Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.587,36
    +124,64 (+0,81%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.182,91
    +33,85 (+0,82%)
     
  • Dow Jones 30

    35.294,76
    +382,20 (+1,09%)
     
  • Gold

    1.768,10
    -29,80 (-1,66%)
     
  • EUR/USD

    1,1606
    +0,0005 (+0,05%)
     
  • BTC-EUR

    52.701,54
    -765,84 (-1,43%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.464,06
    +57,32 (+4,07%)
     
  • Öl (Brent)

    82,66
    +1,35 (+1,66%)
     
  • MDAX

    34.358,41
    +188,95 (+0,55%)
     
  • TecDAX

    3.726,24
    +14,82 (+0,40%)
     
  • SDAX

    16.622,93
    +160,30 (+0,97%)
     
  • Nikkei 225

    29.068,63
    +517,70 (+1,81%)
     
  • FTSE 100

    7.234,03
    +26,32 (+0,37%)
     
  • CAC 40

    6.727,52
    +42,31 (+0,63%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.897,34
    +73,91 (+0,50%)
     

Moto2-Pilot Schrötter klärt Zukunft

·Lesedauer: 1 Min.
Moto2-Pilot Schrötter klärt Zukunft
Moto2-Pilot Schrötter klärt Zukunft

Auch im kommenden Jahr ist zumindest ein deutscher Rennfahrer in der Motorrad-WM am Start: Marcel Schrötter (28) hat seinen Vertrag bei Intact GP erneut verlängert und geht 2022 mit dem Team aus Memmingen in die sechste gemeinsame Saison.

Zweiter Pilot wird der erst 19-jährige Spanier Jeremy Alcoba. Das gab der Rennstall vor dem Großen Preis von San Marino in Misano (Sonntag, 12.20 Uhr) bekannt.

"Dass das Team weiterhin an mich glaubt, an mir festhält, ist einfach großartig. Ich hoffe, dass wir wieder an alte Erfolge anknüpfen können", sagte Schrötter: "Vom Gefühl her bin ich nicht einfach nur ein Fahrer in irgendeinem Team. Das liegt daran, dass wir alle gut zusammenpassen."

Schrötter absolviert seine mittlerweile neunte vollständige Saison in der mittleren der drei WM-Klassen. In dieser Zeit holte der Oberbayer aus Vilgertshofen fünf Podiumsplätze, sein bislang größter Erfolg war ein zweiter Platz in Austin/Texas 2019. Wochen später wurde der aktuell WM-Achte beim Heimrennen auf dem Sachsenring Dritter. Schrötter ist in diesem Jahr der einzige deutsche Fixstarter.

Alcoba fährt derzeit seine zweite Moto3-Saison und ist im Klassement 14.


Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.