Deutsche Märkte öffnen in 7 Stunden 16 Minuten
  • Nikkei 225

    27.476,55
    -129,91 (-0,47%)
     
  • Dow Jones 30

    33.949,01
    -207,68 (-0,61%)
     
  • BTC-EUR

    21.426,89
    -478,04 (-2,18%)
     
  • CMC Crypto 200

    529,02
    -7,87 (-1,47%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.910,52
    -203,27 (-1,68%)
     
  • S&P 500

    4.117,86
    -46,14 (-1,11%)
     

T-Mobile liebäugelt wohl mit Billiganbieter von Hollywood-Star

(Bloomberg) -- Die Deutsche-Telekom-Tochter T-Mobile US Inc. erwägt informierten Kreisen zufolge eine Übernahme von Mint Mobile, einem Mobilfunkanbieter im unteren Preissegment. Der Schauspieler Ryan Reynolds (“Deadpool”), der in TV-Spots für den Anbieter wirbt, hält dem Vernehmen nach rund ein Viertel der Anteile an Mint.

Wie zu hören ist, führt T-Mobile, die am US-Mobilfunkmarkt der zweitgrößte Player ist, bereits Gespräche mit Mint. Eine finale Entscheidung ist aber noch nicht gefallen. Mint ist nicht börsennotiert und könnte sich auch dafür entscheiden, unabhängig zu bleiben. Auch ein Verkauf an ein anderes Unternehmen wäre ein Option, hieß es.

Mint Mobile bietet laut Webseite Handytarife im T-Mobile-Netz ab 15 Dollar pro Monat an. Ein T-Mobile-Sprecher wollte sich zum Thema nicht äußern. Sprecher von Mint Mobile waren nicht umgehend für eine Stellungnahme zu erreichen.

Überschrift des Artikels im Original:T-Mobile Is Said to Weigh Buying Ryan Reynolds’ Mint Mobile

--Mit Hilfe von Scott Moritz.

More stories like this are available on bloomberg.com

©2023 Bloomberg L.P.