Deutsche Märkte geschlossen

Den MSCI World schlagen? Dieser Fonds macht es seit vielen Jahren

·Lesedauer: 3 Min.

Der Fonds Morgan Stanley Global Opportunity Funds, der von Manager Kristian Heugh verwaltet wird, war über viele Jahre hinweg äußerst erfolgreich. Zum 20. Dezember 2021 betrug die annualisierte Fünfjahresperformance der Anteilsklasse I in US-Dollar 24,43 % und die Sharpe Ratio 1,52. Bei diesem Maß für die Anlagequalität betrachten wir die Überschussrendite gegenüber dem risikofreien Zinssatz im Verhältnis zur Volatilität.

Im Allgemeinen stellen Werte über eins eine ausgezeichnete Entschädigung der Anleger für die eingegangenen Risiken dar. In letzter Zeit war die Wertentwicklung des Fonds jedoch nicht so hervorragend. Im Kalenderjahr 2021 bewegte sich der Fonds nicht von der Stelle, während der Referenzindex MSCI All Country World deutliche Gewinne verzeichnete.

Zwei wesentliche Gründe für die schwache Performance

Ähnlich wie Terry Smith hält Kristian Heugh recht wenig von zyklischen Aktien mit schwächeren Fundamentaldaten. Da diese im Jahr 2021 ihr Comeback feierten, ging diese Entwicklung am Fonds vorbei. Darüber hinaus wurde das relativ hohe Engagement in China zum Problem. Zum 31. Dezember 2020 waren noch 12,8 % des Fondsvermögens in dem kommunistischen Land investiert. Vor allem die Regulierung des Bildungssektors schadete aufgrund der hohen Investitionen in TAL Education (WKN: A1C7VE).

Zum 30.11.2021 war die gesamte Region des Pazifischen Beckens im Fonds gegenüber dem Index untergewichtet. Stattdessen ist der indische Subkontinent inzwischen deutlich höher gewichtet. Der Schwerpunkt liegt jetzt aber noch deutlicher als vor einem Jahr auf Nordamerika mit einem Anteil von 69,14 %. Bei den Sektoren dominieren die Informationstechnologie mit 40,3 % und Nichtbasiskonsumgüter mit 23,7 %.

ServiceNow (WKN: A1JX4P) ist eine der größten Positionen im Portfolio. Das Team sieht das Unternehmen als einen führenden Anbieter von Cloudlösungen für Unternehmen. Diese ermöglichen es den Menschen, Prozesse für ihr Unternehmen zu definieren, zu strukturieren, zu verwalten und zu automatisieren. Die Differenzierung des Unternehmens durch die Konzentration auf Großkunden hat zu einem starken Umsatzwachstum und einer hohen Kundenbindung geführt. Kristian Heugh ist der Ansicht, dass „ServiceNow von den wichtigsten säkularen Trends profitieren kann, einschließlich der digitalen Transformation und der Rationalisierung und Automatisierung unstrukturierter Arbeitsabläufe“.

Was Aktien für den Fonds mitbringen müssen

Zum 30. November 2021 bestand das ziemlich konzentrierte Portfolio aus 40 Positionen. Im Durchschnitt erwirtschaften die Unternehmen des Portfolios eine Rendite auf das investierte Kapital von 56,1 % und verzeichnen ein Wachstum des freien Cashflows über fünf Jahre von 25,3 %. Zum Vergleich: Der Index kommt nur auf 15,55 und 10,12 %. Um solch traumhafte Kennzahlen zu erreichen, müssen die Unternehmen über nachhaltige Wettbewerbsvorteile verfügen, die sich durch Wachstum in Erträge umwandeln lassen.

Das Team lässt bei dieser Betrachtung jedoch den Preis nicht außer Acht und sucht nach dem inneren Wert eines Unternehmens. Dazu schauen sie fünf Jahre in die Zukunft und bewerten konservativ die Preise, Einheiten, Margen und Multiplikatoren des Geschäftsmodells und nehmen Anpassungen für verschiedene Bilanzkomponenten vor. Anschließend wird das Unternehmen nur gekauft, wenn seine Qualität hoch und der Preis attraktiv ist.

Der Artikel Den MSCI World schlagen? Dieser Fonds macht es seit vielen Jahren ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Florian Hainzl besitzt Aktien von ServiceNow und Anteile am Morgan Stanley Global Opportunity I. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Service Now.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.