Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    12.813,03
    +29,26 (+0,23%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.448,31
    -6,55 (-0,19%)
     
  • Dow Jones 30

    31.097,26
    +321,83 (+1,05%)
     
  • Gold

    1.812,90
    +5,60 (+0,31%)
     
  • EUR/USD

    1,0426
    -0,0057 (-0,54%)
     
  • BTC-EUR

    18.288,98
    -325,06 (-1,75%)
     
  • CMC Crypto 200

    420,84
    +0,70 (+0,17%)
     
  • Öl (Brent)

    108,46
    +2,70 (+2,55%)
     
  • MDAX

    25.837,25
    +13,80 (+0,05%)
     
  • TecDAX

    2.894,52
    +8,90 (+0,31%)
     
  • SDAX

    11.930,60
    +49,41 (+0,42%)
     
  • Nikkei 225

    25.935,62
    -457,42 (-1,73%)
     
  • FTSE 100

    7.168,65
    -0,63 (-0,01%)
     
  • CAC 40

    5.931,06
    +8,20 (+0,14%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.127,84
    +99,11 (+0,90%)
     

NanoAL geht Entwicklungspartnerschaft mit Mitsubishi Corporation RtM Japan und Nikkei MC Aluminium ein

Abschluss einer dreiseitigen JDA zur Entwicklung von Hochleistungs-Aluminiumdruckgusslegierungen

BOSTON & TOKYO, June 03, 2022--(BUSINESS WIRE)--NanoAL hat seine geschäftliche Partnerschaft mit Mitsubishi Corporation RtM Japan Ltd. (RtMJ) ausgeweitet, und eine dreiseitige gemeinsame Entwicklungsvereinbarung mit RtMJ und Nikkei MC Aluminium Co. (NMA) geschlossen. Diese Vereinbarung folgt auf die Lizenzvereinbarung zwischen NanoAL und RtMJ über die Materialtechnologie für die additive Fertigung (d. h. Addalloy®-Pulver) im Februar 2021. Die Partnerschaft konzentriert sich auf die Entwicklung und Vermarktung fortschrittlicher Druckguss-Aluminiumlegierungen für verschiedene aufstrebende Märkte, darunter die Automobilindustrie und die Unterhaltungselektronik.

Das Hochdruck-Druckgussverfahren hat in letzter Zeit viel Aufmerksamkeit erhalten, nachdem Tesla es als Methode zur Herstellung großer Aluminiumrahmen für Kraftfahrzeuge mit einer Gießmaschine namens „Giga Press" eingeführt hat. Bei diesem Verfahren wird geschmolzenes Metall unter erheblichem Druck in eine Form gegossen, um ein netzförmiges Bauteil herzustellen. Das Druckgussverfahren ist schnell, kostengünstig und erfordert aufgrund seiner hervorragenden Maßgenauigkeit und glatten Oberfläche nur eine minimale Bearbeitung, weshalb es für Automobilhersteller sehr attraktiv ist. Darüber hinaus macht die erreichte hochkomplexe Geometrie das Verfahren auch für andere Anwendungen wie Kühlkörper für das Wärmemanagement attraktiv.

Im Rahmen der Partnerschaft wird NanoAL sein firmeneigenes System zur schnellen Entwicklung von Legierungen einsetzen, um neuartige Aluminiumlegierungen zu entwickeln, die eine sehr vorteilhafte Kombination aus Festigkeit und Wärmeleitfähigkeit aufweisen und gleichzeitig prozessfreundlich für den Druckguss sind. NMA wird seine sekundären Aluminiumproduktionskapazitäten und sein Fachwissen nutzen, um die Skalierung und Einführung voranzutreiben. RtMJ wird zur Vermarktung der neuen Werkstoffe beitragen und dabei sein umfangreiches bestehendes Kundennetz nutzen.

„NanoALs firmeneigene Legierungstechnologie wird NMA und seinen Kunden dabei helfen, neue Herausforderungen bei der Materialauswahl, dem Design und den Herstellungsprozessen für Aluminium-Druckgussprodukte der nächsten Generation zu meistern", sagte Dr. Nhon Vo, CEO von NanoAL LLC.

„Um die von den Kunden geforderte hohe Leistung und geringe Umweltbelastung zu erreichen, müssen die Eigenschaften des Materials verbessert werden. Wir glauben, dass die besondere Technologie von NanoAL diese Eigenschaften effektiv verbessern kann", sagte Hiroshi Horikawa, Executive Officer von NMA.

„Aluminiumlegierungen sind wichtige Werkstoffe für die Elektrifizierung und die Kreislaufwirtschaft der Zukunft und tragen zur Gewichtsreduzierung in der Automobil- und Mobilitätsindustrie bei. Wir hoffen, dass diese Zusammenarbeit bei der Entwicklung von Hochleistungsgusslegierungen mit NanoAL und NMA einen neuen Wert für die Nutzer schaffen wird", sagte Kota Ikenishi, Executive Officer von RtMJ.

Über NanoAL, LLC

NanoAL, LLC ist ein Materialtechnologieunternehmen, das sich der Entwicklung und der Vermarktung von Hochleistungsaluminiumlegierungen auf der Grundlage wissenschaftlich konzipierter Nanostrukturen widmet. NanoAL entwickelt mehrere innovative Produkte, darunter die Addalloy®-Familie von Aluminiumpulvern, die auf den 3D-Druck zugeschnitten sind, und hochfeste Aluminium-Walzbleche, die für Leichtbauanwendungen in der Automobil-, Lebensmittel- und Getränkeindustrie konzipiert sind und außergewöhnliche Leistung und Wirtschaftlichkeit bieten. NanoAL, LLC ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von Unity Aluminum Inc.

Über Mitsubishi Corporation RtM Japan Ltd.

Mitsubishi Corporation RtM Japan Ltd, eine Tochtergesellschaft der Mitsubishi Corporation, ist ein Handelsunternehmen für Metalle und mineralische Rohstoffe, das mit einem breiten Spektrum an allgemeinen Metallressourcen und -materialien handelt, darunter Kohle und Eisenerz, Aluminium, Kupfer und Edelmetalle sowie Nickel, Chrom und seltene Metalle.

Über Nikkei MC Aluminium Co., Ltd.

Nikkei MC Aluminium Co., Ltd. ist ein multinationaler Hersteller von Sekundäraluminium, der hochwertige, hochfunktionelle Aluminiumlegierungen für die Druckguss- und Schwerkraftgussindustrie liefert. NMA betreibt Aluminiumwerke in Japan, den Vereinigten Staaten, Mexiko, China, Indien und Thailand. NMA ist im gemeinsamen Besitz von Nippon Light Metal Company Ltd. und Mitsubishi Corporation RtM Japan Ltd.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20220602005161/de/

Contacts

Matthew Simmers
Telefon: 833-462-6625
E-Mail: msimmers@unityal.com

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.