Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    13.787,73
    -200,97 (-1,44%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.599,55
    -41,82 (-1,15%)
     
  • Dow Jones 30

    30.814,26
    -177,24 (-0,57%)
     
  • Gold

    1.827,70
    -23,70 (-1,28%)
     
  • EUR/USD

    1,2085
    -0,0079 (-0,6526%)
     
  • BTC-EUR

    30.868,90
    +223,35 (+0,73%)
     
  • CMC Crypto 200

    701,93
    -33,21 (-4,52%)
     
  • Öl (Brent)

    52,04
    -1,53 (-2,86%)
     
  • MDAX

    31.035,92
    -536,18 (-1,70%)
     
  • TecDAX

    3.262,41
    -29,51 (-0,90%)
     
  • SDAX

    15.048,80
    -337,20 (-2,19%)
     
  • Nikkei 225

    28.519,18
    -179,12 (-0,62%)
     
  • FTSE 100

    6.735,71
    -66,25 (-0,97%)
     
  • CAC 40

    5.611,69
    -69,45 (-1,22%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.998,50
    -114,10 (-0,87%)
     

MotoGP 2021: Franco Morbidelli verlängert mit Petronas-Yamaha

Juliane Ziegengeist
·Lesedauer: 2 Min.

Franco Morbidelli bleibt auch über die MotoGP-Saison 2020 hinaus bei Petronas-Yamaha. Das bestätigte das Satellitenteam am Montagvormittag. Der Italiener hat eine Vertragsverlängerung über zwei Jahre unterschrieben.

Zum Thema:

MotoGP 2021: Übersicht Fahrer, Teams und Fahrerwechsel

"Ich freue mich sehr, mit dem Petronas Yamaha Sepang Racing Team zu verlängern, denn wir hatten im vergangenen Jahr eine so großartige Saison zusammen und haben mit großem Elan auf den Erfolg hingearbeitet", sagt der MotoGP-Pilot. "Ich denke, es ist wichtig für mich, mit dem gleichen Team, dem gleichen Motorrad und der gleichen Umgebung weiterzumachen, denn es fühlt sich toll an, mit ihnen zusammenzuarbeiten."

2018 stieg Morbidelli in die Königsklasse auf und fuhr zunächst eine Honda im Team von Marc-VDS. Trotz einer schwierigen Saison wurde er Rookie des Jahres. 2019 wechselte zum neuen Kundenteam von Yamaha. Seine beste Saisonplatzierung erzielte der 25-Jährige beim US-Grand-Prix, wo er als Fünfter ins Ziel kam.

"Wir arbeiten alle gut zusammen, und es macht großen Spaß, mit der gesamten Petronas-SRT-Crew zu arbeiten", bekundet der Italiener. "Ich möchte ihnen für diese Gelegenheit danken, die sie mir geben, denn es ist eine solche Ehre, für sie zu fahren."

Petronas-Teamchef Razlan Razali betont: "Er ist ein extrem talentierter Fahrer und eine große Bereicherung für das Team. Franky war immer in unseren Plänen für die Zukunft enthalten, daher ist es für uns und ihn von Vorteil, jetzt bestätigen zu können, dass er in den Jahren 2021 und 2022 für uns fahren wird."

Morbidelli habe das Potenzial, "die oberste Stufe des Podiums zu erreichen", glaubt Razali. "Dafür werden wir alle hart arbeiten. Wir haben absolutes Vertrauen in Franky, noch bevor diese Saison begonnen hat. Wir sind zuversichtlich, dass Franky das Zeug dazu hat, von Jerez aus wettbewerbsfähig zu sein, und wir wissen, dass er sich in den kommenden Jahren in allen Bereichen weiterentwickeln und reifen wird."

Morbidellis Teamkollege Fabio Quartararo wird für die kommenden Saison ins Yamaha-Werksteam aufsteigen und dort Valentino Rossi ersetzen. Es gilt als sicher, dass der Italiener wiederum Quartararos Platz bei Petronas einnehmen wird. Eine offizielle Bekanntgabe ist für das erste Rennwochenende in Jerez zu erwarten.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.