Deutsche Märkte schließen in 2 Stunden 28 Minuten
  • DAX

    15.702,43
    -27,09 (-0,17%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.147,33
    +3,81 (+0,09%)
     
  • Dow Jones 30

    34.299,33
    -94,42 (-0,27%)
     
  • Gold

    1.857,60
    +1,20 (+0,06%)
     
  • EUR/USD

    1,2123
    -0,0010 (-0,08%)
     
  • BTC-EUR

    32.279,25
    -1.282,96 (-3,82%)
     
  • CMC Crypto 200

    969,91
    -40,70 (-4,03%)
     
  • Öl (Brent)

    72,29
    +0,17 (+0,24%)
     
  • MDAX

    34.189,57
    +55,55 (+0,16%)
     
  • TecDAX

    3.502,51
    -0,63 (-0,02%)
     
  • SDAX

    16.160,00
    -184,82 (-1,13%)
     
  • Nikkei 225

    29.291,01
    -150,29 (-0,51%)
     
  • FTSE 100

    7.173,71
    +1,23 (+0,02%)
     
  • CAC 40

    6.643,35
    +3,83 (+0,06%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.072,86
    -101,29 (-0,71%)
     

Moody's und Team8 melden Investment in VisibleRisk, das ein Cyber-Rating einführt

·Lesedauer: 9 Min.

Moody's Corporation (NYSE:MCO) und die weltweit tätige Venture-Gruppe Team8 meldeten heute den Abschluss einer Investition in Höhe von 25 Millionen US-Dollar in VisibleRisk, ein von den beiden Unternehmen 2019 gegründetes Joint Venture zur Bewertung von Cyber-Risiken in Unternehmen. VisibleRisk kündigte heute überdies die Einführung eines Cyber-Rating-Produkts an, das an die Zusammenarbeit zwischen Moody's und Team8 zur Entwicklung eines weltweiten Standards für die Bewertung von Cyber-Risiken von Unternehmen anknüpft.

„Das Investment von Moody's in VisibleRisk passt zu unserer globalen integrierten Risikobewertungsstrategie und dem Fokus auf Cybersicherheit, die für das Verständnis und Management von Unternehmensrisiken eine wichtige Rolle spielen", sagte David Platt, Chief Strategy Officer bei Moody's. „VisibleRisk bringt ein innovatives Cyber-Rating auf den Markt, um Kunden bei einer besseren Einschätzung und dem sicheren Management von Cyber-Risiken zu helfen, und vor diesem Hintergrund freuen wir uns über die Vertiefung der Beziehung mit dem Unternehmen."

Die Cyber-Ratings von VisibleRisk basieren auf der Cyber-Risikoquantifizierung, mit der Unternehmen ihre Cyber-Risiken mit denen ihrer Mitbewerber vergleichen und die Auswirkungen von Cyber-Bedrohungen auf ihr Unternehmen besser verstehen und steuern können. Durch die Kombination von Wirtschafts-, Cybersicherheits- und Branchendaten bezieht das Cyber-Rating ein ganzheitliches, validiertes Spektrum interner und externer Faktoren ein, die den Sicherheitsstatus eines Unternehmens beeinflussen, und quantifiziert diese Risiken in wirtschaftlicher Hinsicht.

„Die Übersetzung von Cyberrisiken für Führungskräfte, die keine Experten auf diesem Gebiet sind, ist entscheidend für ein erfolgreiches Risikomanagement", sagte Derek Vadala, Chief Executive Officer von VisibleRisk. „Indem VisibleRisk die Risikolage eines Unternehmens wirtschaftlich quantifiziert, erhalten Entscheidungsträger einen verwertbaren Eckwert in Echtzeit, mit dem sie das Cyber-Risiko optimal managen und die Resilienz verbessern können."

Die Cyber-Ratings von VisibleRisk werden von Echtzeitüberwachung, benutzerdefinierten Berichten und Fachanalysen ergänzt, sodass fundierte Entscheidungen ermöglicht werden. VisibleRisk gestaltet die Faktoren, die einem Cyber-Rating zugrunde gelegt werden, einschließlich der Methodik und Datenquellen, vollständig transparent.

„In einer Zeit intensiver digitaler Transformation, beschleunigter Hypervernetzung und hybrider Arbeitsumgebungen ist das Vertrauen in die digitale Infrastruktur für Wirtschaftsführer von größter Bedeutung", so Nadav Zafrir, Managing Partner bei Team8. „Da das Cyber-Risiko untrennbar mit dem Geschäftsrisiko verknüpft ist, können Unternehmen diese Herausforderungen nur meistern und gleichzeitig Innovationen vorantreiben, wenn es gelingt, Sicherheit, Produktivität, Datenschutz und verteiltes Arbeiten ausgewogen miteinander zu vereinbaren. Mithilfe von VisibleRisk können Führungskräfte hier den Überblick behalten und wir sind von dem immensen Potenzial des Unternehmens begeistert."

Moody's finanziert das Investment mit den vorhandenen liquiden Mitteln. Es wird sich auf das Finanzergebnis 2021 voraussichtlich nicht wesentlich auswirken.

ÜBER MOODY’S CORPORATION

Moody’s (NYSE: MCO) ist ein global aufgestellter Risikobewerter, der Unternehmen in die Lage versetzt, bessere Entscheidungen zu treffen. Die Daten, analytischen Lösungen und Erkenntnisse des Unternehmens unterstützen Entscheidungsträger in ihren Bemühungen, Gelegenheiten aufzuspüren und Risiken aus Geschäften mit anderen zu managen. Wir sind davon überzeugt, dass mehr Transparenz, fundiertere Entscheidungen und ein gerechter Zugang zu Informationen den Weg hin zu gemeinsamem Fortschritt freimachen. Mit über 11.500 Mitarbeitern in mehr als 40 Ländern verbindet Moody’s internationale Präsenz mit lokaler Kompetenz und über einem Jahrhundert Erfahrungen in den Finanzmärkten. Weitere Informationen erhalten Sie unter moodys.com/about.

ÜBER VISIBLERISK

VisibleRisk wurde im Jahr 2019 als Joint Venture zwischen Moody's und Team8 gegründet. Mithilfe der Expertise von Moody's im Bereich Risikomessung und der Expertise von Team8 bei Cybersecurity-Technologien entwickelt das Unternehmen Methoden der nächsten Generation für die Bewertung und Minderung von Cyberrisiken in Unternehmen. Gemeinsam gegründet von Derek Vadala und Yigael Berger, ist die Plattform VisibleRisk zur Bewertung und Echtzeit-Überwachung von Cyberrisiken die erste ihrer Art, die es Unternehmen weltweit ermöglicht, Cyber-Risiken genauso kontinuierlich zu überwachen und zu managen, wie sie es bei finanziellen Risiken tun würden. Weitere Informationen finden Sie unter https://www.visiblerisk.com.

ÜBER TEAM8

Team8 ist eine Venture-Gruppe, die Technologieunternehmen an der Schnittstelle von künstlicher Intelligenz, Cybersicherheit, Daten, Fintech, Unternehmenssoftware und Infrastruktur aufbaut und unterstützt. Wir gehen anders an Risiken heran, um Unternehmern einen eindeutigen Vorteil zu verschaffen und den Erfolg in einem immer härter umkämpften Umfeld zu beschleunigen. Da wir die Herausforderungen unserer Branche und unseres umfangreichen Netzwerks von weltweiten Führungskräften wirklich verstehen, sind wir eindeutig als Venture-Partner der Wahl aufgestellt. Das Führungsteam von Team8 besteht aus Einhorn-Gründern, CEOs von Banken und Fintechs sowie ehemaligen Führungskräften der Unit 8200, Israels Elite-Militärtechnologie- und Geheimdienst-Einheit. Weitere Informationen finden Sie unter www.team8.vc.

„SAFE-HARBOR"-ERKLÄRUNG GEMÄSS DEM US-AMERIKANISCHEN PRIVATE SECURITIES LITIGATION REFORM ACT VON 1995

Bestimmte Aussagen in dieser Pressemitteilung sind zukunftsgerichtete Aussagen und basieren auf zukünftigen Erwartungen, Plänen und Aussichten für die Geschäftstätigkeit und das operative Geschäft der Moody‘s Corporation (des „Unternehmens"), die eine Reihe von Risiken und Unsicherheiten beinhalten. Solche Aussagen können unter anderem Wörter wie „glauben", „erwarten", „antizipieren", „beabsichtigen", „planen", „werden", „vorhersagen", „potenziell", „fortsetzen", „Strategie", „anstreben", „voraussichtlich", „vorhersagen", „prognostizieren", „projizieren", „schätzen", „sollten", „könnten", „können" und ähnliche Ausdrücke oder Wörter und Variationen davon beinhalten, die die voraussichtliche Eigenschaft von Ereignissen bzw. Ergebnissen vermitteln, welche im Allgemeinen auf zukunftsgerichtete Aussagen hinweisen. Aktionäre und Investoren werden darauf hingewiesen, dass sie kein unangemessenes Vertrauen in diese zukunftsgerichteten Aussagen setzen sollten. Die zukunftsgerichteten Aussagen und andere Informationen in dieser Pressemitteilung beziehen sich auf den Zeitpunkt dieser Mitteilung. Das Unternehmen übernimmt keine Verpflichtung (und beabsichtigt auch nicht), diese Aussagen in Zukunft öffentlich zu ergänzen, zu aktualisieren oder zu überarbeiten, sei es als Ergebnis späterer Entwicklungen, geänderter Erwartungen oder aus anderen Gründen, es sei denn, dies ist durch geltende Gesetze oder Vorschriften vorgeschrieben. Im Zusammenhang mit den „Safe Harbor"-Bestimmungen des US-amerikanischen Private Securities Litigation Reform Act von 1995 identifiziert das Unternehmen Beispiele für Faktoren, Risiken und Unsicherheiten, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse möglicherweise erheblich von denen abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen angegeben sind. Zu diesen Faktoren, Risiken und Unsicherheiten zählen unter anderem die Auswirkungen von COVID-19 auf die Volatilität der US-amerikanischen und weltweiten Finanzmärkte, auf die allgemeine Wirtschaftslage und das BIP in den USA und weltweit sowie auf den eigenen Betrieb und das Personal des Unternehmens. Viele andere Faktoren könnten dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse von Moody's Prognose abweichen, darunter unter anderem Störungen an den Kreditmärkten oder wirtschaftliche Verlangsamungen, die sich auf das Volumen der auf den inländischen und/oder globalen Kapitalmärkten ausgegebenen Schuldverschreibungen und anderen Wertpapiere auswirken könnten, andere Angelegenheiten, die sich auf das Volumen der auf den inländischen und/oder globalen Kapitalmärkten ausgegebenen Schuldverschreibungen und auf andere Wertpapiere auswirken könnten, einschließlich Regulierung, Bedenken hinsichtlich der Kreditqualität, Änderungen der Zinssätze und anderer Volatilitäten an den Finanzmärkten, wie beispielsweise solche aufgrund des Brexit und der Unsicherheit beim Umstieg der Unternehmen weg von LIBOR, das Ausmaß der Fusions- und Übernahmetätigkeit in den USA und im Ausland, die ungewisse Wirksamkeit und mögliche Nebenwirkungen von Maßnahmen der US-amerikanischen Regierung und von Regierungen anderer Länder, die sich auf die Kreditmärkte, den internationalen Handel und die Wirtschaftspolitik auswirken, einschließlich derjenigen, die sich auf Zölle und Handelsbarrieren beziehen, Bedenken auf dem Markt, die unsere Glaubwürdigkeit beeinträchtigen oder anderweitig die Wahrnehmung der Integrität oder des Nutzens von Ratings unabhängiger Kreditagenturen auf dem Markt beeinträchtigen, die Einführung konkurrierender Produkte bzw. Technologien durch andere Unternehmen, Preisdruck durch Wettbewerber bzw. Kunden, der Grad des Erfolgs der Entwicklung neuer Produkte und der globalen Expansion, die Auswirkungen der Regulierung als NRSRO (Nationally Recognized Statistical Rating Organization), die Möglichkeit neuer US-Gesetze und -Vorschriften auf Bundesebene sowie auf bundesstaatlicher und lokaler Ebene, die Möglichkeit eines stärkeren Wettbewerbs und einer stärkeren Regulierung in der EU und in anderen Ländern, Risiken aus Rechtsstreitigkeiten im Zusammenhang mit den Rating-Einschätzungen von Moody‘s Inverstors Service sowie aus etwaigen anderen Rechtsstreitigkeiten und aus behördlichen bzw. aufsichtsrechtlichen Verfahren, Untersuchungen und Ermittlungen, denen das Unternehmen gegebenenfalls unterliegen kann, US-Gesetze zur Änderung der Vorschriften für Gerichtsverfahren und EU-Vorschriften zur Änderung der Haftungsvorschriften, die für Ratingagenturen gelten und die Ratingagenturen beeinträchtigen; Bestimmungen aus EU-Verordnungen, die zusätzliche verfahrensrechtliche und inhaltliche Anforderungen an die Preisgestaltung von Dienstleistungen stellen, sowie die Ausweitung des Aufsichtsauftrags auf Nicht-EU-Ratings, die für regulatorische Zwecke verwendet werden, den möglichen Verlust von Mitarbeitern in Schlüsselpositionen, Ausfälle oder Fehlfunktionen in unserer Betriebstätigkeit und in unserer Infrastruktur, etwaige Schwachstellen durch Cyberbedrohungen oder andere Cybersicherheitsbedenken, Ergebnisse einer Überprüfung der globalen Steuerplanungsinitiativen des Unternehmens durch die Steuerbehörden, Gefährdung durch potenzielle strafrechtliche Sanktionen oder zivilrechtliche Verfahren, wenn das Unternehmen gegen US-amerikanische Gesetze und Vorschriften bzw. Gesetze und Vorschriften anderer Länder verstößt, die in den Ländern, in denen das Unternehmen tätig ist, gelten, darunter Datenschutz und Persönlichkeitsrechte, Boykottgesetze, Antikorruptionsgesetze und lokale Gesetze, die Schmiergeldzahlungen an Regierungsbeamte verbieten, Auswirkungen von Fusionen, Übernahmen oder anderen Unternehmenszusammenschlüssen sowie die Fähigkeit des Unternehmens, solche übernommenen Unternehmen erfolgreich zu integrieren, Volatilität der Wechsel- und Devisenkurse, die zukünftige Höhe des Cashflows, die Höhe von Finanzinvestitionen sowie ein Rückgang der Nachfrage nach Kreditrisikomanagement-Tools durch Finanzinstitute. Diese Faktoren, Risiken und Unsicherheiten sowie andere Risiken und Unsicherheiten, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse von Moody‘s wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen erwogenen, ausgedrückten, prognostizierten, erwarteten oder implizierten Ergebnissen abweichen, werden derzeit und möglicherweise auch künftig durch die COVID-19-Pandemie verstärkt. Diese sind im Geschäftsbericht des Unternehmens in Teil I, Punkt 1A unter der Überschrift „Risk Factors" auf Formular 10-K für das am 31. Dezember 2020 endende Geschäftsjahr sowie in anderen Einreichungen, die das Unternehmen bei Veranlassung bei der US-Börsenaufsichtsbehörde SEC einreicht, oder in zugehörigen Dokumenten ausführlicher beschrieben. Aktionäre und Investoren werden darauf hingewiesen, dass das Auftreten dieser Faktoren, Risiken und Unsicherheiten dazu führen kann, dass die tatsächlichen Ergebnisse des Unternehmens wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen erwogenen, ausgedrückten, prognostizierten, erwarteten oder implizierten Ergebnissen abweichen. Dies könnte die Geschäftstätigkeit, die Geschäftsergebnisse und die Finanzlage des Unternehmens wesentlich beeinträchtigen. Gegebenenfalls können neue Faktoren auftreten. Es ist dem Unternehmen weder möglich, neue Faktoren vorherzusagen, noch ist das Unternehmen in der Lage, die möglichen Auswirkungen neuer Faktoren auf das Unternehmen zu beurteilen.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20210512006008/de/

Contacts

Für Moody’s:
SHIVANI KAK
Investor Relations
+1 212-553-0298
Shivani.kak@moodys.com

ODER

JOE MIELENHAUSEN
Communications
+1 212-553-1461
joe.mielenhausen@moodys.com