Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.693,27
    +122,05 (+0,78%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.126,70
    +30,63 (+0,75%)
     
  • Dow Jones 30

    34.479,60
    +13,36 (+0,04%)
     
  • Gold

    1.879,50
    -16,90 (-0,89%)
     
  • EUR/USD

    1,2107
    -0,0071 (-0,58%)
     
  • BTC-EUR

    29.611,05
    -1.533,34 (-4,92%)
     
  • CMC Crypto 200

    924,19
    -17,62 (-1,87%)
     
  • Öl (Brent)

    70,78
    +0,49 (+0,70%)
     
  • MDAX

    34.017,59
    +246,32 (+0,73%)
     
  • TecDAX

    3.475,38
    +31,96 (+0,93%)
     
  • SDAX

    16.401,63
    +145,48 (+0,89%)
     
  • Nikkei 225

    28.948,73
    -9,83 (-0,03%)
     
  • FTSE 100

    7.134,06
    +45,88 (+0,65%)
     
  • CAC 40

    6.600,66
    +54,17 (+0,83%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.069,42
    +49,09 (+0,35%)
     

Nabaltec AG startet das Jahr 2021 mit sehr guter Umsatz- und Ertragsentwicklung

·Lesedauer: 4 Min.

DGAP-News: Nabaltec AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis
27.05.2021 / 10:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Nabaltec AG startet das Jahr 2021 mit sehr guter Umsatz- und Ertragsentwicklung

Schwandorf, 27. Mai 2021 - Die Nabaltec AG hat heute ihren Quartalsbericht 1/2021 veröffentlicht und bestätigt darin die veröffentlichten vorläufigen Zahlen. Im ersten Quartal erzielte die Nabaltec AG bei einer Belebung der Absatzsituation einen Umsatz von 46,0 Mio. Euro nach 45,4 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum (+1,3 %). Das operative Ergebnis (EBIT) lag in den ersten drei Monaten 2021 bei 3,9 Mio. Euro nach 2,5 Mio. Euro im ersten Quartal 2020. Darin enthalten ist ein negativer Sondereffekt von 1,3 Mio. Euro, der auf die exorbitant gestiegenen Energiepreise aufgrund des Jahrhundert-Wintereinbruchs Mitte Februar 2021 in Texas, USA, zurückzuführen ist. Das EBITDA betrug im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres 7,1 Mio. Euro nach 6,1 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum.

"Wir haben im ersten Quartal ein erfreuliches Ergebnis erzielt und unsere EBIT-Marge in Relation zur Gesamtleistung liegt im oberen einstelligen Bereich bei 8,9 %", so Johannes Heckmann, Vorstandsvorsitzender der Nabaltec AG. "Bereinigt um den Sondereffekt verbesserte sich die operative Ertragskraft des Nabaltec-Konzerns auf ein sehr gutes Niveau."

Das Produktsegment "Funktionale Füllstoffe" lag mit einem Umsatz von 32,3 Mio. Euro um 1,9 % über dem Umsatz des Vorjahreszeitraums (31,7 Mio. Euro). Sehr positiv und von der Pandemie unberührt zeigte sich auch im ersten Quartal 2021 erneut der rasant wachsende Produktbereich Böhmit. Hier stieg der Umsatz gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 70,6 %. Böhmit ist ein wichtiges Vorprodukt zur Beschichtung von Separatorfolien für Lithium-Ionen-Batterien in der E-Mobilität. Der Großteil des Umsatzes in diesem Bereich wird derzeit in Asien generiert. In Europa werden die Kapazitäten zur Produktion von E-Mobility-Akkumulatoren noch aufgebaut. Nabaltec beliefert seit kurzem bereits erste Kunden auch in dieser Region. Im Produktsegment "Spezialoxide" wurde ein Umsatz auf Vorjahresniveau von 13,7 Mio. Euro erzielt. Das Vorjahresquartal hatte noch Umsätze von 1,0 Mio. Euro aus dem Produktbereich Mullit enthalten. Die Produktion in diesem Bereich wurde im Verlauf des Jahres 2020 eingestellt.

Johannes Heckmann: "Sowohl im Bereich Böhmit als auch entlang der gesamten Wertschöpfungskette in unseren Zielmärkten entwickelt sich die Nachfrage seit Jahresbeginn 2021, insbesondere in Europa und Asien, erfreulich positiv. Darüber hinaus werden wieder vermehrt Bestände aufgebaut, nachdem 2020 die Optimierung des Working Capital und die Schaffung von Liquidität im Vordergrund standen. Und wir erwarten spätestens ab dem Jahr 2022 wieder Rekorde."

Hinweis: Der Quartalsbericht 1/2021 der Nabaltec AG steht ab dem 27. Mai 2021 unter www.nabaltec.de, Bereich Investor Relations, zum Download zur Verfügung.

Über die Nabaltec AG:

Die Nabaltec AG mit Sitz in Schwandorf ist ein mehrfach ausgezeichnetes, innovatives Unternehmen der chemischen Industrie. Auf der Basis von Aluminiumhydroxid und Aluminiumoxid entwickelt, produziert und vertreibt Nabaltec hochspezialisierte Produkte in den beiden Produktsegmenten "Funktionale Füllstoffe" und "Spezialoxide" im industriellen Maßstab. Die Produktpalette des Unternehmens umfasst unter anderem umweltfreundliche, flammhemmende Füllstoffe und funktionale Additive für die Kunststoffindustrie. Flammhemmende Füllstoffe werden beispielsweise bei Kabeln in Tunneln, Flughäfen, Hochhäusern und elektronischen Geräten eingesetzt, während Additive in der Katalyse und bei der Elektromobilität zum Einsatz kommen. Darüber hinaus produziert Nabaltec Spezialoxide zum Einsatz in der technischen Keramik, Feuerfestindustrie und Poliermittelindustrie. Nabaltec ist mit Produktionsstandorten in Deutschland und den USA vertreten. Ziel ist es, durch Kapazitätsausbau, weitere Prozess- und Qualitätsoptimierung sowie gezielte Erweiterungen der Produktpalette die eigene Marktposition weiter auszubauen. Mit seinen Spezialprodukten strebt das Unternehmen die führende Position im jeweiligen Marktsegment an.

Kontakt:

Heidi Wiendl-Schneller

Frank Ostermair/Vera Müller

Nabaltec AG

Better Orange IR & HV AG

Telefon: 09431 53-202

Telefon: 089 8896906-14

Fax: 09431 53-260

Fax: 089 8896906-66

E-Mail: InvestorRelations@nabaltec.de

E-Mail: nabaltec@better-orange.de


27.05.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

Nabaltec AG

Alustraße 50-52

92421 Schwandorf

Deutschland

Telefon:

+49 9431 53-0

Fax:

+49 9431 53-260

E-Mail:

info@nabaltec.de

Internet:

www.nabaltec.de

ISIN:

DE000A0KPPR7, DE000A1EWL99

WKN:

A0KPPR, A1EWL9

Indizes:

Scale 30

Börsen:

Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Scale), Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID:

1201101


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this