Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    13.335,68
    +49,11 (+0,37%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.527,79
    +16,85 (+0,48%)
     
  • Dow Jones 30

    29.910,37
    +37,90 (+0,13%)
     
  • Gold

    1.788,10
    -23,10 (-1,28%)
     
  • EUR/USD

    1,1970
    +0,0057 (+0,48%)
     
  • BTC-EUR

    14.880,60
    +515,18 (+3,59%)
     
  • CMC Crypto 200

    333,27
    -4,23 (-1,25%)
     
  • Öl (Brent)

    45,53
    -0,18 (-0,39%)
     
  • MDAX

    29.374,63
    +228,52 (+0,78%)
     
  • TecDAX

    3.128,52
    +43,04 (+1,39%)
     
  • SDAX

    13.835,35
    +136,47 (+1,00%)
     
  • Nikkei 225

    26.644,71
    +107,40 (+0,40%)
     
  • FTSE 100

    6.367,58
    +4,65 (+0,07%)
     
  • CAC 40

    5.598,18
    +31,39 (+0,56%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.205,85
    +111,44 (+0,92%)
     

Morgenpost-Tasting: Berliner Geschichte im Cocktailglas in der „Spy Bar“

·Lesedauer: 1 Min.

Geschichtsfolklore in Form von Schauspielern in Alliiertenuniform und Trabis auf Safari sorgen dafür, dass der Checkpoint Charlie in Mitte noch heute einer der Orte Berlins ist, an denen die einst geteilte Stadt sogar für historisch wenig Versierte erlebbar wird. Wer tiefer in die Materie einsteigen möchte, unternimmt einen Ausflug ins Deutsche Historische Museum oder in die „Spy Bar“ im ersten Stock der Brasserie „The Rose“ an der Zimmerstraße. Barchef Tino Hiller hat nicht nur ein Talent für exquisite Drinks, sondern auch fürs Erzählen. Und so wird die Geschichte Berlins und der ehemaligen Besatzungsmächte beim Morgenpost-Tasting im Jubiläumsmonat der Wiedervereinigung ganz nebenbei mit fünf Drinks ertrinkbar.

Hildegard: Wodka, Waldmeister, Champagner mit Kalbsboulette.<span class="copyright">Maurizio Gambarini / FUNKE Foto Services</span>
Hildegard: Wodka, Waldmeister, Champagner mit Kalbsboulette.Maurizio Gambarini / FUNKE Foto Services

Tino Hiller startet seine mixologische Geschichtsstunde in Berlin mit einer Interpretation des Hilde-Gedecks. Ursprünglich Wodka und Champagner und eine Hommage an die – so erzählt man sich – Trinkgewohnheiten von Schauspielerin Hildegard Knef. Der Bartender wählt einen BLN Wodka mit leichter Rosmarinnote, Champagner von Veuve Clicquot und dazu einen selbst gemachten Waldmeister-Sirup, der mit seiner unaufgeregten Süße die Nase dominiert. Dass der Drink trotz seines nicht unerheblichen Alkoholgehalts gefällig perlend daherkommt, verdankt er dem Champagner. Eine Kombination, die Heimtücke und Freuden des Hilde-Gedecks ausmacht: Durch die Perlage steigt ein leichter Flimmer blitzschnell in den Kopf. Souschef Diego Velasquez serviert dazu, auf dem Silbertablett, eine Berl...

Lesen Sie hier weiter!