Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    13.298,96
    +46,10 (+0,35%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.539,27
    +22,17 (+0,63%)
     
  • Dow Jones 30

    30.155,00
    +185,48 (+0,62%)
     
  • Gold

    1.836,20
    -4,90 (-0,27%)
     
  • EUR/USD

    1,2145
    -0,0004 (-0,04%)
     
  • BTC-EUR

    15.640,40
    -215,73 (-1,36%)
     
  • CMC Crypto 200

    372,17
    -7,07 (-1,86%)
     
  • Öl (Brent)

    45,89
    +0,25 (+0,55%)
     
  • MDAX

    29.517,75
    +230,57 (+0,79%)
     
  • TecDAX

    3.117,66
    +32,33 (+1,05%)
     
  • SDAX

    13.969,70
    +127,08 (+0,92%)
     
  • Nikkei 225

    26.751,24
    -58,13 (-0,22%)
     
  • FTSE 100

    6.550,23
    +59,96 (+0,92%)
     
  • CAC 40

    5.609,15
    +34,79 (+0,62%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.441,16
    +63,97 (+0,52%)
     

T-Mobile legt sich mit Disney, DISH Network und AT&T an

Motley Fool Investmentanalyst
·Lesedauer: 4 Min.
Sprint-CEO Marcelo Claure und T-Mobile US’ CEO John Legere.
Sprint-CEO Marcelo Claure und T-Mobile US’ CEO John Legere.

T-Mobile (WKN:A1T7LU) reiht sich in die neue Generation von Pay-TV-Anbietern ein und bietet eine virtuelle MVPD-Lösung an. TVision, eine Überarbeitung seines traditionelleren Videodienstes, den es im vergangenen Jahr in ausgewählten Märkten startete, wird landesweit verfügbar sein, aber zunächst exklusiv für T-Mobile- und Sprint-Kunden.

Das neue TVision konzentriert sich auf kleine Pakete, die bereits ab 10 US-Dollar pro Monat erhältlich sind. Der Dienst wird gegen größere Pakete wie AT&Ts (WKN:A0HL9Z) AT&T TV und AT&T TV Now sowie gegen neue Wettbewerber wie Hulu Plus Live TV von Disney (WKN:855686) und Sling TV von DISH Network (WKN:A0NBN0) antreten.

Was ist TVision?

Das neue Produkt TVision von T-Mobile besteht aus drei Diensten, die alle zusammen funktionieren:

  • TVision Live bietet drei Stufen von Live-Übertragungen ab 39,99 US-Dollar pro Monat mit Schwerpunkt auf Sportprogrammen.

  • TVision Vibe ist ein Paket von Unterhaltungssendern für 9,99 US-Dollar pro Monat.

  • TVision Channels bietet die Möglichkeit, Premium-Abonnements wie Epix zu erwerben, ähnlich wie bei den Produkten anderer Sender.

Nutzer können Abonnements für alle drei Dienste kombinieren. Wenn man also Vibe-Kanäle, Live-Kanäle und ein Premium-Abonnement haben möchte, muss man nicht zwischen den Anwendungen hin- und herwechseln. Zusätzlich erhalten Live-Abonnenten 100 Stunden Cloud-DVR, der auch zur Aufzeichnung von Vibe-Sendern verwendet werden kann. Standalone-Vibe-Abonnenten müssen für DVR-Speicherplatz extra bezahlen.

Das Vibe-Paket für 10 US-Dollar pro Monat ist eine herausragende Option. Es gibt nur wenige Optionen für Live-TV zu einem so niedrigen Preis. Charter (WKN:A2AJX9) hat mit einem ähnlichen Streaming-Dienst, Spectrum TV Essentials, für 14,99 pro Monat experimentiert. AT&T bot zuvor WatchTV für 15 US-Dollar pro Monat an und bot es ausgewählten drahtlosen Abonnenten kostenlos an. Philo bietet ein 20-Dollar-Bündel pro Monat mit doppelt so vielen Sendern und unbegrenzter DVR.

Dennoch haben die kleinsten Bündelprodukte von AT&T und Charter nie viel Zugkraft gewonnen. Es ist also nicht klar, wie groß die Nachfrage nach einem superdünnen Bundle wie TVision Vibe ist.

TVision Live mag zwar günstiger sein als die Optionen von Hulu und AT&T, aber es hat auch weniger Sender. Es ist auf die eine oder andere Weise mit Sling TV zu vergleichen, aber der Service von DISH Network ist für Kunden, die sowohl an Sport als auch an Unterhaltung interessiert sind, preislich führend.

T-Mobile hat nicht die Größe, um zu konkurrieren

T-Mobile hat herausgefunden, wie schwierig es ist, ein überzeugendes Videoprodukt ohne den Vorteil der Größenordnung anzubieten. TVision baut auf der Grundlage der Layer3-TV-Übernahme von T-Mobile auf, für die T-Mobile 325 Millionen US-Dollar bezahlt hat. Das Unternehmen hat in diesem Jahr den größten Teil des Wertes der Übernahme abgeschrieben.

Die Einführung des Premium-Videoproduktes des Mobilfunkanbieters aus dem letzten Jahr war enttäuschend und bot das gleiche Bündel von Kanälen und die gleichen Funktionen wie die großen Konkurrenten für ungefähr den gleichen Preis. Das neue TVision ist in der Lage, niedrigere Preise als die Wettbewerber anzubieten, aber der Wert ist möglicherweise nicht vorhanden. Die meisten Kunden werden ihre Bedürfnisse durch die bestehenden Optionen von Hulu und Sling TV besser erfüllt sehen.

Die Wettbewerber von T-Mobile haben den Vorteil der Größe. DISH Network hat Millionen von Satelliten-TV-Abonnenten, und Disney besitzt einige der wertvollsten Fernsehsender. Diese Vorteile ermöglichen es ihnen, die Kosten niedrig zu halten.

Der einzige Vorteil, den T-Mobile hat, sind Dutzende von Millionen bestehender Kundenbeziehungen. Die Fähigkeit, regelmäßig mit diesem Kundenstamm in Kontakt zu treten, könnte das Unternehmen in die Lage versetzen, mehr TVision-Abonnements zu verkaufen als einen eigenständigen Unterhaltungsdienst. Und es könnte den Dienst mit kostendeckender Rendite betreiben, wenn es den Lebenszykluswert seiner Mobilfunkteilnehmer erhöht.

Die Verwendung eines Videoprodukts mit geringer Rendite zur Verbesserung der Abonnentenbindung bei anderen Diensten ist eine in der Branche übliche Strategie. AT&T nutzt es und bündelt einen seiner Videodienste mit einem drahtlosen und einem Heim-Internetdienst. Charter verwendet ihn, um Kunden an seinen Heim-Internetdienst zu binden.

T-Mobile könnte TVision nutzen, um Kunden davon abzuhalten, den Mobilfunkanbieter zu wechseln, aber es ist nicht klar, ob das Produkt überzeugend genug ist, um Kunden an sich zu binden. T-Mobile ist möglicherweise nicht in der Lage, ein echtes Bündel von Diensten wie seine Konkurrenten anzubieten, solange es nicht in der Lage ist, einen landesweiten Heim-Internetdienst über sein 5G-Netz anzubieten. Der Start von TVision könnte ein wenig verfrüht sein.

The post T-Mobile legt sich mit Disney, DISH Network und AT&T an appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Dieser Artikel wurde von Adam Levy auf Englisch verfasst und am 29.10.2020 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Walt Disney. The Motley Fool empfiehlt T-Mobile US und empfiehlt die folgenden Optionen: Long Januar 2021 $60 Calls auf Walt Disney.

Motley Fool Deutschland 2020