Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    17.419,33
    +48,88 (+0,28%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.872,57
    +17,21 (+0,35%)
     
  • Dow Jones 30

    39.131,53
    +62,42 (+0,16%)
     
  • Gold

    2.045,80
    +15,10 (+0,74%)
     
  • EUR/USD

    1,0823
    -0,0005 (-0,04%)
     
  • Bitcoin EUR

    47.191,42
    +61,76 (+0,13%)
     
  • CMC Crypto 200

    885,54
    0,00 (0,00%)
     
  • Öl (Brent)

    76,57
    -2,04 (-2,60%)
     
  • MDAX

    25.999,48
    -100,28 (-0,38%)
     
  • TecDAX

    3.394,36
    -10,65 (-0,31%)
     
  • SDAX

    13.765,66
    -59,10 (-0,43%)
     
  • Nikkei 225

    39.098,68
    +836,48 (+2,19%)
     
  • FTSE 100

    7.706,28
    +21,79 (+0,28%)
     
  • CAC 40

    7.966,68
    +55,08 (+0,70%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.996,82
    -44,80 (-0,28%)
     

NARXOZ GEHT EINE HISTORISCHE PARTNERSCHAFT MIT EINER FÜHRENDEN BRITISCHEN UNIVERSITÄT EIN

  • Ermöglicht Narxoz-Studenten den Zugang zur Queen's University Belfast, einer führenden britischen Hochschule

  • Ermöglicht Studenten, an beiden Universitäten zu studieren und Abschlüsse zu erwerben

ALMATY, Kazakhstan, 27. Januar 2024 /PRNewswire/ -- Die Narxoz Universität, eine herausragende Privatuniversität in Almaty in der Republik Kasachstan, hat ein historisches Abkommen über eine institutionelle Partnerschaft und Doppelabschlüsse mit der Queen's University Belfast, einer renommierten britischen Universität der Russell Group, geschlossen.

Narxoz University
Narxoz University

Die Vereinbarung bietet Narxoz-Studenten die Möglichkeit, gemeinsame Programme der Queen's Business School und der Narxoz School of Economics and Management in englischer Sprache zu studieren. Im Rahmen des Double Degree-Programms können Narxoz-Studenten einen Abschluss (BSc Business Management, BSc Business Economics oder BSc Finance) von der Queen's University und einen Abschluss (Bachelor of Business Administration) von der Narxoz Universität erwerben und haben die Möglichkeit, Praktika und Anstellungen in britischen Unternehmen zu absolvieren.

Das in Anwesenheit von Sayasat Nurbek, Minister für Wissenschaft und Hochschulbildung der Republik Kasachstan, und Lord Malcolm Offord, Parlamentarischer Staatssekretär und Exportminister des Vereinigten Königreichs, unterzeichnete Abkommen wird die Zusammenarbeit zwischen den beiden Ländern im Bereich Bildung und Wissenschaft fördern.

Die Narxoz Universität kann auf eine lange Geschichte der Zusammenarbeit mit britischen Universitäten in Form von gemeinsamen Studiengängen, Sommerschulen und Forschungsprojekten zurückblicken. Mehrere geförderte Forschungsprojekte wurden in Zusammenarbeit mit der Universität von Birmingham durchgeführt.

Miras Daulenov, Präsident der Narxoz Universität, kommentierte: „Diese Vereinbarung eröffnet ein neues Kapitel für Narxoz und die Hochschulbildung in Kasachstan. Narxoz ist die erste Universität in Kasachstan und Zentralasien, die eine institutionelle Partnerschaft mit der Queen's University Belfast eingegangen ist. Die 24 Universitäten der Russell Group bieten ihren Studierenden die besten Bildungs- und Forschungsprogramme und ihren Absolventen international führende Karrierechancen im privaten und öffentlichen Sektor."

Professor M.N. Ravishankar, Dekan der Queen's Business School, Queen's University Belfast, kommentierte: „Die Queen's Business School freut sich auf die Zusammenarbeit mit der Narxoz Universität und den Aufbau wertvoller Beziehungen in Kasachstan. Wir sind eine einladende Gemeinschaft an der Queen's University, und Narxoz-Studenten werden eine bereichernde Bildungs- und Kulturerfahrung in Nordirland machen. Diese Partnerschaft zwischen Narxoz und Queen's wird beiden Institutionen dabei helfen, prinzipientreue und effiziente Führungskräfte heranzubilden, die bereit sind, sich den großen globalen Herausforderungen unserer Zeit zu stellen."

Foto - https://mma.prnewswire.com/media/2327868/Narxoz_University.jpg

 

Cision
Cision

View original content:https://www.prnewswire.com/news-releases/narxoz-geht-eine-historische-partnerschaft-mit-einer-fuhrenden-britischen-universitat-ein-302046143.html