Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.399,65
    +202,91 (+1,34%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.034,25
    +34,81 (+0,87%)
     
  • Dow Jones 30

    34.777,76
    +229,23 (+0,66%)
     
  • Gold

    1.832,00
    +16,30 (+0,90%)
     
  • EUR/USD

    1,2167
    +0,0098 (+0,82%)
     
  • BTC-EUR

    48.264,68
    +1.220,08 (+2,59%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.480,07
    +44,28 (+3,08%)
     
  • Öl (Brent)

    64,82
    +0,11 (+0,17%)
     
  • MDAX

    32.665,02
    +364,65 (+1,13%)
     
  • TecDAX

    3.427,58
    +42,51 (+1,26%)
     
  • SDAX

    16.042,00
    +171,69 (+1,08%)
     
  • Nikkei 225

    29.357,82
    +26,45 (+0,09%)
     
  • FTSE 100

    7.129,71
    +53,54 (+0,76%)
     
  • CAC 40

    6.385,51
    +28,42 (+0,45%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.752,24
    +119,39 (+0,88%)
     

Nestlé-Aktie: Jetzt ist es fix!

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 2 Min.

Bei der Nestlé-Aktie (WKN: A0Q4DC) geht es jetzt vor allem um eines: darum, den Wachstumskurs wieder anzukurbeln. Das letzte Quartal ist zwar rekordverdächtig gewesen, was das Umsatzwachstum im fortgeführten Geschäft anging. Allerdings läuft es operativ und ganzheitlich (oder nominell, wie das Management es nennt) weiterhin eher mau.

Nach dem Konzernumbau müssen zwangsläufig neue Geschäftsfelder und Wachstumsmotoren her, damit das Wachstum zurückkommt. Hier ist jetzt jedenfalls ein Blick auf einen fixen Deal, der grundsätzlich weiteres Wachstum bringen könnte. Hier die Details.

Nestlé-Aktie: Deal fix!

Wie einige Medien – unter anderem Watson – zum Ende der Woche berichtet haben, gibt es einen spannenden Deal. Allerdings einen, der sich bereits abgezeichnet hat. Vor einigen Tagen haben wir schließlich bereits berichtet, dass die Nestlé-Aktie in den USA auf Einkaufstour gehen könnte.

Im Fokus stand damals bereits der US-amerikanische Vitaminhersteller Bountiful. Allerdings zogen sich zum damaligen Zeitpunkt die Verhandlungen noch hin. Eigner ist beziehungsweise war der Finanzinvestor KKR. Mit dem konnte das Management hinter der Nestlé-Aktie jetzt einen Deal einfädeln.

Der schweizerische Lebensmittelkonzern wird demnach Bountiful für rund 5,75 Mrd. US-Dollar übernehmen. Der Deal dürfte demnach im zweiten Quartal abgeschlossen werden. Das Unternehmen kam im vergangenen Geschäftsjahr auf einen Umsatz von immerhin 1,87 Mrd. US-Dollar. Damit kauft das Management hinter der Nestlé-Aktie den Akteur für knapp das Dreifache der Umsätze.

Das Management spricht außerdem davon, dass Vitamine und Nahrungsergänzungsmittel zu einem wertvollen Wachstumsmarkt für den Gesamtkonzern geworden sind. Nestlé Health Sciences kam zuletzt auf ein überproportionales Umsatzwachstum von 12,2 % im Jahresvergleich. Mit diesem Zukauf dürften die Schweizer eine weitere Wette in diesem Markt eingehen.

Es gilt, Lücken zu stopfen!

Das Management der Nestlé-Aktie hat eines wohl verstanden: Es gilt, Lücken zu Stopfen. Die Kriegskasse des Lebensmittelkonzerns dürfte nach dem Konzernumbau gefüllt sein. Solche Deals könnten daher durchaus einen wichtigen Beitrag leisten, um dieses Ziel zu erreichen.

Die gute Nachricht: Die Nestlé-Aktie besitzt weitere Pfeile im Köcher. Das Management kann außerdem auf Kaffee setzen. Oder auch auf vegetarische Lebensmittel. Das könnten unter anderem auch Wachstumstreiber für den Lebensmittelkonzern sein.

Foolishe Investoren müssen natürlich schauen, inwieweit das Wachstum in diesem Segment anhält. Nur, wenn es weitere Zuwächse gibt, dürfte sich eine solche Übernahme langfristig orientiert auszahlen. Das Management scheint jedenfalls optimistisch zu sein. Wir dürfen gespannt sein, wie es weitergeht. Beziehungsweise mit welchen Maßnahmen in den auserkorenen Wachstumsmärkten die Nestlé-Aktie auch nominell in eine moderate Wachstumsspur findet. Wie gesagt: Das ist langfristig orientiert das wichtigste Ziel, das es zu erreichen gilt.

Der Artikel Nestlé-Aktie: Jetzt ist es fix! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool empfiehlt Nestlé.

Motley Fool Deutschland 2021