Deutsche Märkte öffnen in 1 Stunde 13 Minute
  • Nikkei 225

    28.985,77
    -237,00 (-0,81%)
     
  • Dow Jones 30

    33.980,32
    -171,69 (-0,50%)
     
  • BTC-EUR

    23.059,93
    -827,00 (-3,46%)
     
  • CMC Crypto 200

    558,08
    -14,74 (-2,57%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.938,12
    -164,43 (-1,25%)
     
  • S&P 500

    4.274,04
    -31,16 (-0,72%)
     

MSCI World ETF: Das Klumpenrisiko IT könnte eine Minusrendite bringen

Geothermie-Aktien: Massive Volcano Eruption. A large volcano erupting hot lava and gases into the atmosphere. 3D Illustration.
Geothermie-Aktien: Massive Volcano Eruption. A large volcano erupting hot lava and gases into the atmosphere. 3D Illustration.

Mit einem MSCI World ETF holt man sich den König der Finanzwelt ins Depot. Über 1.000 ausgewählte Aktien aus der ganzen Welt sollen passiv zum Erfolg führen. Für die Rente. Oder einfach als marktgerechtes Zusatzeinkommen.

So ist es gedacht. Und so funktioniert es im Grunde auch.

Doch in den letzten Jahren wurde eine doch recht einseitige Auswahl in die Top-10-Positionen eines MSCI World ETF gespült. Sage und schreibe 8 von 10 der Top-10-Positionen sind IT-Unternehmen.

Vor einem Jahr habe ich das noch gefeiert. Doch mittlerweile sehe ich in dieser Auswahl ein Klumpenrisiko, das zunehmen zum Problem werden könnte.

Das Klumpenrisiko IT im MSCI World ETF

Die Top-10-Positionen eines MSCI World ETF haben zusammengenommen ein Gewicht von rund 18 %. Allein die ersten drei Positionen bringen zusammen ein Gewicht von über 10 % auf die Waage.

Kurzum: Das Schicksal einiger weniger Unternehmen kann die Leistung eines MSCI World ETF signifikant beeinflussen. Nach oben, aber auch nach unten.

Abwärts natürlich nur so lange, bis der Selektionsmechanismus des MSCI World Index reagiert und stärkere Positionen nach oben spült. Doch bis das passiert, haben die Investoren womöglich Aktien im Portfolio, die das Gesamtkunstwerk MSCI World über einige Zeit in die Minusrendite drücken.

Der Megatrend Globalisierung macht es möglich

Erst recht, wenn ein nicht unwesentlicher Teil der Kursentwicklung in der Hand von nur wenigen Unternehmen aus einem einzigen Sektor liegt. Das ist natürlich nicht per se ein Konstruktionsfehler eines MSCI World ETF.

IT-Aktien waren nun mal ganz allgemein der Renner der letzten zwei Jahrzehnte. Und das zu recht. Denn die Geschäftsmodelle sind einfach unverschämt gut.

Man gründete irgendwo auf der Welt eine Suchmaschine und konnte das Ergebnis über das Internet auf Milliarden Nutzer ausrollen. Oder man bastelte sich irgendwo eine zentrale E-Commerce-Logik zusammen, die Lieferketten auf der ganzen Welt effizient steuern konnte.

All das war möglich und profitabel, weil man im Megatrend Globalisierung von überall aus die ganze Welt erobern konnte. Doch damit könnte es fürs Erste vorbei sein.

Nur der aktive Investor ist jetzt handlungsfähig

Der Megatrend Globalisierung ist ins Stocken geraten. Überall verabschieden sich weltumspannende Lieferketten und Geschäftsmodelle in die Ineffizienz. Vielleicht rein aus politischen Gründen. Oder einfach nur deshalb, weil der Megatrend Globalisierung nun erst einmal eine Pause braucht.

In diesem Umfeld könnten IT-Aktien mittelfristig Gift für das Portfolio sein. Wer das versteht, kann sein Portfolio leicht gemäß der neuen Realität umbauen.

Für die Besitzer eines MSCI World ETF ist diese Aufgabe leider etwas schwieriger. Denn das Weltpaket lässt sich nichts sagen. Erst wenn die Spitzenpositionen deutlich leichter werden, kann der Index reagieren.

Doch dann könnten sich MSCI-World-Investoren längst eine Minusrendite eingefangen haben. Während aktive Investoren die nun wesentlich günstigen IT-Schnäppchen mit einem Lächeln einsammeln.

Der Artikel MSCI World ETF: Das Klumpenrisiko IT könnte eine Minusrendite bringen ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.