Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    14.007,76
    -178,18 (-1,26%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.690,74
    -50,77 (-1,36%)
     
  • Dow Jones 30

    31.827,06
    -827,53 (-2,53%)
     
  • Gold

    1.819,50
    +0,60 (+0,03%)
     
  • EUR/USD

    1,0499
    -0,0057 (-0,54%)
     
  • BTC-EUR

    27.662,08
    -1.187,51 (-4,12%)
     
  • CMC Crypto 200

    649,49
    -21,19 (-3,16%)
     
  • Öl (Brent)

    109,90
    -2,50 (-2,22%)
     
  • MDAX

    29.101,48
    -269,02 (-0,92%)
     
  • TecDAX

    3.041,68
    -68,86 (-2,21%)
     
  • SDAX

    13.191,64
    -188,31 (-1,41%)
     
  • Nikkei 225

    26.911,20
    +251,45 (+0,94%)
     
  • FTSE 100

    7.438,09
    -80,26 (-1,07%)
     
  • CAC 40

    6.352,94
    -77,25 (-1,20%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.549,52
    -435,00 (-3,63%)
     

MPC Capital AG: Kennzahlen zum 1. Quartal 2022

DGAP-News: MPC Münchmeyer Petersen Capital AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis
MPC Capital AG: Kennzahlen zum 1. Quartal 2022
12.05.2022 / 07:30
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Pressemitteilung

MPC Capital AG: Kennzahlen zum 1. Quartal 2022

  • Transaktionsstarkes erstes Quartal mit profitablen Immobilien-Exits und steigender Nachfrage nach nachhaltigen Investments

  • Deutliche Verbesserung der Profitabilität

  • Verkauf des niederländischen Immobiliengeschäfts führt zu außerordentlichen Erträgen

Hamburg, 12. Mai 2022 – Der Hamburger Asset- und Investment-Manager MPC Capital AG (Deutsche Börse, Scale, ISIN DE000A1TNWJ4) hat im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2022 seinen Konzernumsatz von EUR 7,8 Mio. im Vorjahr auf EUR 10,7 Mio. erhöht.

Aus dem Asset Management-Geschäft resultierten wiederkehrende Erlöse in Höhe von EUR 6,4 Mio. (Q1 2021: EUR 7,1 Mio.). Der erwartete Rückgang der Management Fees ist auf den Verkauf des niederländischen Immobiliengeschäfts zurückzuführen, in dessen Zuge die Tochtergesellschaft Cairn Real Estate B.V. mit Wirkung zum 31. Januar 2022 veräußert und entkonsolidiert worden ist.

Die Erlöse aus dem Transaktionsgeschäft legten im ersten Quartal 2022 deutlich zu und lagen bei EUR 4,2 Mio. (Q1 2021: EUR 0,7 Mio.). Der Anstieg ist im Wesentlichen auf Veräußerungen im deutschen Büroimmobilienmarkt sowie auf Transaktionen in der Containerschifffahrt zurückzuführen.

Operatives Konzernergebnis deutlich über Vorjahresniveau

Das Konzernergebnis vor Steuern (EBT) lag nach den ersten drei Monaten 2022 bei EUR 22,1 Mio. Das operative, um den Erlös aus dem Verkauf der Cairn Real Estate B.V. adjustierte EBT (EBT adj.) betrug EUR 5,7 Mio. Im Vorjahr erzielte MPC Capital ein EBT in Höhe von EUR 0,9 Mio. Die EBT-Marge (adj.) verbesserte sich somit von 12 % im Vorjahr auf 53 % im ersten Quartal 2022.

Die Eigenkapitalquote lag mit 81 % zum Bilanzstichtag 31. März 2022 (31. Dezember 2021: 75 %) auf einem sehr komfortablen Niveau. Die Liquidität erhöhte sich durch den Verkauf der Cairn Real Estate B.V., Erträgen aus Beteiligungen und Co-Investments sowie einen positiven operativen Cashflow im ersten Quartal auf EUR 62,2 Mio. (31. Dezember 2021: EUR 38,5 Mio.).

Neubauprogramm in der Containerschifffahrt mit über USD 420 Mio. initiiert

In allen Asset-Klassen verzeichnete MPC Capital eine weiter steigende Nachfrage nach nachhaltigen Investments. So konnte die MPC Capital-Gruppe für die in Oslo gelistete Investment-Plattform MPC Energy Solutions drei weitere Renewable-Projekte in Lateinamerika und der Karibik ankaufen.

Zudem hat MPC Capital gemeinsam mit internationalen Investoren ein Neubauprogramm für sechs Containerschiffe mit einer Kapazität von je 5.500 Standardcontainern und einem Investitionsvolumen von insgesamt USD 420 Mio. initiiert. Das spezielle Eco-Design der Schiffe zählt zu den modernsten und effizientesten derzeit verfügbaren Designs in der Containerschifffahrt. Im Vergleich zur bestehenden Flotte fällt der Treibstoffverbrauch um etwa 40 % geringer aus und die Neubauten sind für eine spätere Umrüstung auf einen CO2-neutralen Antrieb vorbereitet. Für die Schiffe konnten zudem bereits Charterverträge in einem Gesamtvolumen von USD 600 Mio. über eine Laufzeit von sieben Jahren abgeschlossen werden. MPC Capital hat sich im Rahmen ihrer Co-Investment-Strategie an dem Neubauprogramm beteiligt.

Bestätigung der Prognose für 2022

Für das Geschäftsjahr 2022 ist aufgrund der Veräußerung der Cairn Real Estate B.V. weiterhin mit einem deutlichen Rückgang des Konzernumsatzes zu rechnen. Ergebnisseitig rechnet der Vorstand für das Geschäftsjahr 2022 unverändert mit einem EBT (adj.)zwischen EUR 8,0 Mio. und EUR 12,0 Mio. Die EBT-Marge (adj.) dürfte sich infolge des niedrigeren Umsatzniveaus bei Wiedererreichen des starken Vorjahresergebnisses weiter deutlich verbessern.

Ulf Holländer, CEO der MPC Capital AG: „Wir blicken auf ein sehr erfolgreiches erstes Quartal zurück, das sowohl operativ als auch durch den außerordentlichen Ertrag aus der Veräußerung unser niederländischen Immobilienaktivitäten hervorsticht. Durch den Krieg in der Ukraine haben zuletzt geopolitische und wirtschaftliche Risiken erheblich zugenommen. Dennoch gehen wir davon aus, dass der Investitionsbedarf vor dem Hintergrund der Erreichung der globalen Klimaziele weiter stark steigen wird und wir den Ausbau unserer Investment-Plattformen in allen Asset-Bereichen vorantreiben können.“

Hinweis: Die Zahlen des ersten Quartals 2022 wurden nicht geprüft und unterlagen keiner prüferischen Durchsicht.

Über die MPC Capital AG (www.mpc-capital.de)
MPC Capital ist ein global agierender Asset- und Investment-Manager für Sachwerte in den Bereichen Real Estate, Renewables und Shipping. Das Leistungsspektrum umfasst die Auswahl, Initiierung, Entwicklung und Strukturierung der Kapitalanlagen über das aktive Management bis zur Veräußerung. Mit mehr als 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und über 25 Jahren Erfahrung bietet MPC Capital institutionellen Investoren Zugang zu Investments in ausgewählten Märkten mit attraktiven Wachstums- und Renditechancen. Als verantwortungsbewusstes und seit 2000 börsennotiertes Unternehmen mit Familienhintergrund trägt MPC Capital dazu bei, den Finanzierungsbedarf zur Erreichung globaler Klimaziele abzudecken.

Kontakt
MPC Capital AG
Stefan Zenker
Leiter Investor Relations & Public Relations
Tel. +49 (40) 380 22-4347
E-Mail: s.zenker@mpc-capital.com

Diese Mitteilung enthält zukunftsbezogene Aussagen, die gewissen Risiken und Unsicherheiten unterliegen. Die zukünftigen Ergebnisse können erheblich von den zur Zeit erwarteten Ergebnissen abweichen, und zwar aufgrund verschiedener Risikofaktoren und Ungewissheiten wie zum Beispiel Veränderungen der Geschäfts-, Wirtschafts- und Wettbewerbssituation, Wechselkursschwankungen, Ungewissheiten bezüglich Rechtsstreitigkeiten oder Untersuchungsverfahren und die Verfügbarkeit finanzieller Mittel. MPC Capital AG übernimmt keinerlei Verantwortung, die in dieser Mitteilung enthaltenen zukunftsbezogenen Aussagen zu aktualisieren.


12.05.2022 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

MPC Münchmeyer Petersen Capital AG

Palmaille 75

22767 Hamburg

Deutschland

Telefon:

+49 (0)40 380 22-0

Fax:

+49 (0)40 380 22-4878

E-Mail:

kontakt@mpc-capital.com

Internet:

www.mpc-capital.de

ISIN:

DE000A1TNWJ4

WKN:

A1TNWJ

Indizes:

Scale 30

Börsen:

Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Scale), Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID:

1349893


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.