Deutsche Märkte schließen in 6 Stunden 26 Minuten

Motorrad-Hersteller Suzuki steigt Ende 2022 aus der MotoGP aus

HAMAMATSU/JAPAN (dpa-AFX) - Motorrad-Hersteller Suzuki <JP3397200001> steigt am Saisonende aus der MotoGP aus. Das japanische Unternehmen nannte in einer Mitteilung am Donnerstag wirtschaftliche Probleme und interne Umstrukturierungen als Gründe für den Rückzug aus der Königsklasse der Motorrad-WM. Erst im vergangenen Jahr hatte sich Suzuki mit MotoGP-Rechteinhaber Dorna auf einen neuen Vertrag geeinigt, der die Teilnahme bis Ende 2026 garantiert. Da Suzuki diese Vereinbarung nicht erfüllen wird, droht nun eine Vertragsstrafe.

In der MotoGP-Saison 2020 feierte Suzuki zusammen mit dem Spanier Joan Mir den Gewinn des Fahrer-Weltmeistertitels. Auch 2022 zählt Suzuki zu den Favoriten für das Championat. Die Suzuki-Piloten Joan Mir und Landsmann Alex Rins liegen in den Top 6 der Fahrerwertung.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.