Deutsche Märkte öffnen in 3 Stunden 40 Minuten
  • Nikkei 225

    27.940,90
    +492,89 (+1,80%)
     
  • Dow Jones 30

    34.021,45
    +433,79 (+1,29%)
     
  • BTC-EUR

    40.862,60
    -897,98 (-2,15%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.353,11
    -34,80 (-2,51%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.124,99
    +93,31 (+0,72%)
     
  • S&P 500

    4.112,50
    +49,46 (+1,22%)
     

Nestlé-Aktie: Zukauf, um Wachstumsmomentum zu halten…?!

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 2 Min.

Die Nestlé-Aktie (WKN: A0Q4DC) hat gerade erst einen Einblick in das erste Quartal dieses Börsen- und Geschäftsjahres abgegeben. Dabei konnte das Management ein rekordverdächtiges Wachstum im fortgeführten Geschäft feiern. Es zeigt sich, dass ein COVID-19-Effekt damit anscheinend noch nicht vorbei ist.

Es gilt trotzdem eine Frage zu beantworten: Wie möchte die Nestlé-Aktie nach dem Konzernumbau auch absolut und nicht bloß im fortgeführten Geschäft das Wachstum ankurbeln? Die Antwort ist natürlich irgendwo klar: Mit der Konzentration auf Wachstumsmärkte. Sowie womöglich einige Akquisitionen, um sich in diesen Segmenten zu stärken.

Wie erste, US-amerikanische Quellen berichten, könnte es jetzt einen passenden Zukaufkandidaten geben. Schauen wir im Folgenden daher, was Foolishe Investoren wissen sollten.

Nestlé-Aktie: Zukauf für Wachstum?

Wie jetzt einige US-amerikanische Medien unter Berufung auf das Wall Street Journal berichten, könnte sich Nestlé in Gesprächen befinden, um eine Übernahme einzufädeln. Im Fokus dabei steht der Hersteller von Nahrungsergänzungsmitteln mit Namen Bountiful. Das Wall Street Journal beruft sich dabei auf Personen, die mit dem Vorgang vertraut sind.

Ein möglicher Deal könnte bereits in der nächsten Woche verkündet werden. Wobei zum jetzigen Zeitpunkt nicht klar ist, ob es zu einer Einigung kommt oder nicht. Kolportiert ist dabei ein potenzieller Übernahmepreis im mittleren einstelligen Milliardenbetrag. Das könnte zugegebenermaßen eine größere Übernahme für die Nestlé-Aktie sein.

Das Management hinter der Nestlé-Aktie könnte damit einen weiteren Wachstumsmarkt eröffnen beziehungsweise festigen. Wie gängige Berichte weiterhin melden, hat es insbesondere im US-Markt zuletzt ein wenig Konzentration auf Vitamine und Nahrungsergänzungsmittel gegeben. Mit dem Zukauf scheint sich dieser Fokus weiter zu festigen.

Trotzdem: Noch handelt es sich natürlich um theoretische Überlegungen. Allerdings gibt es eine positive Erkenntnis, die Foolishe Investoren ruhig gewinnen dürfen.

Nach dem Konzernumbau ist vor den Wachstumsmärkten

Mit dem inzwischen weitgehend abgeschlossenen Konzernumbau hinter der Nestlé-Aktie könnte ein anderer Fokus ersichtlich sein. Nämlich derjenige, der sich mit einer wachstumsstärken Zukunft auseinandersetzt, wo Lücken geschlossen werden müssen.

Vitamine und Nahrungsergänzungsmittel sind dabei ein Wachstumsmarkt, den viele Investoren womöglich nicht auf dem Schirm haben. Aber einer, der ebenfalls Potenzial für die Nestlé-Aktie und das zukünftige Wachstum haben könnte. Zumal ein Betrag in mittlerer einstelliger Milliardenhöhe alles andere als gering ist und ein Zünglein an der Waage sein könnte.

Es bedarf natürlich mehr, um die Lücken zu stopfen, als bloß eine einzelne Übernahme. Allerdings ist es wie so häufig: ein Mosaikteilchen in einem strategischen Puzzle. Wobei ein größeres Teilchen jetzt gefunden sein könnte.

Der Artikel Nestlé-Aktie: Zukauf, um Wachstumsmomentum zu halten…?! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool empfiehlt Nestle.

Motley Fool Deutschland 2021