Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.748,18
    +213,62 (+1,15%)
     
  • Euro Stoxx 50

    5.043,02
    +66,89 (+1,34%)
     
  • Dow Jones 30

    40.000,90
    +247,15 (+0,62%)
     
  • Gold

    2.416,00
    -5,90 (-0,24%)
     
  • EUR/USD

    1,0910
    +0,0040 (+0,37%)
     
  • Bitcoin EUR

    52.986,62
    +433,80 (+0,83%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.210,92
    +12,35 (+1,03%)
     
  • Öl (Brent)

    82,18
    -0,44 (-0,53%)
     
  • MDAX

    25.904,22
    +156,03 (+0,61%)
     
  • TecDAX

    3.408,93
    +14,12 (+0,42%)
     
  • SDAX

    14.684,96
    +17,14 (+0,12%)
     
  • Nikkei 225

    41.190,68
    -1.033,34 (-2,45%)
     
  • FTSE 100

    8.252,91
    +29,57 (+0,36%)
     
  • CAC 40

    7.724,32
    +97,19 (+1,27%)
     
  • Nasdaq Compositive

    18.398,45
    +115,04 (+0,63%)
     

MotoGP: Espargaro feiert Heimsieg

MotoGP: Espargaro feiert Heimsieg
MotoGP: Espargaro feiert Heimsieg

Aleix Espargaro (Aprilia) hat das Sprintrennen der MotoGP in Barcelona gewonnen und die Siegesserie von Weltmeister Francesco Bagnaia gestoppt. Der 34-Jährige setzte sich am Samstag vor dem italienischen Ducati-Werksfahrer sowie seinem spanischen Landsmann Maverick Vinales durch und feierte damit einen echten Heimsieg. Espargaro stammt aus der Stadt Granollers, die direkt nördlich des Circuit de Barcelona-Catalunya liegt.

Mit dem Erfolg gelang Espargaro ein wenig Wiedergutmachung für seinen Fauxpas aus dem Vorjahr. Damals hatte er einen Platz auf dem Podium verschenkt, weil er sich eine Runde zu früh als Zweiter im Ziel wähnte und dadurch drei Positionen verlor. In diesem Jahr steht deshalb der Slogan "Noch eine Runde" auf seinem Helm.

Bagnaia verpasste nach seinem perfekten Wochenende in Spielberg den dritten Sieg in Serie, baute seine Führung in der Gesamtwertung dennoch aus. Vor dem Großen Preis von Katalonien am Sonntag (14.00 Uhr/ServusTV) führt der Italiener, der sich vor dem Sprint mit einem Rundenrekord seine sechste Pole Position in der laufenden Saison gesichert hatte, nun mit 66 Punkten vor Jorge Martin (Spanien/Ducati).

Lukas Tulovic (Kalex) erlebte einen enttäuschenden Samstag. Nach seiner Top-10-Platzierung in Österreich belegte der Eberbacher im Qualifying der Moto2-Klasse nur den 22. Platz. Das Rennen beginnt am Sonntag um 12.15 Uhr.