Deutsche Märkte schließen in 1 Stunde 9 Minute

Das muss passieren, damit sich die HelloFresh-Aktie 2021 verdoppeln könnte

Dennis Zeipert, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 3 Min.
Aktien kaufen 2021
Aktien kaufen 2021

Für HelloFresh (WKN: A16140) war das Jahr 2020 von Umsatzsprüngen, hohen Gewinnen und einem explodierenden Aktienkurs geprägt. Zum Beginn des letzten Jahres kostete ein Anteilsschein noch weniger als 20 Euro. Inzwischen liegt der Preis schon bei 63,90 Euro (Stand 08.01.2021). Eine Verdreifachung in nur einem Jahr!

Die Ursache dafür waren die extrem starken Geschäftszahlen. Für HelloFresh war es ein ganz besonders außergewöhnliches Jahr. Das Management ist mit einer Prognose von etwa 25 % Umsatzwachstum in das Jahr gestartet. Wie man sich doch irren kann … letztendlich hat sich der Umsatz mehr als verdoppelt!

Aber nicht nur das war eine Besonderheit. Das vergangene Jahr dürfte HelloFresh den ersten Jahresgewinn seit dem Börsengang vor knapp 3 Jahren beschert haben! Insgesamt könnte der Nachsteuergewinn etwa 300 Mio. Euro betragen haben. Genaue Zahlen werden in den kommenden Wochen veröffentlicht.

Aber angesichts dieses phänomenalen Jahres stellt sich die Frage, ob im kommenden Jahr nahtlos an diesen Erfolg angeknüpft werden kann. Das Management hat sich dazu bereits geäußert.

HelloFresh liefert vorsichtige Prognose

Anfang Dezember hat HelloFresh zum fünften Mal die Prognose für den Rest des Jahres angehoben. Und es wurde gleichzeitig eine Prognose für das neue Jahr mitgeliefert.

Der Umsatz soll demnach um 20 bis 25 % gegenüber dem Rekordjahr 2020 steigen. Die Gewinnmarge soll etwa auf dem aktuellen Niveau bleiben. Das ist ein extrem gutes Zeichen. Denn HelloFresh erwartet offensichtlich nicht, auf große Rabattaktionen zurückgreifen zu müssen, um neue Kunden zu gewinnen.

Damit dürfte gleichzeitig auch der Gewinn etwa um 20 bis 25 % steigen, wenn sich die Prognosen in dieser Form erfüllen sollten. Und genau da liegt der erste wichtige Indikator. In das letzte Jahr ist HelloFresh mit einer ganz ähnlichen Prognose gestartet und hat schon im März zum ersten Mal die Prognose kräftig angehoben.

Sollte HelloFresh entgegen der eigenen Erwartung weiter in dem Tempo wachsen, das man im vergangenen Jahr erreicht hat, dürfte es schon in wenigen Wochen zu einer Erhöhung der Prognose für das Quartal oder auch das Gesamtjahr kommen.

Kann sich der Aktienkurs verdoppeln?

Aber bedeutet das auch, dass sich der Aktienkurs noch einmal verdoppeln könnte? Immerhin hat sich der Kurs in diesem Jahr mehr als verdreifacht. Im letzten Jahr könnte der Gewinn je Aktie etwa 1,70 Euro erreicht haben, wenn die 300 Mio. Euro tatsächlich erreicht wurden. Beim aktuellen Aktienkurs ergibt das ein sehr hohes Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von 38. Sollte der Gewinn im kommenden Jahr um 20 % steigen, würde sich ein Ergebnis je Aktie von etwa 2,05 Euro ergeben. Damit würde das KGV schon auf 31 fallen.

Aber was wäre, wenn das Jahr einmal mehr deutlich besser laufen sollte, als ursprünglich erwartet? Geht man davon aus, dass HelloFresh den Gewinn um 50 % steigern wird, läge das Ergebnis je Aktie schon bei knapp 2,55 Euro. Das KGV würde dann nur noch bei 25 liegen und sich dem Durchschnitt der DAX-Mitglieder annähern.

Ob sich der Aktienkurs noch einmal verdoppeln kann, hängt also ganz davon ab, ob HelloFresh einmal mehr mit starken Zahlen weit über den Prognosen glänzen kann. Wichtig ist, ob die Kundenzahlen weiter in dem aktuellen Tempo ansteigen und die Kapazitäten entsprechend ausgeweitet werden können. Denn im letzten Jahr war die Kapazität der limitierende Faktor. Ob die Nachfrage weiter steigt, dürfte auch davon abhängen, ob die Kunden ihr Verhalten nach Ende der weltweiten Lockdowns verändern.

The post Das muss passieren, damit sich die HelloFresh-Aktie 2021 verdoppeln könnte appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Dennis Zeipert besitzt HelloFresh-Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021