Deutsche Märkte öffnen in 2 Stunden 45 Minuten

Modern Governance 9.0: Laut einem Bericht des Diligent Institute nutzen 65% der Vorstandsmitglieder angesichts neuer Herausforderungen externe Informationsquellen für die Unternehmensleitung

 Führungskräfte benötigen zusätzliche Informationen aus externen Quellen, um angesichts der Schnelllebigkeit des digitalen Zeitalters jederzeit auf dem Laufenden zu bleiben, so die Ergebnisse einer Befragung von knapp 200 Vorstandsmitgliedern

Laut einem neuen Bericht des Diligent Institute nutzen Unternehmensvorstände angesichts zunehmender Kontrollen unabhängige, externe Informationsquellen, die über unternehmensinterne Berichte hinausgehen. Das Diligent Institute ist der Forschungszweig von Diligent, einem marktführenden Unternehmen im Bereich der Modern Governance, auf dessen Erkenntnisse über 17.000 Unternehmen und 650.000 Führungskräfte weltweit vertrauen.

Der Bericht mit dem Titel „ Beyond the Board Room: How Directors Gain Insight" gibt die Ansichten von fast 200 Vorstandsmitgliedern weltweit wieder. Laut der Befragung verbringen 65% der Vorstandsmitglieder Zeit damit, zur Vorbereitung auf Aufsichtsratssitzungen unabhängige Informationen über ihre Unternehmen zu sammeln, und 40% der Vorbereitungszeit sind anderen Aktivitäten als dem Lesen des vom Management vorbereiteten Materials gewidmet.

„In der schnelllebigen Welt von heute werden für Vorstandsmitglieder höhere Maßstäbe angelegt, und sie stehen außerdem unter größerem Druck als je zuvor. Deshalb entwickeln sie neue Taktiken, um den Anforderungen ihrer Rolle gerecht zu werden", so Brian Stafford, CEO von Diligent. „Unsere Forschungen arbeiten die Feinheiten der erweiterten Rolle eines Directors und der Ressourcen heraus, die Führungskräfte benötigen, um fundierte Entscheidungen zu treffen und den Wettbewerbsvorteil ihres Unternehmens zu sichern. Führungskräfte benötigen dafür Informationen aus zahlreichen, zuverlässigen Quellen und die Unterstützung ihres Unternehmens, um die Glaubwürdigkeit der externen Quellen anhand optimaler Verfahren sicherzustellen."

Um Erkenntnisse zu erlangen, lesen Führungskräfte Berichte über Branchentrends oder bewährte Governance-Verfahren und tauschen sich mit anderen Führungskräften aus, so der Bericht. Der Umfrage zufolge führen 79% der Vorstandsmitglieder im Vorfeld von Aufsichtsratssitzungen Gespräche mit anderen Vorstandsmitgliedern und 87% mit dem Management.

Neue globale Risiken wie das Coronavirus Covid-19, die Volatilität der Börsen und deren Auswirkungen auf Unternehmen setzen Vorstandsmitglieder zunehmend unter Druck, Erkenntnisse aus zahlreichen Quellen – innerhalb und außerhalb ihres Unternehmens – zu berücksichtigen. Einer der Befragten bemerkte: „Man handelt unverantwortlich, wenn man sich nur auf CEO-Berichte verlässt, um sich über die Geschehnisse in seiner Branche zu informieren, statt sich auch Einblicke aus verschiedenen anderen Quellen zu verschaffen. In der risikobehafteten Kultur von heute muss man laufend Risiken beurteilen. Verlässt man sich dafür nur auf eine Quelle, macht man seinen Job nicht richtig."

Diese neue Form der Due Diligence kann Vorstandsmitgliedern einerseits fundiertere Informationen liefern, birgt aber andererseits potenzielle Gefahren, insbesondere hinsichtlich der Berater und anderer Rechtsexperten im Unternehmen. Beispielsweise können externe Forschungsergebnisse unvollständig, veraltet oder einfach falsch sein und somit für Verwirrung unter den Vorstandsmitgliedern sorgen. Um dies zu verhindern, müssen geeignete Prozesse etabliert und die Vorstandsmitglieder mit der Technologie ausgestattet werden, mit der sie proaktiv sicherstellen können, dass sie glaubwürdige, zuverlässige Quellen nutzen und den Risiken in einer zunehmend digitalen Welt effektiv entgegenwirken.

„Mit der Geschwindigkeit der Veränderungen und Umwälzungen Schritt halten zu können, ist eine unglaubliche Herausforderung und gleichzeitig eine fantastische Chance. Für Vorstandsmitglieder bedeutet dies, dass sie die Dynamik der Wettbewerbslandschaft mit Argusaugen beobachten müssen, damit Unternehmen mit Weitblick optimale Entscheidungen für Aktionäre und Interessengruppen gleichermaßen treffen", so Erin Lantz, Vorstandsmitglied von TrueCar. „Nur wenn ein breites Angebot an Informationen von der Unternehmensleitung und unabhängigen Quellen zugänglich ist, entsteht ein vollständiges Bild des Unternehmens und damit die Fähigkeit, Risiken und Chancen zu identifizieren."

Insgesamt können die Ergebnisse des Berichts signifikante Auswirkungen auf die Art und Weise haben, wie sich Vorstandsmitglieder auf Aufsichtsratssitzungen vorbereiten, sowie auf die bei der Vorbereitung verwendeten digitalen Tools. Bei der Nutzung externer Forschungsergebnisse müssen sich Führungskräfte auf die Art der für den Vorstand bestimmten Informationen, optimierte Tools und Protokolle konzentrieren, um sicherzustellen, dass sie zuverlässiges und relevantes Material für ihre Entscheidungen heranziehen.

Den vollständigen Bericht finden Sie unter https://www.diligentinstitute.com/how-corporate-directors-gain-insight.

Über das Diligent Institute

Das Diligent Institute bietet Aufsichtstäten, Vorstandsmitgliedern und Führungskräften öffentlichen Zugang zu branchenführenden weltweiten Forschungsarbeiten zu Governance-Praktiken. Die Erkenntnisse des Instituts sollen eine fundierte Entscheidungsfindung sicherstellen, sodass Unternehmen einen gesteigerten ökologischen und sozialen Nutzen sowie langfristigen Wert erzielen können. Das Institut wurde 2018 als Forschungszweig der Diligent Corporation für Global Governance gegründet. Auf diligentinstitute.com erhalten Sie weitere Informationen und können aktuelle Forschungsergebnisse abonnieren.

Über Diligent

Diligent ist führend im Bereich der Modern Governance. Diligent befähigt Führungskräfte, Governance durch hochsichere, integrierte SaaS-Anwendungen in einen Wettbewerbsvorteil umzuwandeln und Unternehmen dabei zu unterstützen, in der heutigen komplexen, globalen Landschaft erfolgreich zu bestehen. Die cloud-basierten Anwendungen von Diligent optimieren die tägliche Arbeit von Vorständen, Ausschüssen und Aufsichtsräten, unterstützen die Zusammenarbeit und den sicheren Informationsaustausch innerhalb der gesamten Organisation, verwalten die Daten von Tochterunternehmen und Geschäftsbereichen und liefern die Erkenntnisse und Informationen, die Führungskräfte benötigen, um Governance-Defizite zu minimieren und neue Chancen zu nutzen.

Diligent hat das größte globale Netzwerk aus Aufsichtsrats- und Vorstandsmitgliedern sowie Führungskräften. Mehr als 17.000 Unternehmen und 650.000 Führungskräfte in über 90 Ländern vertrauen auf Diligent. Die Kundenbetreuung von Diligent ist rund um den Globus ausgezeichnet worden, und das Unternehmen betreut über 50% der Unternehmen des Fortune 1000 Index, 70% des FTSE 100 Index und 65% des ASX Index.

Auf www.diligent.com erfahren Sie mehr darüber, wie Modern Governance Unternehmen dabei unterstützt, ihre Konkurrenten und den Wettbewerb zu übertreffen.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20200304005223/de/

Contacts

Medien:
Nicholas Koulermos
Diligent@5wpr.com
646-843-1812