Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.693,27
    +122,05 (+0,78%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.126,70
    +30,63 (+0,75%)
     
  • Dow Jones 30

    34.479,60
    +13,36 (+0,04%)
     
  • Gold

    1.879,50
    -16,90 (-0,89%)
     
  • EUR/USD

    1,2107
    -0,0071 (-0,58%)
     
  • BTC-EUR

    29.453,87
    -1.710,98 (-5,49%)
     
  • CMC Crypto 200

    924,19
    -17,62 (-1,87%)
     
  • Öl (Brent)

    70,78
    +0,49 (+0,70%)
     
  • MDAX

    34.017,59
    +246,32 (+0,73%)
     
  • TecDAX

    3.475,38
    +31,96 (+0,93%)
     
  • SDAX

    16.401,63
    +145,48 (+0,89%)
     
  • Nikkei 225

    28.948,73
    -9,83 (-0,03%)
     
  • FTSE 100

    7.134,06
    +45,88 (+0,65%)
     
  • CAC 40

    6.600,66
    +54,17 (+0,83%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.069,42
    +49,09 (+0,35%)
     

Morgenroutine: Diese Gewohnheiten verursachen Experten zufolge unnötigen Stress

·Lesedauer: 1 Min.

Vielleicht verlässt du dich seit Jahren auf deine tägliche Morgenroutine, vielleicht beginnst du jeden Tag anders. Unabhängig davon, ob du ein Frühaufsteher oder ein Nachtschwärmer bist, kann die Art und Weise, wie du deinen Morgen verbringst, sowohl deinen Tag als auch dein psychisches Wohlbefinden beeinflussen.

Der erste Schritt zu einer Morgenroutine, die deine psychische Gesundheit unterstützt, besteht darin, Gewohnheiten sein zu lassen, die dein Stresslevel erhöhen.

Business Insider hat mit Roxanne Prichard, Professorin für Psychologie und Neurowissenschaften an der Universität von St. Thomas in Minnesota, Tom Rifai, Assistenzprofessor für Medizin an der Wayne State University in Michigan, und Cynthia Geyer, Ärztliche Direktorin an der Canyon Ranch Lenox in Massachusetts, gesprochen. Sie haben sieben Morgengewohnheiten identifiziert, die euch möglicherweise belasten können.