Deutsche Märkte öffnen in 7 Stunden 29 Minuten
  • Nikkei 225

    29.642,69
    +21,70 (+0,07%)
     
  • Dow Jones 30

    34.035,99
    +305,10 (+0,90%)
     
  • BTC-EUR

    52.846,00
    -30,27 (-0,06%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.397,85
    +16,90 (+1,22%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.038,76
    +180,92 (+1,31%)
     
  • S&P 500

    4.170,42
    +45,76 (+1,11%)
     

NanoRepro AG: Barkapitalerhöhung mit Bezugsrechtsausschluss deutlich überzeichnet

·Lesedauer: 2 Min.

DGAP-News: NanoRepro AG / Schlagwort(e): Kapitalerhöhung
17.03.2021 / 07:30
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

NanoRepro AG: Barkapitalerhöhung mit Bezugsrechtsausschluss deutlich überzeichnet

Marburg, 17. März 2021. Die NanoRepro AG (ISIN DE 0006577109; Symbol: NN6) hat die am 16. März 2021 beschlossene Barkapitalerhöhung um bis zu EUR 933.070 mit Bezugsrechtsausschluss bereits vollständig an institutionelle Investoren platziert. Die Kapitalerhöhung war deutlich überzeichnet.

"Unsere Investoren haben uns klar signalisiert, dass sie den Wachstumskurs von NanoRepro langfristig begleiten wollen", so Lisa Jüngst, CEO der NanoRepro AG. "Wir freuen uns deshalb sehr über das Vertrauen, das sich in dieser sehr schnellen Platzierung zeigt", so Lisa Jüngst, CEO der NanoRepro AG. "Damit können wir flexibel und schnell auf die hohe Nachfrage nach Sars-CoV-2-Schnelltests reagieren und die Produktionskapazitäten entsprechend anpassen."

Kapitalerhöhung um EUR 933.070

Unter teilweiser Ausnutzung des Genehmigten Kapitals 2020 wird das Grundkapital der Gesellschaft somit von derzeit EUR 11.970.703 um EUR 933.070 auf EUR 12.903.773 durch Ausgabe von 933.070 neuen, auf den Inhaber lautenden Stückaktien ("Neue Aktien") gegen Bareinlagen erhöht. Die Neuen Aktien sind ab dem 1. Januar 2020 gewinnberechtigt.

Der Platzierungspreis für die Neuen Aktien betrug EUR 12,75. Die Einbeziehung der Neuen Aktien in den Handel (Basic Board der Frankfurter Wertpapierbörse) erfolgt nach der Eintragung der Kapitalerhöhung in das Handelsregister.

Emissionserlös fördert weiteres Unternehmenswachstum

Der Nettoemissionserlös in Höhe von EUR 11,27 Mio. soll zur weiteren Stärkung des Working Capitals der NanoRepro AG, insbesondere zur Warenvorfinanzierung und zur Finanzierung der Produktion von Sars-CoV-2-Antigen Schnelltests, verwendet werden. Die NanoRepro AG hatte am 9. März 2021 einen Großauftrag von der VIROMED GmbH für den "NanoRepro SARS-CoV-2 Antigen Schnelltest (Viromed)" für den vorderen Nasenabstrich bekanntgegeben, mit dem die VIROMED GmbH ihr Auftragsvolumen für diesen Schnelltest, vorbehaltlich der Testzulassung, für das Gesamtjahr 2021 auf insgesamt EUR 200 Mio. erhöht hat. Der "NanoRepro SARS-CoV-2 Antigen Schnelltest (Viromed)" hat am 12. März 2021 die entsprechende Sonderzulassung durch das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) zur Verwendung durch Endverbraucher erhalten.


17.03.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

NanoRepro AG

Untergasse 8

35037 Marburg

Deutschland

Telefon:

+49-6421-951449

Fax:

+49 (0)6421 - 95 14 50

E-Mail:

juengst@nanorepro.com

Internet:

www.nanorepro.com

ISIN:

DE0006577109

WKN:

657710

Börsen:

Freiverkehr in Frankfurt (Basic Board), Hamburg, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID:

1176137


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this