Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    13.118,13
    +205,54 (+1,59%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.533,17
    +96,88 (+2,82%)
     
  • Dow Jones 30

    31.500,68
    +823,32 (+2,68%)
     
  • Gold

    1.828,10
    -1,70 (-0,09%)
     
  • EUR/USD

    1,0559
    +0,0034 (+0,33%)
     
  • BTC-EUR

    19.866,96
    -86,46 (-0,43%)
     
  • CMC Crypto 200

    462,12
    +8,22 (+1,81%)
     
  • Öl (Brent)

    107,06
    +2,79 (+2,68%)
     
  • MDAX

    26.952,04
    +452,36 (+1,71%)
     
  • TecDAX

    2.919,32
    +79,02 (+2,78%)
     
  • SDAX

    12.175,86
    +160,38 (+1,33%)
     
  • Nikkei 225

    26.491,97
    +320,72 (+1,23%)
     
  • FTSE 100

    7.208,81
    +188,36 (+2,68%)
     
  • CAC 40

    6.073,35
    +190,02 (+3,23%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.607,62
    +375,43 (+3,34%)
     

Mutares SE & Co. KGaA: Siebte Akquisition in 2022: Mutares übernimmt Heat Transfer Technology von Siemens Energy B.V.

DGAP-News: Mutares SE & Co. KGaA / Schlagwort(e): Firmenübernahme/Vereinbarung
Mutares SE & Co. KGaA: Siebte Akquisition in 2022: Mutares übernimmt Heat Transfer Technology von Siemens Energy B.V.
20.06.2022 / 16:16
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Siebte Akquisition in 2022: Mutares übernimmt Heat Transfer Technology von Siemens Energy B.V.

  • Neue Plattform-Investition, die – vor Übernahme durch Siemens Energy – unter der Marke NEM Energy in Zoeterwoude, Niederlande, firmierte

  • Stärkung für das Segment Engineering & Technology

  • Spezialist auf dem Gebiet der Abhitzedampferzeugnisse für gasbefeuerte Kraftwerke und Energieeffizienzanwendungen im industriellen Maßstab

  • Erhebliche Synergien mit dem Kraftwerksgeschäft der Balcke-Dürr-Gruppe

München / Amsterdam, 20. Juni 2022 – Die Mutares SE & Co. KGaA (ISIN: DE000A2NB650) hat eine Vereinbarung zur Übernahme von Heat Transfer Technology von Siemens Energy B.V. unterzeichnet. Diese Akquisition wird das Segment Engineering & Technology als neues Plattform-Investment stärken. Der Abschluss der Transaktion, der für das 4. Quartal dieses Jahres erwartet wird, steht unter dem Vorbehalt der Erfüllung der Unterrichtungs- und Anhörungsrechte der zuständigen Betriebsräte und der üblichen behördlichen Genehmigungen.

Das Unternehmen mit Hauptsitz in Zoeterwoude, Niederlande, beschäftigt rund 270 Mitarbeiter, hauptsächlich in den Niederlanden und in Deutschland. Das Unternehmen wurde 1929 gegründet und war zuvor unter der bekannten Marke NEM tätig. Heute deckt das Unternehmen ein breites Spektrum an Wärmeübertragungsanwendungen ab, von Abwärmeanlagen in Industriegröße bis hin zu großen Abhitzedampferzeugern für Gaskraftwerke. Das Unternehmen ist weltweit in der Entwicklung, Konstruktion, dem Engineering, der Beschaffung und der Lieferung von Komponenten für Kraftwerke tätig und gehört zu den Top-3-Lieferanten gemessen an der Gesamtzahl der gelieferten Einheiten und zu den Top-2-Lieferanten für große horizontale und große vertikale Wärmerückgewinnungs-Dampferzeuger (HRSG)-Anwendungen.

„Mit der Akquisition von Heat Transfer Technology stärken wir unser Segment Engineering & Technology und erwarten signifikante Synergieeffekte mit dem Geschäft unserer Tochter Balcke-Dürr. Das Thema Energieeffizienz wird nicht zuletzt aufgrund der aktuellen Energiedebatte zu einem entscheidenden Bestandteil sowohl in industriellen Prozessen als auch in Kraftwerken, um die Effizienz zu steigern, Kosten zu minimieren und CO2 einzusparen. Daher sehen wir ein enormes Wachstumspotenzial für das Unternehmen und freuen uns auf die künftige Zusammenarbeit mit der Siemens Energy Gruppe im Bereich der Wärmeübertragungstechnologie“, kommentiert Johannes Laumann, CIO der Mutares SE & Co. KGaA.

Unternehmensprofil der Mutares SE & Co. KGaA

Die Mutares SE & Co. KGaA, München (www.mutares.de), erwirbt als börsennotierte Private-Equity-Holding mit Büros in München (HQ), Amsterdam, Frankfurt, Helsinki, London, Madrid, Mailand, Paris, Stockholm und Wien mittelständische Unternehmen in Umbruchsituationen mit Sitz in Europa, die ein deutliches operatives Verbesserungspotenzial aufweisen und nach einer Stabilisierung und Neupositionierung wieder veräußert werden. Für das Geschäftsjahr 2022 wird ein Konzernumsatz von mind. EUR 4 Mrd. erwartet. Davon ausgehend soll der Konzernumsatz bis 2025 auf mind. EUR 7 Mrd. ausgebaut werden. Mit dem Portfoliowachstum steigen auch die Umsatzerlöse aus Beratungsleistungen und Management Fees, die gemeinsam mit den Dividenden aus dem Portfolio und Exit-Erlösen der Mutares Holding zufließen. Entsprechend wird für das Geschäftsjahr 2025 ein Jahresüberschuss in der Holding in einer Größenordnung von EUR 125 Mio. bis EUR 150 Mio. erwartet. Vorstand und Aufsichtsrat halten gemeinsam mehr als ein Drittel aller stimmberechtigten Mutares Anteile. Die Aktien der Mutares SE & Co. KGaA werden im Regulierten Markt an der Frankfurter Wertpapierbörse unter dem Kürzel „MUX“ (ISIN: DE000A2NB650) gehandelt.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Mutares SE & Co. KGaA
Investor Relations
Telefon: +49 89 9292 7760
E-Mail: ir@mutares.de
www.mutares.de

Kontakt Presse
CROSSALLIANCE communication GmbH
Susan Hoffmeister
Telefon: +49 89 125 09 0333
E-Mail: sh@crossalliance.de
www.crossalliance.de


20.06.2022 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

Mutares SE & Co. KGaA

Arnulfstr.19

80335 München

Deutschland

Telefon:

+49 (0)89-9292 776-0

Fax:

+49 (0)89-9292 776-22

E-Mail:

ir@mutares.de

Internet:

www.mutares.de

ISIN:

DE000A2NB650

WKN:

A2NB65

Börsen:

Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID:

1375521


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.