Deutsche Märkte geschlossen

Nanogate: Serienproduktion für Komponenten für einen renommierten Haushaltsgerätehersteller gestartet

DGAP-News: NANOGATE SE / Schlagwort(e): Produkteinführung
04.12.2019 / 10:41
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Nanogate: Serienproduktion für Komponenten für einen renommierten Haushaltsgerätehersteller gestartet

- Verspäteter Produktionsstart und höhere Anlaufkosten

- Neue Designoptionen für metallisierte Oberflächen

- Erweiterung des Kompetenzportfolios

Göttelborn, 4. Dezember 2019. Die Nanogate SE, ein weltweit führendes Technologieunternehmen für designorientierte, multifunktionale Komponenten und Oberflächen, hat mit deutlicher Verspätung die Serienproduktion für einen Millionenauftrag im Bereich Haushaltsgeräte begonnen. Bei der Fertigung von Komponenten für einen international führenden Hersteller von Premium-Kaffeemaschinen, die jetzt sukzessive ausgeweitet wird, kommt die von Nanogate entwickelte und umweltfreundliche Metallisierungstechnologie zum Einsatz. Das kumulierte Auftragsvolumen liegt ungeachtet der Verzögerungen bei mehr als 10 Mio. Euro.

Nanogate ist sowohl für die Fertigung der Kunststoffkomponente als auch für die anschließende metallisierte Veredelung (Artificial Metals) verantwortlich und deckt somit wesentliche Teile der Wertschöpfungskette ab. Die Nanogate-eigene Technologieplattform ermöglicht verschiedene Designoptionen (beispielsweise Hochglanz oder Matt). Darüber hinaus hat der Konzern die Technologieplattform um unterschiedliche Farben und zusätzliche Gestaltungsoptionen erweitert. Langfristig können überdies weitere Funktionen bis hin zur Sensorik integriert werden. Die Serienfertigung verzögerte sich aufgrund der höher als erwarteten Komplexität sowie der notwendigen Weiterentwicklung der internen Prozesse.

Ralf Zastrau, CEO der Nanogate SE: "Die jetzt angelaufene Serienproduktion stellt einen Meilenstein für die Vermarktung unserer Chromersatztechnologie und der Plattform N-Metals zu Metallisierung von Kunststoffen dar. Gleichwohl mussten wir ähnlich wie bei anderen Projekten feststellen, dass die Anlaufphase aufwändiger und zunächst ergebnisschwächer ausgefallen ist als erwartet. Nanogate wird daher in den nächsten Monaten die internen Prozesse und Konzernstrukturen neu ausrichten sowie die Effizienz verbessern. Die neuen Aufträge und der beschlossene Konzernumbau stützen unser strategisches Ziel von 15 Prozent EBITDA-Marge."

Kontakt
Christian Dose
Finanzpresse und Investoren
WMP Finanzkommunikation GmbH
Tel. +49 69 57 70 300 21
nanogate@wmp-ag.de
 
Nanogate SE
Zum Schacht 3
66287 Göttelborn
  
www.nanogate.com
twitter.com/nanogate_se


Nanogate SE

Nanogate (ISIN DE000A0JKHC9) ist ein weltweit führendes Technologieunternehmen für designorientierte, multifunktionale Komponenten und Oberflächen. Die Unternehmensgruppe beschäftigt rund 1.800 Mitarbeiter. Nanogate entwickelt und produziert designorientierte Oberflächen und Komponenten und stattet diese mit zusätzlichen Eigenschaften (z.B. antihaftend, kratzbeständig, korrosionsschützend) aus. Der Konzern verfügt über erstklassige Referenzen (beispielsweise Airbus, Audi, August Brötje, BMW, BSH Hausgeräte, Daimler, FILA, Ford, Fresenius, GM, Jaguar, Junghans, Porsche, Volkswagen). Mehrere hundert Kunden-Projekte wurden bislang in der Serienproduktion erfolgreich umgesetzt. Nanogate ist auf beiden Seiten des Atlantiks sowie in Indien vertreten.

Getreu dem Claim "Reinventing the Possible" erschließt Nanogate als langjähriger Innovationspartner für Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen die vielfältigen Möglichkeiten, die sich auf Basis neuer Materialien ergeben. Ziel ist es, mit multifunktionalen Oberflächen, beispielsweise aus Kunststoff oder Metall, und innovativen Kunststoff-Komponenten die Produkte und Prozesse der Kunden zu verbessern sowie Umweltvorteile zu erzielen. Der Konzern konzentriert sich auf attraktive Anwendungen vorrangig in den Zielbranchen Mobility, Aviation, Home Appliances, Interior, Leisure und Medical. Als Systemhaus deckt Nanogate die Wertschöpfungskette breit ab: das Design und Engineering, die Werkstoffentwicklung für Oberflächensysteme, die Serienbeschichtung unterschiedlicher Substrate sowie die Produktion und Veredelung vollständiger Kunststoffkomponenten. Wachstumstreiber sind in erster Linie die internationale Markterschließung sowie die Entwicklung neuer Anwendungen und Lösungen insbesondere für die drei strategischen Bereiche Intelligent Surfaces, New Mobility und Artificial Metals.

Disclaimer

Diese Veröffentlichung ist weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren. Die Aktien der Nanogate SE (die "Aktien") dürfen nicht in den Vereinigten Staaten oder "U.S. persons" (wie in Regulation S des U.S. amerikanischen Securities Act of 1933 in der jeweils gültigen Fassung (der "Securities Act") definiert) oder für Rechnung von U.S. persons angeboten oder verkauft werden. Die Aktien sind nicht und werden nicht öffentlich angeboten.

This publication constitutes neither an offer to sell nor an invitation to buy securities. The shares in Nanogate SE (the "Shares") may not be offered or sold in the United States or to or for the account or benefit of "U.S. persons" (as such term is defined in Regulation S under the U.S. Securities Act of 1933, as amended (the "Securities Act")). No offer or sale of transferable securities is being made to the public.



04.12.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: NANOGATE SE
Zum Schacht 3
66287 Göttelborn
Deutschland
Telefon: +49 (0)6825/95 91 0
Fax: +49 (0)6825/95 91 852
E-Mail: nanogate@wmp-ag.de
Internet: www.nanogate.de
ISIN: DE000A0JKHC9,
WKN: A0JKHC
Indizes: Scale 30
Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Scale), Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 927893


 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service


show this