Deutsche Märkte öffnen in 3 Stunden 22 Minuten
  • Nikkei 225

    28.402,64
    +577,81 (+2,08%)
     
  • Dow Jones 30

    34.327,79
    -54,34 (-0,16%)
     
  • BTC-EUR

    36.962,60
    +750,51 (+2,07%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.241,97
    +44,05 (+3,68%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.379,05
    -50,93 (-0,38%)
     
  • S&P 500

    4.163,29
    -10,56 (-0,25%)
     

Model Anna Wilken: So viel kostet ihr Kinderwunsch

Anna Wilkens (24) sehnlichster Wunsch ist eine eigene Familie. Doch obwohl das Model gerade einmal 25 Jahre alt ist — also eigentlich im besten Alter —, hat es kaum Chancen, auf natürlichem Wege schwanger zu werden.

"Komplett überfordert"

"Dass ich aus der Kinderwunschklinik komme mit der Information: 'Ihre Werte sind so schlecht, fangen Sie bitte gleich jetzt mit künstlicher Befruchtung an!' damit hatte ich im Leben nicht gerechnet", erklärte die Laufstegschönheit im Gespräch mit 'Bild am Sonntag". Ihre Werte, die die Wahrscheinlichkeit einer Empfängnis zeigen, seien wie die einer Frau kurz vor den Wechseljahren. "Ich war komplett überfordert mit der Situation", gestand Anna. Ihr Partner, der Bundesliga-Profi Sargis Adamyan (27), steht jedoch voll hinter ihr.

Anna Wilken bleibt voller Hoffnung

Das Paar hat Annas Angaben zufolge bereits 30.000 Euro dafür bezahlt, sich seinen Kinderwunsch auf künstliche Art und Weise zu erfüllen — bislang erfolglos. "Am Montag wurden mir wieder zwei Embryos eingesetzt. Ich hoffe, dass diese beiden dieses Mal bleiben. Oder wenigstens einer", hoffte Anna Wilken. Auf die Unterstützung der Krankenkasse können Anna und Sargis dabei nicht zählen, denn Anna ist noch jung, das Paar unverheiratet. Dass andere nicht ihre Möglichkeiten haben, weiß das Model zudem: "Wir sind natürlich in einer absolut privilegierten Situation, weil wir uns diese teuren Behandlungen leisten können. Aber ich spreche hier auch für all die Paare, die vor der schweren Entscheidung stehen, ob sie sich für ihren Kinderwunsch hoch verschulden, vielleicht sogar einen Kredit aufnehmen müssen."

Ihren Kampf um eine Familie hat Anna übrigens in einem Buch nacherzählt. Anfang April erschien 'Na, wann ist es denn so weit?' Bleibt nur zu hoffen, dass sich Anna Wilkens sehnlichster Wunsch bald erfüllt.

Bild: Annette Riedl/picture-alliance/Cover Image