Deutsche Märkte öffnen in 4 Stunden 22 Minuten
  • Nikkei 225

    23.428,70
    -65,64 (-0,28%)
     
  • Dow Jones 30

    27.685,38
    -650,19 (-2,29%)
     
  • BTC-EUR

    11.067,88
    -32,78 (-0,30%)
     
  • CMC Crypto 200

    260,67
    -2,75 (-1,04%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.358,94
    -189,34 (-1,64%)
     
  • S&P 500

    3.400,97
    -64,42 (-1,86%)
     

Mit diesem Trick holst du den maximalen Geschmack aus Tiefkühlpizza raus

Jennifer Caprarella
·Freie Autorin
·Lesedauer: 2 Min.

Tiefkühlpizza gehört zu den beliebtesten Fertiggerichten der Deutschen - und das, obwohl sie bekanntermaßen nicht ganz so gut schmeckt wie selbstgemacht oder frisch vom Italiener. Doch es gibt einen Trick, mit dem sie dem Original geschmacklich zumindest etwas näher kommt.

homemade pizza margarita close up
Der Haken bei Tiefkühlpizza ist der Teig, der nie so gut schmeckt wie von der frischen Steinofen-Version (Symbolbild: Getty Images)

Denn die meisten halten sich beim Aufbacken der Tiefkühlpizza brav an die Angaben auf der Rückseite der Packung. Soll heißen: Ofen auf die angegebene Temperatur vorheizen, Folie von der Pizza und rein damit.

Wer Konsistenz und Geschmack verbessern will, braucht dem Haushalts-Portal “Frag Mutti” zufolge jedoch einen Extra-Schritt: Bevor du den Ofen vorheizt, fülle ein ofenfestes Behältnis mit Wasser, beispielsweise eine kleine Auflaufform oder einen Topf. Dieses stellst du auf den Boden des Ofens und lässt es darin, während die Pizza auf einer der darüberliegenden Schienen nach Anleitung backt.

Du machst Pizza lieber selbst? Auch dafür gibt es Tricks

Der Dampf, der sich dadurch im Ofen bildet, sorgt vor allem für einen leckeren Boden, der bei Tiefkühlpizza meist die große Schwachstelle ist. Statt zäh und trocken wird er dadurch locker und fluffig.

Weitere Tipps für leckere TK-Pizza

Einen weiteren Tipp hat Food-Bloggerin Katie Bingham-Smith parat. Sie empfiehlt, den Ofen nicht auf die auf der Packung empfohlene Temperatur von meist 180 oder 200 Grad vorzuheizen, sondern auf die maximale Temperatur des Ofens. Die meisten handelsüblichen Geräte schaffen bis zu 250 oder 275 Grad, was den klassischen Steinofen traditioneller Pizzabäcker näher kommt. Hierbei sollte die Pizza aber im Auge behalten werden, da sie mit dieser Methode viel schneller fertig ist und schnell anbrennen kann.

Rewe-Kunde freut sich auf TK-Pizza – und wird maßlos enttäuscht

Auf Reddit machte vor einiger Zeit außerdem der Trick die Runde, die Pizza nicht frisch aus der Tiefkühltruhe in den Ofen zu schieben, sondern sie vorher vollständig auftauen zu lassen. Der gleiche Reddit-User riet außerdem, den Rand vor dem Backen mit Olivenöl zu beträufeln.

Video: Pizza frisch wie am ersten Tag? So kann es funktionieren!