Suchen Sie eine neue Position?

Naturkosmetikhersteller Weleda schafft 2012 die schwarze Null

Arlesheim/Schwäbisch Gmünd (dapd). Der Naturkosmetik- und Arzneimittelhersteller Weleda hat es im vergangenen Jahr aus der Verlustzone geschafft. Nach einem Minus von acht Millionen Euro im Vorjahr sei 2012 mit einem ausgeglichenen Ergebnis abgeschlossen worden, teilte das Unternehmen am Freitag in Arlesheim mit. Damit sei die Wende schneller als erwartet geschafft worden.

Der Umsatz der Weleda Gruppe wuchs den Angaben zufolge 2012 um fünf Prozent auf rund 324 Millionen Euro. Bei den Arzneimitteln verzeichnete das Unternehmen einen Anstieg um vier Prozent auf 96 Millionen Euro. In der Naturkosmetik betrug der Umsatz 227 Millionen Euro, sechs Prozent mehr als 2011. Für dieses Jahr strebt die Weleda-Gruppe ein Umsatzwachstum von zwei Prozent auf 330 Millionen Euro an.

Weleda ist nach eigenen Angaben der weltweit führende Hersteller von zertifizierter Bio- und Naturkosmetik sowie Arzneimitteln für die anthroposophische Therapierichtung. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz im schweizerischen Arlesheim und eine Niederlassung im baden-württembergischen Schwäbisch Gmünd.

dapd