Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.459,75
    +204,42 (+1,34%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.032,99
    +39,56 (+0,99%)
     
  • Dow Jones 30

    34.200,67
    +164,68 (+0,48%)
     
  • Gold

    1.777,30
    +10,50 (+0,59%)
     
  • EUR/USD

    1,1980
    +0,0004 (+0,04%)
     
  • BTC-EUR

    51.863,83
    +239,05 (+0,46%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.398,97
    +7,26 (+0,52%)
     
  • Öl (Brent)

    63,07
    -0,39 (-0,61%)
     
  • MDAX

    33.263,21
    +255,94 (+0,78%)
     
  • TecDAX

    3.525,62
    +8,38 (+0,24%)
     
  • SDAX

    16.105,82
    +145,14 (+0,91%)
     
  • Nikkei 225

    29.683,37
    +40,68 (+0,14%)
     
  • FTSE 100

    7.019,53
    +36,03 (+0,52%)
     
  • CAC 40

    6.287,07
    +52,93 (+0,85%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.052,34
    +13,58 (+0,10%)
     

Nestlé-Aktie: Jetzt gilt es, das Wachstum der Dividendenperle zu beschleunigen

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 3 Min.

Die Nestlé-Aktie (WKN: A0Q4DC) ist ohne Zweifel eine zuverlässige Dividendenperle. Die Schweizer erhöhen seit weit über zwei Jahrzehnten konsequent die eigene Dividende. Das ist eine Qualität, die sich Foolishe Einkommensinvestoren natürlich wünschen.

Was die fundamentale Bewertung angeht, so gibt es diese Qualität jedoch nicht gerade zu einem wirklich günstigen Preis. Gemessen an einem aktuellen Aktienkurs von ca. 102 Schweizer Franken und einem 2020er-Gewinn je Aktie von 4,30 Schweizer Franken beläuft sich das Kurs-Gewinn-Verhältnis momentan auf ca. 23,7. Die derzeitige Dividendenrendite ist mit knapp unter 2,7 % ebenfalls moderat. Allerdings nicht wirklich preiswert.

Für die Nestlé-Aktie dürfte eines daher wieder wichtiger werden: nämlich, dass das Wachstum anzieht. Werfen wir im Folgenden daher einen Blick auf die Ziele für das aktuelle Jahr sowie auch auf die mittelfristigen Prognosen, die der schweizerische Lebensmittelkonzern ausgegeben hat.

Nestlé-Aktie: Kehrt das Wachstum zurück?

Wenn wir die aktuelle Verfassung einordnen wollen, so können wir sagen: Nominell ist das Wachstum hinter der Nestlé-Aktie zunächst nicht vorhanden. Aufgrund des Konzernumbaus und der damit verbundenen Verkäufe sind die Umsätze sogar absolut gesehen rückläufig gewesen. Das verbleibende Kerngeschäft wuchs jedoch zuletzt wieder moderat im niedrigen bis mittleren einstelligen Prozentbereich.

Das Management der Nestlé-Aktie betont die Stärke, selbst in Zeiten von COVID-19. Und fasst zugleich ambitioniertere Ziele ins Auge, mit einer Einschränkung: Die wirtschaftlichen Unsicherheiten blieben erhalten. Allerdings traut sich das Management trotzdem zu, eine Prognose auszugeben.

Demnach möchte man im laufenden Jahr klar schneller als im vergangenen Jahr 2020 wachsen. Das heißt, die zuletzt ausgewiesenen 3,6 % sind das Mindestmaß. Es gebe sogar die Möglichkeit, die Schwelle von 4 % zu überschreiten. Es bleibt jedoch dabei: Das Wachstum der Nestlé-Aktie dürfte auf absehbare Zeit weiterhin moderat bleiben.

Die mittelfristigen Ziele könnten jedoch eine leichte Beschleunigung vorsehen. Gemäß dieser Prognosen peilt die Nestlé-Aktie ein Wachstum zwischen 4 und 6 % pro Jahr an. Das ist die Messlatte, die es jetzt zu erreichen gilt. Wobei ein Wert von 4 % im weiterhin schwierigen COVID-19-Jahr 2021 zeigen könnte: Diese Ziele sind realistisch. Zumindest aus Umsatzsicht.

Wachstumstreiber im Fokus

Das Management der Nestlé-Aktie ist dabei, sich auf die eigenen Wachstumstreiber zu konzentrieren. Kaffee und vegane Produkte könnten dabei wichtige Schlüssel werden. Sowie möglicherweise auch höhermargiges Wasser, das die Ergebnisse antreiben könnte.

Insgesamt ist es wichtig, dass die Umsätze stets moderat steigen, um die fundamentale Bewertung der Dividendenperle zu rechtfertigen. Sowie auch die Dividendenhistorie aufrechtzuerhalten und die Bewertung mittel- bis langfristig zu relativieren. Durch den Konzernumbau könnte unterm Strich ein höherer Gewinn je Aktie hängen bleiben. Sowie auch durch die Aktienrückkäufe, die das Management regelmäßig als Kapitalrückführungen verwendet.

Keine Frage: Wenn das Wachstum der Dividendenperle Nestlé auf dem anvisierten Niveau stattfindet, so könnte die Aktie weiterhin attraktiv sein. Wobei das Lebensmittelsegment natürlich auch andere attraktive Vertreter besitzt.

The post Nestlé-Aktie: Jetzt gilt es, das Wachstum der Dividendenperle zu beschleunigen appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool empfiehlt Nestlé.

Motley Fool Deutschland 2021