele und Geschäftsaussichten von NetApp, können aufgrund einer Reihe von Faktoren erheblich abweichen. Dazu gehören unter anderem der Abschluss der geplanten Transaktion, einschließlich der üblichen Genehmigung durch die US-Regulierungsbehörden; die Reaktion von Kunden, Mitarbeitern, strategischen Partnern und Geschäftspartnern beider Unternehmen auf die Übernahme; die Fähigkeit, wichtige Mitarbeiter von Spot und NetApp zu halten; und die Fähigkeit von NetApp, seine umfassenderen strategischen und operativen Ziele zu erreichen. Diese und andere ebenso wichtige Faktoren werden in Berichten und Dokumenten beschrieben, die wir von Zeit zu Zeit bei der Securities and Exchange Commission einreichen, einschließlich der Faktoren, die unter dem Abschnitt „Risikofaktoren" in unseren zuletzt eingereichten Berichten auf Formular 10-Q und 10-K beschrieben sind. Wir lehnen jede Verpflichtung zur Aktualisierung der in dieser Pressemitteilung enthaltenen Informationen ab, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen.

NETAPP, das NETAPP-Logo und die auf http://www.netapp.com/TM genannten Marken sind Markenzeichen von NetApp, Inc. Bei anderen Firmen- und Produktnamen kann es sich um Markenzeichen ihrer jeweiligen Inhaber handeln.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20200604005702/de/

Contacts

NetApp-Pressekontakt:
Amelia Vierra
NetApp
408-822-6403
ng-uspr@netapp.com

NetApp-Anlegerkontakt:
Lance Berger
NetApp
408-822-6628
Lance.berger@netapp.com

Spot-Pressekontakt:
spot@burlington.cc