Deutsche Märkte schließen in 3 Stunden 37 Minuten

Nachbarin schreibt wegen einem „gestohlenen Spielzeug“ 15 Meter langen Zettel

Style International Redaktion
·Lesedauer: 3 Min.

Mit seinen Nachbarn zurechtzukommen, kann eine heikle Angelegenheit sein – man kann ihnen nicht entkommen und das Leben in unmittelbarer Nähe führt selbst zwischen den reifsten Erwachsenen zwangsläufig zu Spannungen. Eine Mutter hat den Nachbarschaftsstreit nun ein wenig übertrieben: Sie schrieb ihre Beschwerden über die Nachbarin auf einen 15 Meter langen Zettel.

Eine Nachbarin hat ihre Beschwerden über einen Streit um ein Spielzeug auf einem 15 Meter langen Zettel niedergeschrieben. Foto: Reddit
Eine Nachbarin hat ihre Beschwerden über einen Streit um ein Spielzeug auf einem 15 Meter langen Zettel niedergeschrieben. Foto: Reddit

Die Situation wurde von der verblüfften Empfängerin der Nachricht auf Reddit geteilt. Sie schrieb, dass die extreme Reaktion durch einen Streit um das Spielzeug ihrer jeweiligen Kinder ausgelöst wurde.

Die Mutter veröffentlichte ein Video des Zettels, weil er nicht auf ein Foto passt, und erklärte den Hintergrund der Nachricht.

„[Meine] Nachbarin sagt, ihre siebenjährige Tochter habe ihr gesagt, sie solle eine gemeine ‚Nachricht‘ schreiben und uns auffordern, ihr ihre Spielzeuge zurückzugeben, die das Mädchen in unserem Garten liegengelassen hat“, schrieb sie zu dem Video.

"Deutschland in einem Foto": Hitzige Diskussion über Nachbarschafts-Zettel

In den Kommentaren erklärte sie dann, dass sie die Spielsachen bereits zurückgegeben hatte.

„Es ist nicht so, dass wir uns weigern“, erklärte sie. „Wir haben ihr gesagt, sie dürfe gerne rüberkommen und sich nach weiteren Spielsachen umsehen, die ihnen gehören könnten. Aber sie macht weiter mit diesem verrückten Scheiß.“

Die Nachbarin beharrte darauf, dass der Zettel die Idee ihres Kindes gewesen sei. Die Empfängerin schrieb, sie habe die Zustellung mit ihrer Überwachungskamera festgehalten und darauf sei zu sehen, dass das Kind „gezwungen“ wurde, den Zettel zu überbringen.

Internet außer sich über „verrückten“ Zettel

Es war schwer den exakten Text des Zettels zu entziffern, aber die Größe spricht für sich. Foto: Reddit
Es war schwer den exakten Text des Zettels zu entziffern, aber die Größe spricht für sich. Foto: Reddit

Das verblüffende Szenario begeisterte die Reddit-User. Fast 600 kommentierten den Post, um ihre Besorgnis und ihre Ungläubigkeit zum Ausdruck zu bringen.

Viele waren besorgt um das arme Kind, das gezwungen wurde, das Schreiben abzuliefern.

„Oh Mann, könnt ihr euch vorstellen, wie sich die siebenjährige Tochter bei all dem Zirkus fühlt“, schrieb jemand. „Ich habe wirklich Mitleid mit der ganzen Situation. Ich hoffe, die Mutter bekommt die Hilfe, die sie braucht.“

Wie reagieren? Vielleicht so: Die sarkastische Antwort einer Frau auf den bösen Zettel ihres Nachbarn

Andere hatten anfangs Mühe, zu erkennen, was die vielen Meter Papier eigentlich sein sollen.

„Ich dachte zuerst, das wäre eine Quittung auf einem Tisch…und dann habe ich gesehen, dass es etwas viel Verrückteres ist“, schrieb jemand.

„Ich habe das Gefühl, das hätte auch in einer E-Mail geschickt werden können“, bemerkte eine weitere, zeitbewusste Person. „Es ist immer noch verrückt, egal welches Medium man verwendet, aber es auf dieses lange Stück Papier zu schreiben, gibt dem ganzen das gewisse extra Was zum Teufel.“

Gegenstimmen gibt es auch

Andere konnten den ganzen Ärger über die Zustellung nicht verstehen.

„Stell dir vor, du bist so sauer auf deine Nachbarin, dass du eine verdammte Schriftrolle kaufst“, schrieb jemand.

Jemand anderes hatte eine geniale Idee für die Wiederverwendung der Schriftrolle.

„Du solltest sie mit Trompeten, Kostümen und einem langen Teppich der gesamten Nachbarschaft vorlesen“, lautete ein Vorschlag.

Es ist nicht das erste Mal, dass ein Elternteil das Internet mit seinen Possen fasziniert hat:

Vor ein paar Monaten sorgte der Instagram-Post einer Mutter für Aufsehen. Sie hatte für Knigge-Kurse geworben, die sie zusammengestellt hatte, um „Mädchen im Alter zwischen 7 bis 12 traditionelle Umgangsformen mit einem modernen Ansatz beizubringen.“

Die Frau erklärte in einem Facebook-Post, dass sie wegen der Werbung für „Little Miss Etiquette“ auf Instagram, für die sie ein eher umstrittenes Zitat verwendet hatte, „getrollt“ wurde.

„Wenn du eine Tochter hast, denk daran: Wenn du mit ihr fertig bist, muss der Rest der Welt mit ihr leben“, lautete das Zitat.

Auf Facebook behauptete die Mutter dann, dass ihre Geschäftsidee als „sexistisch, unterdrückend, frauenfeindlich und patriarchalisch“ bezeichnet worden sei.

Video: Außergewöhnliche Familie: Würdest du dir einen Nachbarn mit so vielen Schlangen wünschen?

Penny Burfitt