Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    13.335,68
    +49,11 (+0,37%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.527,79
    +16,85 (+0,48%)
     
  • Dow Jones 30

    29.891,82
    +19,35 (+0,06%)
     
  • Gold

    1.791,10
    -20,10 (-1,11%)
     
  • EUR/USD

    1,1957
    +0,0044 (+0,37%)
     
  • BTC-EUR

    13.982,00
    -59,58 (-0,42%)
     
  • CMC Crypto 200

    327,34
    -10,16 (-3,01%)
     
  • Öl (Brent)

    45,39
    -0,32 (-0,70%)
     
  • MDAX

    29.374,63
    +228,52 (+0,78%)
     
  • TecDAX

    3.128,52
    +43,04 (+1,39%)
     
  • SDAX

    13.835,35
    +136,47 (+1,00%)
     
  • Nikkei 225

    26.644,71
    +107,40 (+0,40%)
     
  • FTSE 100

    6.367,58
    +4,65 (+0,07%)
     
  • CAC 40

    5.598,18
    +31,39 (+0,56%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.198,86
    +104,46 (+0,86%)
     

Moody's Analytics und City, University of London kooperieren bei Initiative für gewerbliche Immobiliendaten in Großbritannien und der EU

·Lesedauer: 4 Min.

Moody's Analytics kündigte heute eine neue Partnerschaft mit der Business School (ehemals Cass) der City, University of London für den Aufbau einer Datenbank mit Informationen für gewerbliche Immobilien (CRE) auf Kreditebene in Großbritannien und Europa an. Mit der Initiative wird die UK CRE Lending Survey (Umfrage unter Kreditinstituten) der Business School im Rahmen der Data Alliance von Moody's Analytics ausgedehnt.

Die COVID-19-Pandemie hat zu einer Disruption der CRE-Grundlagen geführt und deutlich gemacht, dass mehr Klarheit über die Wachstumsmotoren der Marktsektoren und verschiedenen Regionen erforderlich ist. Mit der Beteiligung an dieser Initiative haben Kreditgeber und andere Marktteilnehmer Zugang zu aggregierten Branchendaten und profitieren von mehr Klarheit über die Märkte sowie solider Analytik für das Benchmarking.

„Mit der Initiative von City und Moody's Analytics sind spannende Aussichten für ein granulares Datenpooling des gesamten gewerblichen Immobilienfinanzierungsmarktes verbunden. Dies wird die Markttransparenz verbessern und solidere datengestützte Analysen ermöglichen und so mehr Informationen über die Kreditflüsse bieten", sagte Peter Cosmetatos, CEO des Commercial Real Estate Finance Council Europe. „Während Branchenführer und die Bank of England die Bedeutung eines Pools von Daten auf Kreditebene bereits erkannt haben, könnte diese marktgeführte Initiative ein wichtiger Schritt zur Realisierung sein."

Die Daten werden von der Data Alliance von Moody's Analytics, einem Kooperationsprojekt zwischen führenden Finanzinstituten und Moody's Analytics, zusammengeführt und damit die weltweit größte Sammlung von Kreditrisikodaten geschaffen. An diesem Datenkonsortium, das zu den weltweit größten und umfassendsten zählt, sind mehr als 120 weltweit führende Banken, Versicherer, Vermögensverwalter und multilaterale Entwicklungsbanken beteiligt. Mit dieser Initiative wird das Datenkonsortium von Moody's Analytics zu gewerblichen Immobilien in den USA, das Daten zu Krediten im Wert von mehr als 588 Milliarden US-Dollar in über 105.000 Liegenschaften in 361 Ballungsräumen umfasst, auf Großbritannien und Europa ausgeweitet.

„Wir freuen uns, im Rahmen der Partnerschaft mit der Business School der City, University of London diese wichtige CRE-Ressource in Großbritannien und Europa zu schaffen, da wir uns dem Ziel verschrieben haben, die CRE-Branche bei der Bewältigung der durch die Pandemie verursachten tiefgreifenden Veränderungen zu unterstützen", sagte Jacob Grotta, Head of Risk and Finance Solutions bei Moody's Analytics. „Die Data Alliance beabsichtigt, Instituten hochwertige Daten, robuste Analysen und fortschrittliche Modellierungsmöglichkeiten für den Umgang mit Kreditrisiken über den gesamten Zyklus hinweg zur Verfügung zu stellen."

Dr. Nicole Lux, Senior Research Fellow an der Business School (ehemals Cass) der Universität London, ist an der Leitung der Initiative beteiligt. Auf Grundlage ihrer umfangreichen Erfahrung in der Erhebung von Immobiliendaten führt Dr. Lux die Umfrage zu britischen CRE-Krediten durch, für die seit mehr als 20 Jahren Daten von mehr als 100 teilnehmenden Unternehmen gesammelt werden, um einen umfassenden Datensatz über die gewerbliche Immobilienfinanzierung des Marktes zu erstellen. Dr. Lux wird bei der Sammlung von Kreditinformationen für die Initiative von City und Moody's Analytics in Großbritannien mit Branchenteilnehmern zusammenarbeiten.

„Moody's Analytics hat fundierte Erfahrungen im Sammeln und Analysieren von CRE- und Kreditdaten auf dem US-Markt", sagte Dr. Lux. „Ich freue auf die Zusammenarbeit mit der Data Alliance, um den Umfang unserer Umfrage rund um CRE-Kredite auf Daten auf Darlehensebene auszudehnen und ein leistungsfähigeres Analytik- und Benchmarking-Instrument für CRE-Marktteilnehmer in Europa zu schaffen."

Hier finden Sie weitere Informationen über die Data Alliance von Moody's Analytics.

Über Moody's Analytics

Moody's Analytics unterstützt Führungskräfte mit Tools für Finanzinformationen und Analysen dabei, schnellere und bessere Entscheidungen zu treffen. Unsere fundierte Risikoexpertise, weitreichenden Informationsressourcen und der innovative Technologieeinsatz helfen unseren Kunden, sich in einem im Wandel befindlichen Marktumfeld souverän zu behaupten. Unsere branchenführenden, preisgekrönten Lösungen mit Recherchen, Daten, Software und Beratungsdiensten sind weithin dafür bekannt, ein nahtloses Kundenerlebnis zu gewährleisten. Mit unserem Engagement für Exzellenz, offenen Denkansatz und Fokus auf die Erfüllung der Kundenbedürfnisse sind wir ein zuverlässiger Partner für Tausende von Organisationen weltweit. Weitere Informationen über Moody's Analytics erhalten Sie auf unserer Website oder über Twitter und LinkedIn.

Moody’s Analytics ist eine Tochtergesellschaft der Moody’s Corporation (NYSE: MCO), die für 2019 Umsatzerlöse in Höhe von 4,8 Milliarden US-Dollar berichtete, weltweit rund 11.200 Mitarbeiter beschäftigt und Niederlassungen in 40 Ländern unterhält.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20201109005880/de/

Contacts

KATERINA SOUMILOVA
Moody’s Analytics Communications
+1.212.553.1177
Moody’s Analytics Media Relations

moodysanalytics.com
twitter.com/moodysanalytics
linkedin.com/company/moodysanalytics