Deutsche Märkte öffnen in 50 Minuten

Moove erhält 300-Millionen-Rand-Finanzierung von Absa

Das weltweit erste Mobilitäts-Fintech-Unternehmen treibt die Expansion in Subsahara-Afrika voran und erreicht eine Gesamtfinanzierung von über 200 Mio. US-Dollar

  • Moove, das erste Mobilitäts-Fintech der Welt, hat sich eine Finanzierungsfazilität in Höhe von 300 Mio. Rand (20 Mio. US-Dollar) von Absa Corporate and Investment Banking gesichert. Dies ist die erste Bankbeziehung für das zwei Jahre alte Unternehmen.

  • Seit dem Start in Südafrika im vierten Quartal 2021 hat Moove ein rasantes Wachstum erzielt. Diese jüngste Finanzierung wird dem Unternehmen ermöglichen, sein Produktangebot zu erweitern und mehr Arbeitsplätze zu schaffen.

  • Moove bietet umsatzabhängige Fahrzeugfinanzierungen für Mobilitätsunternehmer und demokratisiert den Zugang zum Fahrzeugbesitz, indem es nachhaltige Erwerbsmöglichkeiten für Zielgruppen schafft, die bisher von Finanzdienstleistungen ausgeschlossen waren.

JOHANNESBURG, Südafrika, July 14, 2022--(BUSINESS WIRE)--Moove, das weltweit erste Fintech mit Schwerpunkt auf Mobilität, hat sich eine Finanzierung in Höhe von 300 Mio. Rand (20 Mio. US-Dollar) von Absa Corporate and Investment Banking (CIB) gesichert. Damit beläuft sich die Gesamtfinanzierung des Unternehmens seit seiner Gründung im Jahr 2020 auf über 200 Mio. US-Dollar. Die jüngste Finanzierung des Startups wird das Geschäft in Südafrika unterstützen und soll sein wachsendes Angebot an Fahrzeugfinanzierungen für ein breiteres Kundenspektrum öffnen.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20220714005094/de/

Mobility entrepreneur receiving their car from the world's first vehicle financing fintech Moove (Photo: Business Wire)

Das 2020 von Ladi Delano und Jide Odunsi gegründete Unternehmen Moove demokratisiert den Fahrzeugbesitz in ganz Afrika, indem es Mobilitätsunternehmern Zugang zu umsatzbasierten Finanzierungen in Märkten mit eingeschränktem Zugang zu Krediten verschafft. Mit seiner alternativen Kreditscoring-Technologie bietet Moove seinen Kunden Finanzierungen für den Erwerb von Neufahrzeugen unter Einsatz eines prozentualen Anteils ihres wöchentlichen Umsatzes. Infolge der extrem starken Nachfrage und des exponentiellen Wachstums in den sechs afrikanischen Märkten südlich der Sahara haben die von Moove finanzierten Fahrzeuge bis heute mehr als 5 Millionen Fahrten absolviert.

Der stark fragmentierte und informelle Mobilitätssektor Afrikas eröffnet neue Chancen auf dem Kontinent, der von hoher Arbeitslosigkeit geprägt ist. Nach Angaben von Statistics South Africa1 waren im ersten Quartal 2022 mehr als ein Drittel der Südafrikaner arbeitslos gemeldet. Im vierten Quartal 2021 wurde die Rekordmarke von 35,3 % erreicht. Moove wird sein umsatzbasiertes Fahrzeugfinanzierungsmodell in Südafrika weiter ausbauen und neue Arbeitsplätze für Mobilitätsunternehmer schaffen, die ihren Lebensunterhalt verdienen und ein eigenes Fahrzeug besitzen.

Ladi Delano, CEO und Mitbegründer von Moove, kommentiert: „Wir bei Moove sind stolz darauf, ein missionsorientiertes Unternehmen zu sein, das seine Kunden dazu befähigt, Eigentum durch eine nachhaltige Beschäftigungsquelle zu erwerben. Wir sind sehr erfreut über die Finanzierung durch Absa, die es uns ermöglicht, mehr Afrikanern auf ihrem Weg zu wirtschaftlicher Prosperität zu helfen."

„Seit Jahrzehnten verbessert Absa die Lebensbedingungen von Millionen von Menschen, indem es den Zugang zu Finanzdienstleistungen erleichtert. Das macht Absa zum idealen Partner für Moove, um dasselbe Ziel in Südafrika zu verwirklichen. Mit dieser neuen Finanzierung sind wir gut aufgestellt, um Mobilitätsunternehmern in ganz Südafrika neue Möglichkeiten zu eröffnen, ihnen bei der Generierung von Einkommen zu helfen und letztlich die Wirtschaft voranzutreiben."

Obwohl Afrika der am schnellsten wachsende Kontinent der Welt ist, hat es den niedrigsten Anteil von Fahrzeughaltern, und mehr als eine Milliarde Afrikaner haben nur begrenzten oder gar keinen Zugang zu einer Fahrzeugfinanzierung. Moove ist Teil einer neuen Generation afrikanischer Fintechs, die im Sektor „Mobility Fintech" eine führende Rolle übernehmen. Durch das Schließen dieser Marktlücke wird das akute Problem der Fahrzeugfinanzierung auf dem Kontinent angegangen und Mobilitätsunternehmern die Möglichkeit gegeben, produktiver und erfolgreicher zu arbeiten.

Morne Visagie, Head of Structured Asset Finance bei Absa CIB, erklärt: „Wir freuen uns, diese komplexe Transaktion mit Moove nach einer faszinierenden Vorbereitungszeit von 18 Monaten abschließen zu können. Die Transaktion ermöglicht Menschen, die bisher keine Bankverbindung hatten, Zugang zu Finanzierungen zu erhalten, die Früchte ihrer Arbeit zu ernten und auf nachhaltige Weise eine bessere Zukunft aufzubauen."

Moove ist der größte Flottenfahrzeuglieferant von Uber in EMEA und unterhält Partnerschaften mit mehreren anderen Mobilitätsmarktplätzen, darunter Glovo, Swvl, Sendy und Kobo360 in den Bereichen Mitfahrervermittlung, Güterverkehr und Logistik, Letzte-Meile-Zustellung und Nahverkehr. Seit dem Start im Jahr 2020 hat Moove zügig auf 13 Städte auf drei Kontinenten expandiert.

Weitere Informationen zu Moove und seiner Mission, den Fahrzeugbesitz weltweit zu demokratisieren, erhalten Sie unter: https://www.moove.io/

ENDE

Über Moove:

  • Moove ist ein in Afrika gegründetes globales Startup-Unternehmen und das weltweit erste Fintech mit Schwerpunkt auf Mobilität, das umsatzbasierte Fahrzeugfinanzierungen und Finanzdienstleistungen für Unternehmer der Mobilitätsbranche anbietet.

  • Durch die Integration seiner alternativen Kreditscoring-Technologie in Mitfahrzentralen, E-Logistik und Instant-Delivery-Plattformen nutzt Moove proprietäre Performance- und Umsatzanalysen, um Kredite an Fahrer zu vergeben, die bisher von Finanzdienstleistungen ausgeschlossen waren.

  • Unterstützt durch einige der weltweit führenden Investoren hat Moove bis heute über 200 Millionen US-Dollar aufgenommen, 13 Märkte auf 3 Kontinenten erschlossen, und seine Kunden haben über 5 Millionen Fahrten mit von Moove finanzierten Fahrzeugen absolviert.

  • Mit der Vorgabe, dass mindestens 60 % der Flotte aus Hybrid- und Elektrofahrzeugen bestehen und 50 % der Kunden Frauen sind, ist Moove ein missionsorientiertes Unternehmen, das ESG-Ziele in den Mittelpunkt seiner Wachstumsstrategie stellt.

1 www.statssa.gov.za

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20220714005094/de/

Contacts

Ansprechpartner bei Rückfragen:
Tommy Rufai von Wimbart PR
tommy@wimbart.com /
Moove@wimbart.com

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.