Deutsche Märkte öffnen in 5 Stunden 49 Minuten
  • Nikkei 225

    28.695,77
    -55,85 (-0,19%)
     
  • Dow Jones 30

    34.899,34
    -905,06 (-2,53%)
     
  • BTC-EUR

    51.163,59
    +2.652,99 (+5,47%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.439,38
    -16,03 (-1,10%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.491,66
    -353,54 (-2,23%)
     
  • S&P 500

    4.594,62
    -106,84 (-2,27%)
     

Nestlé-Aktie: Plötzlich Wachstumsaktie?

·Lesedauer: 2 Min.

Die Nestlé-Aktie (WKN: A0Q4DC) ist in der Regel für eines bekannt: für ihre Qualität. Der schweizerische Lebensmittelkonzern gilt als weltweit führend. Auch, weil das Produktportfolio groß und die Markenqualität gigantisch ist. Für so manchen Investor ist das eine prägende Investitionsthese.

Aber kann die Nestlé-Aktie auch eine Wachstumsaktie sein? Zumindest eine moderate Wachstumsaktie? Vielleicht eine Dividendenwachstumsaktie? So manches sind die Schweizer bereits. Aber: Möglicherweise verändert sich das Bild. Riskieren wir einen Blick auf eine wesentliche Veränderung zur Mitte der Woche.

Nestlé-Aktie: Wachstum!

Wie wir mit Blick auf die Nestlé-Aktie festhalten können, ist Wachstum in gewisser Weise ein Wegbereiter der bisherigen Erfolgsgeschichte. Alleine die Dividende wuchs in den vergangenen ca. zweieinhalb Jahrzehnten. Das ist eine starke Basis, die für wachsende passive Einkünfte steht. Aber das ist natürlich hinlänglich bekannt.

Viel wichtiger ist inzwischen jedoch das operative Wachstum. Mit Blick auf die Nestlé-Aktie gibt es sehr häufig einen Wachstumsmix aus verschiedenen Faktoren. Ein internes Realwachstum geht mit Preiserhöhungen einher und bildet letztlich das absolute, organische Wachstum. Allesamt Faktoren, die wir jetzt für das dritte Quartal näher betrachten wollen.

So kommt die Nestlé-Aktie innerhalb dieses Zeitraums voraussichtlich auf ein organisches Umsatzwachstum in Höhe von 6,5 % im Jahresvergleich. Preiserhöhungen haben zu einem Wachstum von 2,1 % geführt. Wohingegen ein organisches Mengenwachstum bei 4,4 % gelegen hat.

Grundsätzlich ist das sogar ein leicht unterproportionales Wachstum für den schweizerischen Konzern im Vergleich zum ersten Halbjahr. Die Umsatzwachstumsraten haben im ersten und zweiten Vierteljahr bei 8,6 und 7,7 % gelegen. Wobei wir sagen können: Das könnte diese Investitionsthese der Wachstumsaktie weiter stützen.

Es gibt natürlich auch ein Aber …

Mit Blick auf die Nestlé-Aktie und eine Wachstumsthese gibt es jedoch auch ein Aber. Durch den Konzernumbau ist zwar häufig das organische Wachstum im fortgeführten Geschäft vorhanden. Nominell gibt es wiederum teilweise Stagnation, in den vergangenen Quartalen sogar ein leicht rückläufiges Geschäft.

Trotzdem ist die Ausgangslage im fortgeführten Geschäft bei der Nestlé-Aktie ziemlich gut. Setzt sich diese Tendenz fort, könnte sich das auf die zukünftige Bewertungsperspektive positiv auswirken. Zumal die Schweizer durch den Konzernumbau profitabler werden wollten. Wachsende Umsätze könnten hier natürlich zu einem katalysierenden Effekt führen.

Der Artikel Nestlé-Aktie: Plötzlich Wachstumsaktie? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool empfiehlt Nestlé.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.