Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.163,52
    -90,66 (-0,50%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.907,30
    -40,43 (-0,82%)
     
  • Dow Jones 30

    39.150,33
    +15,57 (+0,04%)
     
  • Gold

    2.334,70
    -34,30 (-1,45%)
     
  • EUR/USD

    1,0697
    -0,0009 (-0,09%)
     
  • Bitcoin EUR

    60.096,30
    +94,52 (+0,16%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.348,74
    -11,58 (-0,85%)
     
  • Öl (Brent)

    80,59
    -0,70 (-0,86%)
     
  • MDAX

    25.296,18
    -419,58 (-1,63%)
     
  • TecDAX

    3.286,63
    -24,79 (-0,75%)
     
  • SDAX

    14.473,71
    -125,85 (-0,86%)
     
  • Nikkei 225

    38.596,47
    -36,55 (-0,09%)
     
  • FTSE 100

    8.237,72
    -34,74 (-0,42%)
     
  • CAC 40

    7.628,57
    -42,77 (-0,56%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.689,36
    -32,23 (-0,18%)
     

T-Mobile US enttäuscht mit Quartalsentwicklung

BELLEVUE (dpa-AFX) -Die Telekom-Tochter T-Mobile US US8725901040 rechnet mit mehr Neukunden als bisher. Der Nettovertragskundenzuwachs dürfte im laufenden Jahr bei 5,3 bis 5,7 Millionen liegen, teilte das Unternehmen am Donnerstag nach US-Börsenschluss in Bellevue mit. Im ersten Quartal hatte T-Mobile ein Plus von 580 000 erzielt. Analysten hatten allerdings mehr erwartet, der Aktienkurs sackte im nachbörslichen Handel um zwei Prozent ab.

Dazu beigetragen haben dürfte auch die Umsatzentwicklung. Die Erlöse sanken im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum um 2,4 Prozent auf 19,6 Milliarden US-Dollar. Experten hatten mit einem geringeren Rückgang gerechnet. Der Gewinn legte unter dem Strich dank geringerer Fusionskosten und einer günstigeren Steuerentwicklung um 172 Prozent auf 1,9 Milliarden Dollar zu.