Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.704,42
    -34,39 (-0,18%)
     
  • Euro Stoxx 50

    5.064,14
    -8,31 (-0,16%)
     
  • Dow Jones 30

    40.003,59
    +134,21 (+0,34%)
     
  • Gold

    2.419,80
    +34,30 (+1,44%)
     
  • EUR/USD

    1,0872
    +0,0002 (+0,02%)
     
  • Bitcoin EUR

    61.469,34
    -132,93 (-0,22%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.367,06
    -6,78 (-0,49%)
     
  • Öl (Brent)

    80,00
    +0,77 (+0,97%)
     
  • MDAX

    27.441,23
    -67,24 (-0,24%)
     
  • TecDAX

    3.431,21
    -12,82 (-0,37%)
     
  • SDAX

    15.162,82
    -4,48 (-0,03%)
     
  • Nikkei 225

    38.787,38
    -132,88 (-0,34%)
     
  • FTSE 100

    8.420,26
    -18,39 (-0,22%)
     
  • CAC 40

    8.167,50
    -20,99 (-0,26%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.685,97
    -12,35 (-0,07%)
     

Negativserie bei Hansa

Negativserie bei Hansa
Negativserie bei Hansa

FC Hansa Rostock will gegen Hertha BSC die schwarze Serie von drei Niederlagen beenden. Die Hansa zog gegen die SV Wehen Wiesbaden am letzten Spieltag mit 0:1 den Kürzeren. Letzte Woche gewann Hertha BSC gegen den SC Paderborn 07 mit 3:1. Damit liegt die Hertha mit 15 Punkten jetzt im Tabellenmittelfeld.

Wer Rostock als Gegner hat, kann sich auf eine harte Partie einstellen. Schon 33 Gelbe Karten kassierte die Mannschaft in dieser Saison. In dieser Saison sammelte Rostock bisher vier Siege und kassierte sieben Niederlagen. Lediglich einen einzigen Dreier verbuchte FC Hansa Rostock in den vergangenen fünf Spielen.

Auf fremden Plätzen läuft es für die Hertha bis dato bescheiden – die Ausbeute beschränkt sich auf magere sechs Zähler. Die passable Form der Hertha belegen neun Zähler aus den letzten fünf Begegnungen.

WERBUNG

Die Saisonausbeute beider Teams war bislang vergleichbar, sodass die Mannschaften derzeit in der gleichen Tabellenregion stehen.

Die Hansa ist der Underdog im Aufeinandertreffen mit Hertha BSC, hat der formstarke Gegner doch in der Tabelle die Nase vorn.